Trendlupe News:

Ford Fiesta RS WRC – Ford Abu Dhabi World Rally Team

Seit diesem Jahr ersetzt der Ford Fiesta RS WRC in der Rallye-Weltmeisterschaft den Ford Focus RS WRC, der seit 1999 in verschiedenen Ausführungen überaus erfolgreich an der Rallye-Weltmeisterschaft teilnahm und zwei Weltmeistertitel einfahren konnte.

Angetrieben wird der 300PS starke Flitzer von einem 1,6l Turbobenziner mit Direkteinspritzung. Allradantrieb ist aufgrund der Regularien der diesjährigen Weltmeisterschaft natürlich ebenso Pflicht wie das Sechsgang-Schaltgetriebe. Sein maximales Drehmoment von 450Nm liegt bei 4000 Umdrehungen in der Minute an, die bereits erwähnte Leistung von 300PS gibt es bei 6000 Umdrehungen in der Minute.

Obwohl der Ford Fiesta RS WRC in diesem Jahr debütiert, konnte man bereits einen Dreifach-Sieg im ersten Weltmeisterschaftslauf bei der Rallye Schweden einfahren. Ansonsten musste man sich stets dem Citroen DS3 WRC geschlagen geben, was momentan ein 2. Platz in der Fahrerwertung (Der Finne Mikko Hirvonen liegt 17 Punkte hinter dem siebenfachen Weltmeister und Rallye-Ausnahmefahrer Sébastien Loeb) sowie in der Konstrukteurswertung (Das Team „Citroen Total World Rally Team“ führt die WM-Wertung souverän mit 55 Punkten vor dem „Ford Abu Dhabi World Rally Team“ an) bedeutet. Allerdings kann sich das in den verbleibenden sechs Rennen noch ändern. Der Spannung würde es jedenfalls nicht schaden. Sébastien Loeb muss ja schließlich Citroen nicht unbedingt zum achten Mal in Folge Weltmeister werden …

2 Kommentare zu Ford Fiesta RS WRC – Ford Abu Dhabi World Rally Team

  1. Trends und News Trendlupe Blog // 5. August 2011 um 12:36 // Antworten

    Mein Trip zur WRC Rallye in Finnland ist bereits ein paar Tage her. Ich gestehe das mich vor dieser Reise Rallye Meisterschaften nur am Rande interessiert haben. Hin und wieder habe ich die Formel eins geschaut aber seitdem meine finnischen Sportler wi

  2. Trends und News Trendlupe Blog // 18. August 2011 um 9:15 // Antworten

    Nach einem spannenden Wochenende in Finnland geht es nun auch hier Zulande los. Die ADAC Rallye Deutschland geht heute mit 87 Teams aus 25 Nationen im Großraum Trier an den Start und verspricht packende Rennen und noch spektakuläre Bilder. Den Teams mit

Kommentar verfassen