80 Millionen Euro für die talentiertesten Teams und Geschäftsideen mit FIWARE-Technologie

Gesponserter Artikel

FIWARE-Technologie

Start-ups, Web-Unternehmer und auch mittlere und kleine Unternehmen, die die nächsten guten und interessanten Geschäftsideen für neue nützliche Apps oder Service-Angebote schon in der Schublade oder noch im Kopf haben und damit auf den großen Durchbruch aus sind, sollten jetzt auf eine wirklich große Chance achtgeben.

Denn nun geht es los: Das Programm in die digitale Wirtschaft der Zukunft ist gestartet. Für das „FIWARE Accelerator Programme“ der Europäischen Kommission werden insgesamt 80 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Damit sollen die Weichen für Programme und Entwicklungen für das Internet von Morgen mitfinanziert werden. Über 1000 Teams, Unternehmen und App-Entwickler, die die offene Standardplattform FIWARE anwenden und mit neuen und zukunftsweisenden Programmen überzeugen können, werden Fördermittel in Höhe von bis zu 150.000,- EUR erhalten.

Interessenten die dabei sein wollen müssen lediglich die offene Standardplattform FIWARE einsetzen. Die Opensource-Spezifizierungen der gesamten FIWARE sind  natürlich öffentlich und gebührenfrei nutzbar. FIWARE verfügt über allgemeine Hilfsmittel und Bauelemente, die offene Standardschnittstellen (API – Application Programming Interfaces) für die Programmierung bieten und Daten und Medien in großem Umfang schnell zu verarbeiten.

Alle die bereit sind, die digitale Zukunft mit ihren neuen Ideen mit zu gestalten, können sich jetzt also über das FIWARE-Portal beim FIWARE-Accelerator einschreiben und einen soliden Geschäftsvorschlag vorlegen. Falls das Projekt oder die Idee überzeugt und man als einer der mehr als 1.000 Unternehmen oder Teams mit den vielversprechendsten Ideen ausgewählt wird, kann man sich dank der folgenden Unterstützung auf das wesentliche, nämlich auf die eigentliche Entwicklung ihrer individuellen Idee konzentrieren. Alles weitere zu diesem Projekt findet ihr unter auf www.fiware.org.