Audi baut den Erfolg aus – A3 Stufenhecklimousine kommt

Audi präsentiert sich mit der neuen A3 Limousine jetzt offiziell und ganz frisch in der Klasse der kompakten Limousinen. Dabei baut man seitens Audi voll und ganz auf den Erfolg des A3. Der hohe Beliebtheitsgrad bei Autofahrern und die positiven Eindrücke des Audi A3 bei Journalisten und Fachleuten dürfte dabei für sich sprechen. Durch die Einführung der neue A3 Stufenhecklimousine macht es das Erfolgsmodell A3 nun auch für Autofahrer attraktiv, die sich lieber in eine Limousine setzen. Bislang gibt es den A3 sowohl als Drei- und Fünftürer, in einer Sportversion und als Cabrio.

Auf den ersten Blick könnte man die A3 vielleicht sogar mit dem Audi-Bestseller A4 verwechseln. Die A3 Stufenhecklimousine ist mit 4,46 Metern aber knapp 25 Zentimeter kürzer als der A4. Dank des langen Radstands sollen die Passagiere aber auch in der A3 Limousine im Fond reichlich Platz und komfortablen Zustieg genießen können. Der Kofferraum fasst ein Volumen von 425 Liter. Auf Wunsch lässt sich dieser durch das Umklappen der Fondlehnen, in die optional eine Durchladeeinrichtung integriert ist, aber auch erweitern.

Der Innenraum bietet gewohnt hohe Qualität. Die Basis-Variante kommt
zudem mit der Standardausrüstung wie sieben Airbags und ein CD-Radio
aus. Wer möchte kann sich natürlich auf eine riesige Optionsliste
freuen, um seine exklusive und einzigartige A3 Limousine zu gestalten.
Hierzu gehören beispielsweise ein Panorama-Glasdach, eine komplette
LED-Beleuchtung oder ein Abstands-Regeltempomat inkl. Staufunktion.

Vorsprung durch Technik und die Liebe zum Detail charakterisieren die A3
Limousine. Die elegante und moderne Instrumententafel mit ihrer
geschwungenen Front ist ein Hingucker. Das optionale Farbdisplay des
Fahrerinformationssystems (FIS) präsentiert die Grafiken in
hochdetaillierten 3D-Darstellungen. Die Mittelkonsole orientiert sich
leicht zum Fahrer hin, wirkt souverän und hat alles an seinem Platz.

Anfangs wird es für die A3 Limousine in Deutschland und Europa drei
Vierzylinder-Motoren geben. Dazu gehören der 2.0 TDI mit 110 kW (150
PS), der 1.4 TFSI mit 103 kW (140 PS) sowie der 1.8 TFSI mit 132 kW (180
PS). Wahrscheinlich zum Jahreswechsel soll dann noch eine S3 Limousine
mit 221 kW/300 PS die A3-Modellreihe vervollständigen.

1 Kommentar

  1. Budapest, die Hauptstadt Ungarns war das Ziel vergangenes Wochenende. Allerdings nicht um die Schönheiten der an der Donau gelegenen Stadt zu bewundern, sondern um den neuen Audi A3 Limousine Probe zu fahren. Warum ausgerechnet Ungarn? Nun ja, ich denk

Kommentar verfassen