Aufrüstung von Auto Stereoanlagen: die ersten Schritte

Wer ein neues oder gebrauchtes Auto kauft und mit dem Sound der werksmontierten Stereoanlage nicht zufrieden ist (oft aus gutem Grund, da Hersteller gerne am Audio System sparen), mag sich vornehmen selbst das Auto aufzurüsten. Solange etwas handwerkliches Geschick vorliegt, muss man kein Experte für so eine Aktion sein – gute Vorbereitung und ein vorher verfasster Vorgehensplan sind genug.

Strategie

Wenn man die schon vorhandene Anlage verbessern will, ohne gleich das ganze System auszutauschen gibt es drei relativ einfache Schritte, die zusammen den Sound erheblich verbessern: bessere Lautsprecher einbauen, und einen Amplifier und Subwoofer installieren. Der Subwoofer verleiht einen volleren Bass und der Amplifier sorgt für sauberere Tonüberleitung vom Stereo zu den Lautsprechern, besonders bei erhöhter Lautstärke.

Bei den Lautsprechern sollte darauf geachtet werden, dass die neu Vorgesehenen die richtige Größe und Form haben, um die Alten zu ersetzen. Außerdem sollte die Watt-Leistung mit den vorhandenen Autokabeln übereinstimmen. Damit sich die Aufrüstungsarbeit überhaupt lohnt und ein merklich besserer Sound produziert wird müssen alle Komponenten, die eingebaut werden, von guter Qualität sein.

Vor dem Einbau lohnt es sich auch im Service-Handbuch des Autos die Werkzeichnung zu begutachten, um verfolgen zu können wo relevante Kabel in der Verkleidung verlegt sind. So kann ein Plan entworfen werden wo hantiert werden muss, um die neuen Komponenten anzuschließen. Auch muss vorher entschieden werden an welchen Stellen der Subwoofer und der Amplifier angebracht werden. Je nach Größe kann der Subwoofer unter einen Vordersitz passen oder im Kofferraum untergebracht werden müssen. Der Amplifier darf nicht auf einer metallischen Unterlage angebracht werden und passt in den Kofferraum, oder unter, hinter und zwischen Sitzen.

Komponenten

Abgesehen von den Lautsprechern, Amplifier und Subwoofer sind nur passende Kabel und Kabelgeschirr, wie Aderendhülsen die Kabelverbindungen sicherer montieren, für den Einbau nötig.

Auch an Werkzeugen ist nicht sehr viel erforderlich. Verschiedene Schraubenzieher und Schraubenschlüssel (u.a. Inbusschlüssel und Steckschlüssel), ein elektrischerer Bohrer, eine Drahtzange und Isolierband sind ein Muss, aber viele Werkzeuge sind zwar hilfreich (besonders wenn man saubere Arbeit leisten will) aber nicht absolut notwendig. Dazu gehören eine Abisolierzange, ein Kabelführer und besondere kleine Auto Brecheisen, mit denen sich Innenverkleidung lösen lässt. Je nach Autotyp mag anderes Werkzeug nötig sein, aber das meiste ist im normalen Werkzeugkasten zu finden.

Kosten

Durch Eigeneinbau und Verzicht darauf die Stereoanlage voll zu ersetzen wird Geld beim Aufrüsten gespart. Subwoofer Preise befinden sich so zwischen 20 bis 300 Euro, wobei der Durchschnitt bei um die 100 Euro liegt. Lautsprecher Sets fangen ähnlich bei 20 Euro an, gehen aber ziemlich unbeschränkt bis zu mehreren tausend Euro in die Höhe. Der Preis eines Amplifiers hingegen bewegt sich im 40 bis 100 Euro Bereich.

Jeder muss selbst nach eigenem Budget und Qualitätswunsch entscheiden, aber für rund 300 Euro kann man schon ganz ordentlich aufrüsten.

Schritt für Schritt Anleitungen wie alle drei Zusätze eingebaut werden sind online einfach zu finden – YouTube, zum Beispiel, kommt immer zur Hilfe.