Bitcoin – Wozu braucht man diese überhaupt und was habe ich davon?

Bitcoin ist eine neue Währung, auch bekannt als Kryptowährung. Mit ihr lassen sich Transaktionen ohne Zwischenhändler tätigen. Banken verlieren somit ihren Nutzungswert. Bitcoin kann z.B. für den Kauf von Waren verwendet werden. Doch auch viele Online Casinos (siehe www.casinoonlinespielen.info) bereichern sich an den Vorteilen dieser neuen Währung und gewähren dem Spieler die Verwendung von Bitcoin für ihre (Wett-) Einsätze. Doch für Viele geht es ausschließlich darum, reich zu werden, indem man mit Bitcoin handelt. Der Preis von Bitcoin explodierte im Jahr 2017 in die Tausende.

Bitcoins können verwendet werden, um Waren anonym zu kaufen. Darüber hinaus sind internationale Zahlungen einfacher und günstiger, da Bitcoins an kein Land gebunden sind und keiner Regulierung unterliegen. Kleine Unternehmen mögen sie, weil keine Kreditkartengebühren anfallen. Manche Leute kaufen Bitcoins nur als Investition und hoffen, dass sie langfristig an Wert gewinnen.

Wie und wo kann man Bitcoin erwerben? Gibt es bestimmte Institutionen oder Märkte, die man kennen sollte?

Bitcoin an der Börse kaufen

Viele Marktplätze, die auch Bitcoin Börsen genannt werden, erlauben es den Menschen, Bitcoins in verschiedenen Währungen zu kaufen oder zu verkaufen. Coinbase ist eine der führenden Börsen, zusammen mit Bitstamp und Bitfinex. Dennoch kann die Sicherheit zu einem Problem werden: Bitcoins im Wert von mehreren Millionen Dollar wurden von Bitfinex gestohlen, als es im Jahr 2016 gehackt wurde.

Handel

Menschen können mithilfe mobiler Apps oder ihrer Computer Bitcoins miteinander austauschen. Es ist vergleichbar mit dem digitalen Senden von Bargeld.

Mining

Leute stehen in Konkurrenz miteinander, um Bitcoins zu „minen“. Das erfolgt mit Hilfe von Computerspiele, wo man versucht komplizierte mathematische Puzzles zu lösen, um dann Bitcoins zu erhalten. Gegenwärtig wird ein Gewinner ungefähr alle 10 Minuten mit 12,5 Bitcoins belohnt.

Bitcoin – Ist es alles nur ein Hype oder steckt dort tatsächlich mehr dahinter? Wie sieht die Zukunft aus?

Bitcoins werden in einem digitalen Bitcoin Wallet gespeichert, der entweder in der Cloud oder auf dem Computer eines Benutzers vorhanden ist. Dieser Wallet (Brieftasche) ist eine Art virtuelles Bankkonto, mit dem Benutzer Bitcoins senden oder empfangen, Waren bezahlen oder ihr Geld sparen können. Im Gegensatz zu Bankkonten sind Bitcoin-Geldbörsen nicht von der FDIC versichert.

Obwohl jede Bitcoin Transaktion in einem öffentlichen Protokoll aufgezeichnet wird, werden die Namen von Käufern und Verkäufern nie angezeigt – nur ihre Wallet-IDs. Während das die Transaktionen der Bitcoin-Benutzer privat hält, können Benutzer etwas kaufen oder verkaufen, ohne das es einfach mal so zurückverfolgt werden kann. Deshalb ist es die bevorzugte Währung für Menschen, die Drogen oder andere illegale Aktivitäten kaufen.

Wenn wir alle diese Informationen in Betracht ziehen, um uns ein grobes Bild zu Bitcoin machen zu können, so müssen wir zugeben, dass niemand weiß, was aus Bitcoin werden wird. Es ist immer noch weitgehend ungeregelt und unkontrolliert, aber einige Länder wie Japan, China und Australien haben begonnen, ihre Vorschriften zu ändern. Viele Regierungen sind besorgt über die Besteuerung und ihre fehlende Kontrolle über die Währung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen