Die gegenwärtig fünf weltweit angesagtesten Modemarken (laut Lyst)

Zwar hat noch nicht jeder von uns von „Lyst“ gehört, aber wenn deren Stimme ertönt, geht ein Zittern und Raunen durch die gesamte Modewelt.

Denn im sogenannten Lyst-Index wird einmal im Quartal das aktuelle Ranking der angesagtesten Modemarken und -artikel veröffentlicht. Diese Reihung beruht vor allem auf den Kaufgewohnheiten von 150 Millionen Menschen, die diese globale Shopping-Mode-Plattform und Suchmaschine jedes Jahr nutzen. Diese untersucht unter anderem das Verbraucherverhalten, die eingegebenen Suchkriterien und die mit Mode verknüpften Kanäle der soziale Medien, um ein genaues Bild der derzeit beliebtesten Modemarken zu erhalten.

Hier haben wir für Sie nun jene fünf Modeunternehmen zusammengetragen, die derzeit die Charts anführen.

5. Prada

Wie wir wissen, nicht nur der Teufel trägt Prada. Das weltberühmte italienische Modehaus, mit seinen außergewöhnlich guten Verbindungen zu viele Prominenten im Jet-Set, hat es auch in diesem Quartal in die Top 5 der Beliebtheitsrangliste geschafft, und dies trotz seines Wagnisses, sich in neuen Betätigungsfeldern zu versuchen.

Die Outdoor-Pop-ups haben aktuell wieder Hochkonjunktur und auch Prada hat diesmal auf die drei Elemente der Outdoor-Welt gesetzt: Garten, Küste und die Berge. Die Kollektion reicht von Strandtüchern bis hin zu Bomberjacken und zeigt einmal mehr, dass Prada nicht umsonst wegen seines klassischen und schlanken Stils berühmt geworden ist.

Und so ganz nebenbei ist dieses Mailänder Unternehmen noch strategische Partnerschaften mit Cartier und sogar der UN-Organisation IOC-UNESCO eingegangen. Mit dieser Zwischenstaatlichen Ozeanographische Kommission soll die Menschheit zur Sensibilisierung für den Schutz der Meere aufgerüttelt werden.

4. Louis Vuitton

Die Kollektion Herbst/Winter 2021 wurde von einigen der besten Modedesigner der Welt geleitet, darunter auch Nicolas Ghesquiére, der als Kurator zur spannenden Ästhetik der neunen Linie beträchtliches beitrug. Und von diesen Engagements hat die Marke Louis Vuitton in diesem Quartal reichlich profitiert.

Mit dem Sommer kam auch eine neue Menswear-Kampagne, die von der Boyband BTS getragen wurde, und eine atemberaubende Auswahl hochwertiger Kleidungsstücke lieferte. Designer Virgil Abloh hat zu diesem Anlass sogar einen Spielfilm lanciert, in dem jedes BTS-Mitglied in seiner neuen Kleidung durch eine futuristische Umgebung navigiert.

Das Video verzeichnete innerhalb einer Stunde nach Erscheinen auf YouTube mehr als zwei Millionen Aufrufe, eine Statistik, die die Popularität der Marke in diesem Jahr nur noch mehr unterstreicht.

3. Nike

Der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike ist unter anderem dafür bekannt, dass er mit seinen regelmäßigen Rabattaktionen, die vor allem auf den Internetverkauf abzielen, bedeutend seinen Umsatz steigern kann. Dies wird in ähnlich offensiver Weise getan, wie so manche Glücksspiel-Webseite seine Kunden mit exklusiven Boni ohne Einzahlung anlockt, um neue Spieler zu generieren. Aber Nike ist natürlich auch aus anderen Gründen weiterhin sehr beliebt, sonst wäre dieses Unternehmen nicht unter den Top-Drei Modemarken der Welt anzufinden.

Denn das Outfit das Nike auf den Markt bringt, spricht noch immer den größten Teil unserer Gesellschaft an. Denn egal ob Teenager, die die neuesten Sneaker unbedingt haben wollen, oder Fitness-Fanatiker, die den Tragekomfort und den sportlichen Look der Marke lieben, Nikes berühmtes „Swoosh“-Logo ist immer und überall präsent.

Auch die ersten zwei Quartale 2021 waren für das 1964 gegründete Unternehmen ausgesprochen ertragsreich. Der „Air VaporMax“, der zu 40 % aus recycelten Materialen besteht, fand bei den Käufern rasenden Absatz, aber auch die Werbekampagne rund um die vierfache Grand-Slam Siegerin und erste asiatische Tennisspielerin die Spitze der Weltrangliste erklommen hatte, Naomi Osaka, hat dazu beigetragen hat, die Marke (fast) ganz oben in den Beliebtheitslisten zu etablieren.

2. Dior

Der französische Luxusgüterhersteller „Christian Dior“ ist zum Synonym für den Begriff Mode geworden und hat auch in diesem Quartal auf dem zweiten Platz des aktuellen Rankings abgeschlossen.

Die neue Dior-Kollektion „Cruise 2022“ wurde diesen Sommer pompös in einer spektakulären Show in Athen präsentiert und hat uns eindringlich gezeigt, wie modern die klassische Antike auch heute noch wirken kann. Und bei der Herrenkollektion wurde auf die Zusammenarbeit mit Chitose Abe und Sacai gesetzt. Als Ergebnis der Partnerschaft wurden die besten Eigenschaften der beider Marken vereint. Abe brachte den Einfallsreichtum von Sacai in das etablierte Unternehmen Dior ein, um so ein faszinierendes Gesamtkunstwerk zu schaffen.

Aber auch im Reich der Parfums erlebte Dior ein weiteres duftendes Quartal, und diesmal entpuppte sich die Transgender-Persönlichkeit Jin Xing als ultimative Werbeträgerin.

1. Gucci

Gucci, das italienische Modeunternehmen, hat zum vierten Mal in Folge seine Spitzenposition im Ranking der Quartalssieger behaupten können, eine angemessene Hommage an das in diesem Jahr 100-jährige Bestehen des Unternehmens.

Gucci begeistert die Modewelt weiterhin mit seiner gestochen scharfen Aria-Kollektion, die in Zusammenarbeit mit der spanischen Luxusmarke Balenciaga entworfen wurde. Dieses Sortiment an edlen Stücken umfasst neben Sanduhrtaschen auch extra-hohe Stiefel und Schmuck aller Variationen. Ein weiteres Beispiel wie gut zwei große Modemarken zusammenarbeiten und sich ergänzen können.

2021 wagte sich Gucci abermals in den Haushaltswarenmarkt und die Kunden waren begeistert von den luxuriösen Dingen des täglichen Gebrauchs. Die Serie mit dem Titel „Décor“ beinhaltet auch ein umfangreiches Möbelset, das mit Sicherheut jeden Haushalt schmücken wird.

Und um den Erfolg für Gucci klassisch erfolgreich abzurunden, war ihre #GucciBeloved-Kampagne in diesem Jahr die Social-Media-Sensation in der Modebranche.

Photo by NordWood Themes on Unsplash