Ein perfekter Männertrip in die „Sin City“ Las Vegas

Bei einem perfekten Männetrip sind die Herren der Schöpfung einmal ganz unter sich. Wo ist dies besser möglich als in der spannenden Stadt der Glücksspiele? Nicht erst seit „Hangover“ ist die Reise in die Stadt der 1000 Lichter ein unvergessliches Abenteuer. In der Metropole lassen sich ausgelassene Partys mit glücksspielreichen Casino-Abenden verbinden.

Männertrip nach Las Vegas: Dresscode im Casino beachten

Sobald die Tickets gebucht sind und die Reiseplanung sich konkretisiert, geht es ans Kofferpacken.  Egal, in welche Ecke von Las Vegas es die Männertruppe verschlägt: In nahezu jedem Hotel gibt es ein Casino. Für die Reise nach Las Vegas ist es daher vonnöten, die passende Kleidung am Mann zu tragen. Es gibt keinen Dresscode im heißen Las Vegas, das mitten in der Wüste Nevadas liegt. Doch gemeinhin gilt es zwischen casino-tauglicher und nicht casino-tauglicher Kleidung zu unterscheiden.

  • Schlaue Touristen wissen, dass Jeans und Jacke genauso gut zum Glücksspiel passen wie Feuer und Wasser miteinander harmonieren. Stattdessen greifen die Herren auf ihrem Glücksspiel-Männertrip bewusst zu bequemen, aber legeren Shorts, T-Shirt, Gürteltasche und Basketball-Kappe.
  • Die Gelegenheitsspieler beim Männertrip tauschen das T-Shirt gegen ein Poloshirt oder ein kurzärmliges Hemd ein.
  • Eine Spur vornehmer kommt ein eleganter Gelegenheitsspieler daher. Er trägt helle Chinos, ein kurzes Hemd und dazu wahlweise Segelschuhe oder luftige Halbschuhe.
  • In einigen Hotels genügt ein elegantes Hemd jedoch nicht. In den von der glamourösen Luxuswelt geprägten Filmhotels erwarten die Betreiber, Mitspieler und Gäste eine entsprechende Aufmachung: Ein teurer Anzug oder Smoking steht hier auf der Tagesordnung und gehört zum guten Ton.

Außerhalb des Casinos benötigen die Männer gewöhnliche und bequeme Kleidung, mit der die warmen Temperaturen ertragbar sind. Für noble Restaurants und lange Partynächte bietet sich zusätzlich eine vornehme Abendrobe an.

Grundregel für Glücksspiel-Neulinge:  Vor der Reise im Online Casino mitmischen

 Für Frischlinge, die sich noch nie im realen Glücksspiel versucht haben, stellen die Casinos in Las Vegas ein nicht kalkulierbares Risiko dar. Für einen erfolgreichen Glücksspielabend ist es anzuraten, sich im Vorfeld mit dem Thema vertraut zu machen. Dazu eignen sich in erster Linie zuverlässige Online Casinos mit attraktiven Boni. Hier haben Männer die Chance, vor ihrer geplanten Reise in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten Slots auszuprobieren, an Freispielen ohne Einzahlung teilzunehmen sowie einen Willkommens-Bonus zu erhalten. Vielleicht winkt dabei ebenfalls der erste große Gewinn, bevor es in eine der umsatzstärkten Glücksspielstädte der Welt geht. Selbstverständlich geht das auch online, zum Beispiel im Luxury Casino.

Las Vegas Strip: 6,8 Kilometer pures Vergnügen

Die meiste Zeit lässt sich auf dem Männertrip damit verbringen, den weltbekannten Las Vegas Strip auf eigene Faust zu entdecken. Auf 6,8 Kilometern reihen sich Dutzende moderne Casinos und preisgekrönte Hotels aneinander. Es gibt zahlreiche Themenhotels, die zum Verweilen einladen – darunter das Hotel „Paris“ inklusive Eiffelturm oder ein Hotel im venezianischen Stil. Nicht nur zu Fuß, auch aus luftigen Höhen lässt sich das Lichtermeer des bekannten Strips bestaunen. Mutige Männer fahren gemeinsam mit den Freunden im gigantischen, 167 Meter hohen High Roller mit. Das weltweit höchste Riesenrad gehört dem großen Vergnügungskomplex „The Linq“ an.

Die Anzahl der Casinos in Las Vegas wächst stetig. 2018 gab es bereits mehr als 30 Casinos allein am Las Vegas Strip.

Bellagio Fountains – faszinierende 1.200 Wasserdüsen

Der erste Gedanke, den viele Touristen mit der Stadt Las Vegas verbinden, hat mit hohen Wasserdüsen zu tun: Die Rede ist vom weltbekannten Bellagio Hotel und dessen beeindruckenden Wassershow. Halbstündlich findet die mit Musik unterlegte Show in der Zeit zwischen 15 und 19 Uhr kostenfrei vor dem Hotel statt. Ab 19 Uhr genießen die reiselustigen Männer das Wasser-Spektakel alle 15 Minuten. Ins richtige (Show-)Licht werden die meterhohen Wasserdüsen durch die 5.000 Scheinwerfer in der Umgebung gerückt.

Minus 5 Ice Bar – kälteste Erfahrung in Las Vegas

Die Stadt in der Wüste auf Eis gelegt – das verspricht die tiefgefrorene Minus 5 Eis Bar. Herren holen sich auf den vereisten Stühlen und Tischen die dringend benötigte Abkühlung. Selbstverständlich gönnen sie sich hier ebenfalls einen auf Eis gelegten Cocktail. In insgesamt zwei Locations auf dem Strip – im Mandalay Bay Resort und Venetian Hotel & Casino – ist die eisgekühlte Attraktion zu sehen. Die Tickets kosten je nach gewähltem Paket zwischen 17 und 75 US-Dollar.

„Rose.Rabbit.Lie“ oder „Surrender“ – während einer angesagten Party die Nacht zum Tag machen

Sobald in Las Vegas die Sonne untergeht, erwachen die Clubs und Bars zum Leben und laden zum Tanzen ein. Die Jungstour führt in einen oder mehrere der angesagtesten Clubs der Stadt mit energiegeladenen DJs, leckeren Getränken oder reizvollen Tänzerinnen. Möglichkeiten, die Nacht zum Tag zu machen, bestehen in Las Vegas viele. Im Club „Surrender“, der zum „Encore Hotel“ zählt,  legen bekannte Welt-DJs wie David Guetta oder Adrian Lux auf. Währenddessen räkeln sich verführerische Go-Go-Tänzerinnen im plüschig-modernen Innenraum der Lokalität. Musikalisch erwarten die Besucher die neusten Hits und Klassiker aus dem Dance- und Hip-Hop-Bereich. Damit nichts schiefgeht, bietet es sich an, vorab einen Tisch zu reservieren.

Coole Drinks und ausladende Nächte stehen auch bei dem „Rose.Rabbit.Lie“-Club auf dem Programm, der seine Gäste im Hotel „Cosmopolitan“ begrüßt. Der angesagte Club ist Restaurant und Lounge in einem. Der Einlass ist lediglich Ü21-Jährigen in eleganter Abendgarderobe vorbeihalten. Neben den verführerischen Cocktails zieht die Besucher das abwechslungsreiche Musik- und Showprogramm in den Bann. Darunter sind die Künstler und Artisten der bekannten „Vegas Nocturne“. Sie unterhalten die Besucher mit zirkusreifer Hochseilakrobatik oder sehenswerten Stepptänzen.

Las Vegas Shows mit attraktivem Entertainment-Programm

Las Vegas ist nicht nur eine Stadt des Glücksspiels, sondern bietet zudem ein breites Spektrum an Entertainmentprogrammen an. Die Showproduktionen sind legendär und setzen immer neue Maßstäbe. Sie finden in vielen Hotels statt, wobei die Tickets vor Ort oder im Internet erhältlich sind. Die Angebotsvielfalt reicht von erotischen Shows (beispielsweise der Tanzshow X Burlesque) über Pin-Up-Shows bis zum bekannten Cirque du Soleil.

Ein gebuchter Helikopterflug eröffnet einen beeindruckenden Ausblick auf das Lichtermeer von Vegas.

Einkaufsbummel am Abreisetag

Nach einigen langen Nächten steht die Heimreise und damit das Ende des Männertrips an. Zuvor lohnt sich der Besuch der abwechslungsreichen Einkaufsstraßen.  Trendbewusste Herren besuchen die  „Boulevard Mall“ nahe des Strips, Schnäppchenjäger bummeln in den „Las Vegas Premium Outlets“ im nördlichen oder südlichen Ende des Strips. Zu beachten ist, dass in den ausgeschriebenen Preisen gewöhnlich keine Steuer inbegriffen sind. Die  „Sales Tax“ von 8,1 Prozent ist an der Kasse zu entrichten.

Pixabay.com © linda72 (CC0 Creative Commons)

Pixabay.com © ys-Park (CC0 Creative Commons)