My #First call home – Vodafone „Firsts“

Freude mit anderen Menschen teilen

Die Vodafone-Kampagne „Firsts“ haben wir euch ja bereits vorgestellt. In dieser Kampagne möchte Vodafone die Menschen motivieren die unterschiedlichsten Dinge, auch mit Hilfe von Vodafone Technologie, zum ersten Mal zu machen und so vielleicht Träume wahr werden zu lassen und seine Freude auch mit anderen Menschen zu teilen. Jean-Marie Minani Titero beispielsweise unterstützt Menschen, die in Camps im Kongo leben. Mit Unterstützung der Vodafone-Foundation hilft er den meist obdachlosen Familien wieder mit Ihren Familien und Freunden mittels Handy zu kommunizieren. Dazu wurden im Mugunga Camp Telefonboxen aufgestellt, aus denen jeder so oft wie er möchte kostenlos telefonieren kann.Gerade die Kommunikation nach draußen ist sehr wichtig um am Leben teilzunehmen, so Jean-Marie Minani Titero. Daher läuft er zusätzlich auch mit seinem Handy durch das Camp und reicht sein Handy den Menschen dort. Viele telefonieren zum ersten mal in ihrem Leben. Jean-Marie zeigt ihnen dann was ein Handy ist und wie man es benutzt.

Auch wenn man es sich hierzulande vielleicht gar nicht mehr vorstellen kann, aber in anderen Ländern ist ein Handy alles andere als selbstverständlich. Viele Menschen wissen überhaupt nicht was ein Handy oder gar ein Smartphone ist. Ein Anruf, etwa nach Hause in die Heimat, ist für die meisten dieser Menschen alles andere als Alltäglich.

Umso wichtiger sind auch solche „kleinen“ Dinge, die den Menschen ein Stück Lebensfreude und Kommunikation mit der Außenwelt wiederbringen. Die Vodafone-Kampagne „Firsts“ und Menschen wie Jean-Marie Minani Titero sind dafür ein wichtiger Baustein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen