Nuki Smart Lock – das elektrische Türschloss im Test

Türschloss mit dem Smartphone öffnen

Nuki Smart Look – das elektrische Türschloss im Test

Smart Home Lösungen für die heimischen vier Wände erlebten in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung. Was mit funkgesteuerten Steckdosen begann, reicht heute bis in jeden Winkel des Hauses – von funkgesteuerten Rollladen über intelligente Heizungssensoren bis hin zur kompletten Raumüberwachung. Was früher noch kaum denkbar erschien ist heute schon fast Standard. Wie wäre es jetzt, wenn man sein Hausschlüssel einfach gegen sein Smartphone tauscht? Immerhin hat man dieses doch eh die ganze Zeit bei sich. Daher werden wir in den kommenden Tagen das intelligente Nuki Smart Lock inklusive Nuki Bridge testen und euch hier vorstellen.

Nuki Smart Lock – elektronisches Türschloss zum Öffnen mit dem Smartphone

Das Nuki Smart Lock haben wir bereits installiert und werden uns nun anschauen, ob es eine sinnvolle Ergänzung ist und das Leben etwas einfacher gestaltet oder ob dies nur eine nette Spielerei ist. Die Installation jedenfalls war ohne großen Aufwand in nur wenigen Minuten geschafft. Hier kommt es ein bisschen auf das Schloss an der Haustür an. Zwei mitgelieferten Montageplatten sind hierfür ausreichend, um das Nuki Smart Lock an der Haustür zu befestigen. Ist es einmal montiert, kann auch gleich die Einrichtung beginnen.

Dies werden wir nun in den kommenden Tagen ausführlich testen und dann hier berichten. Wir testen das Nuki Smart Lock direkt inklusive der passende Bridge, welche dafür sorgt, dass das Nuki Smart Lock auch über das Internet erreichbar wird. Sonst wäre eine Steuerung nur über Bluetooth möglich.

Facts zum Nuki Smart Lock:

  • Elegantes Design für das Nuki Smart Lock, designed by EOOS
  • Alu-Drehknauf für optionales manuelles Bedienen des elektronischen Türschlosses
  • Button am Smart Lock zur motorisierten Steuerung des Tür­schlosses und aktivieren von Lock ’n’ Go
  • LED-Leuchtring signalisiert den Status des elektronischen Türschlosses (aufgesperrt/zugesperrt)
  • Bluetooth 4.0 wird für die Kommunikation mit berechtigten Smartphones verwendet
  • Unabhängige Stromversorgung durch 4 mitgelieferte AA-Batterien

Unseren ausführlichen Test gibt es dann in den kommenden Tagen. Bis dahin findet ihr hier einige Informationen zum Nuki Smart Lock und zur Nuki Bridge: www.nuki.io

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden