Vorwerk Kobold VG100 – revolutioniert das unbeliebte Fensterputzen

Werbung

Vorwerk Kobold VG100

Das bisschen Haushalt, ist doch gar nicht schlimm. So jedenfalls die Zeilen eines alten deutschen Schlagers. Natürlich gibt es im Haushalt Aufgaben die nicht allzu schwer sind und einem leicht von der Hand gehen. Doch wenn es dann an solche Dinge wie Bügeln oder Fenster putzen geht, da stehen bei vielen Leuten leicht die Haare zu Berge und die Ausreden, warum man das Erledigen solcher Aufgaben doch wieder mal verschieben muss, werden leicht gefunden.

Gerade Fensterputzen kann da schnell frustrieren. Nicht nur dass man sich erst mal überwinden muss damit anzufangen, wenn man es dann endlich macht, schlägt man sich mit Schlieren und Streifen auf der Scheibe rum und der Frust überwiegt. Es gibt jedoch kleine fleißige Helfer, die einem die Arbeit so sehr erleichtern, dass es nicht nur schneller, sondern auch noch viel gründlicher geht. So ein praktischer Helfer ist zum Beispiel der Kobold VG100 aus dem Hause Vorwerk.

Dieser akkubetriebene Fensterreiniger säubert mühelos selbst die hartnäckigsten Spuren von den Glasflächen und liefert wirklich streifenfreie Fenster ohne lästiges Nachpolieren. Der Kobold VG100 von Vorwerk befeuchtet das Fenster beim Reinigen über das Mikrofasertuch gleichmäßig mit Wasser und dem eingefüllten Reinigungskonzentrat. Das schmutzige Wasser wird dann ganz automatisch beim Abziehen mit der Abziehlippe des VG100 sofort wieder abgesaugt. So kann man kraftvoll mit Wasser die Fenster reinigen und muss sich keine Sorgen um runter tropfendes Schmutzwasser machen. Selbst beim Fenster putzen bei strahlendem Sonnenschein, was früher ja wegen Streifenbildung ein echtes Unding war, gibt es super saubere Fensterscheiben.

Video: Vorwerk Kobold VG100

Vorwerk, wohl fast allen ein Begriff für langlebige und hochwertigen Raumpflege und Reinigungslösungen wie Staubsauger und Co., bietet mit dem Kobold VG100 Scheibenreiniger ein sehr handliches Produkt. Er ist auch ideal für fast alle anderen glatten Glasoberflächen wie Glastische, Vitrinen oder Spiegel. Der Kobold VG100 liegt dank seinem ergonomischem Griff gut in der Hand wiegt zudem weniger als 1 Kilogramm. Zusammen mit dem neuen VG100 Teleskoprohr schafft man ohne Anstrengungen auch hoch gelegene Scheiben. Mit dem eingebauten Lithium-Ionen-Akku schafft der kleine Helfer mit 30-Watt-Motor mindestens 30 Minuten lang volle Leistung.

Mit gerade mal 80 Milliliter Frischwasser und bis zu 5 Milliliter Reinigungskonzentrat reinigt der Kobold VG100 circa 20 m2 Fläche. So spart man nicht nur Zeit und Aufwand sondern tut durch das sparen von Ressourcen auch noch was für die Umwelt. Ist man dann fertig mit der Arbeit und alle Fenster sind streifenfrei sauber, kann man das schmutzige Mikrofasertuch ganz einfach bei bis zu 60 Grad Celsius in die Waschmaschine werfen und anschließend auch im Trockner trocknen. Die zwei separaten Behälter für sauberes und schmutziges Wasser können bequem ausgewaschen werden und der Akku wird ganz einfach über das mitgelieferte Netzladekabel wieder aufgeladen. Weitere Informationen gibt es unter www.vorwerk-kobold.de.