Trendlupe - Ein trendiger Blick auf Produktneuheiten und Lifestyle

SEAT sucht einen Namen für das neue SUV #SEATseekingName

Der neue SEAT SUV soll das künftige Flaggschiffmodell des spanischen Herstellers sein und im Jahr 2018 das Licht der Welt erblicken. Bis dahin gibt es aber noch viel zu tun. Mit einer besonderen Aktion macht SEAT jetzt diesbezüglich auf sich aufmerksam. Der Automobilbauer SEAT hat sich für sein neues SUV nämlich etwas ganz besonderes ausgedacht. Dieses Mal geht es aber nicht um irgendwelche technischen Neuerungen oder das Design des Wagens, diese sind bei SEAT ja immer modern und zeitgemäß, es geht schlicht weg um nichts weniger als den Namen des angekündigten SUV.

Das besondere daran ist, dass diesmal nicht SEAT selbst den Namen finden will, sondern erstmals in seiner Geschichte alle Fans und Anhänger der Marke aufgerufen sind sich für das neue SUV einen Namen zu überlegen und Vorschläge dafür bei SEAT anzumelden. Seat-Chef Luca de Meo möchte alle Fans der Automarke von Anfang bis Ende mit in die Namensfindung einbeziehen.

Jeder kann unter dem Hashtag #SEATseekingName seinen ganz persönlichen Favoriten-Namen abgeben und anschließend über die verschiedensten Bezeichnungen aller Teilnehmer abstimmen. in insgesamt vier Phasen kann man an der Aktion teilnehmen. Zunächst werden wie gesagt unter Hashtag #SEATseekingName oder international über die Website seat.com/seekingname noch bis zum 22. Juni Namensfavoriten für das neue Modell gesammelt. Natürlich sollte sich die Vorschläge an die SEAT Markenwerte angelehnt sein und zu SEAT passen.  Eine spanische Ortsbezeichnung oder Gegend werden hier gerne gesehen und wie es die Vergangenheit gezeigt hat auch immer Favorisiert. Zudem sollte der Name möglichst in verschiedenen Sprachen einfach auszusprechen sein.

Experten von SEAT, Namensfindungsspezialisten aber auch Kunden aus verschiedenen Ländern werden dann eine Vorauswahl treffen und es wird einige Tests in den Zielmärkten durchgeführt. Sind dann drei Namen übrig, werden diese drei Finalisten am 12. September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main bekannt gegeben. Vom 12. bis zum 25. September findet dann die öffentliche Abstimmung über den Favoriten unter den gewählten Finalisten statt. Derjenige mit den meisten Stimmen gewinnt den Wettbewerb. SEAT wird den Gewinnernamen dann bis zum 15. Oktober präsentieren.

Die Aktion, die heute beginnt, umfasst vier Phasen:

  1. Namensvorschläge: Von heute an bis zum 22. Juni kann jeder SEAT Fan seinen Namensfavoriten für das neue Modell einreichen. Die Aktion wird international über die Website seat.com/seekingname durchgeführt. Voraussetzungen für den Namen: Es muss sich um eine spanische Ortsbezeichnung oder Gegend handeln, der Name muss zu den SEAT Markenwerten und den Eigenschaften der Produkte passen und nicht zuletzt muss er in verschiedenen Sprachen einfach auszusprechen sein. In dieser Phase der Aktion wird jeder Vorschlag berücksichtigt, unabhängig davon, wie viele eingehen.
  2. Vorauswahl: An der Bewertung der Vorauswahl sind neben Experten von SEAT und Namensfindungsspezialisten auch Kunden aus verschiedenen Ländern beteiligt. Zudem werden Tests in den Zielmärkten durchgeführt, um am Ende eine Vorauswahl von mindestens drei Namen zu treffen. Die Finalisten werden am 12. September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main bekannt gegeben.
  3. Abstimmung über die Finalisten: Die öffentliche Abstimmung über den Favoriten unter den gewählten Finalisten findet vom 12. bis zum 25. September statt. Der Gewinnername ist derjenige, der die meisten Stimmen erhält.
  4. Bekanntgabe des Gewinnernamens: SEAT verkündet den Namen seines neuen SUV bis zum 15. Oktober.

Also los: Atlas aufschlagen, spanische Orte raussuchen und mitmachen. Vielleicht ist ja auch der Lieblings-Urlaubsort der nächste Name des neuen SEAT SUV.