Trendlupe - Ein trendiger Blick auf Produktneuheiten und Lifestyle

Die wichtigsten Tipps für den Auto-Winter

Der Herbst ist schon da und der Winter ist auch nicht mehr weit. Grund genug für alle Autofahrer schon mal zu schauen was sie ihrem fahrbaren Untersatz jetzt vorab und dann auch während der kalten Tage Gutes tun können. Dies ist nicht unbedingt nur zum Zeitvertreib gedacht, sondern um das Risiko einer Panne oder Unfalls so gering wie möglich zu halten. Gerade im Herbst und vor allem im Winter ist es besonders wichtig immer gut vorbereitet und auch ausgerüstet zu sein. So kann man die winterlichen Straßenverhältnisse meistern und sich auf die schöne Zeit freuen.

Das wichtigste ist in der dunklen Jahreszeit natürlich das „sehen“ und das „gesehen werden“. Von daher ist es schon mal wichtig, regelmäßig eine Runde um das Auto zu gehen und zu prüfen ob alle Leuchten noch funktionieren. Defekte Leuchtmittel sollten dann schnellstens ausgewechselt werden. Die korrekte Scheinwerfereinstellung sollte auch ein Mal im Jahr durch eine Fachwerkstatt geprüft werden. Ist man dann da, können die Fachleute auch gleich den Frostschutz der Kühleranlage und Scheinwaschanlage sowie die Batterie durchchecken. Gerade streikende Batterien sind die häufigste Ursache warum man im Winter liegen bleibt. Und ein zu geringer Kühler-Frostschutz-Stand kann im Extremfall sogar zum Motorschaden führen. Und das kann nun wirklich niemand gebrauchen.

Desweiteren sollten alte Wischerblätter die bereits Schlieren bilden gegen neue ausgetauscht werden und auch die Winterreifen gehören jetzt auf das Auto. Hier gilt es besonders auf die Profiltiefe der Reifen zu achten. Mit weniger als vier Millimetern sind sie nur noch bedingt tauglich und gehören unbedingt ausgetauscht. Natürlich sollten sie auch nicht zu alt und rissig sein. Hier sollte man lieber auf Nummer Sicher gehen und die Reifen frühzeitig gegen neue ersetzen.

Die Dichtungen sind auch ein häufiges Problem bei den Autos. Wer hier sicher gehen will, dass Er oder Sie morgens auch immer in sein Auto einsteigen kann und nicht vergebens an dem Türgriff zieht, der muss oder sollte seine Türdichtungen pflegen. Spezielle Pflege-Stifte auf Silikon- oder Hirschtalgbasis sind für die Gummidichtungen optimal um ein vereisen zu verhindern. Auch ein Enteisungsmittel sollte man immer dabei haben, wenn auch logischer Weise nicht gerade im Auto selbst. Wer sicher gehen will, der sprüht die Türschlösser schon vor der Kälteperiode mit einem Frostschutzmittel ein.

Trendlupe Tipp: Wer häufig in staubenden Gegenden unterwegs ist, der sollte auch an den Innenraum Luftfilter denken. Warum? Nun gerade wenn der Innenraum Luftfilter stark verschmutzt ist, kann er leicht verstopfen und es geht weniger Luft durch ihn hindurch. Da wiederum kann die Scheiben schneller beschlagen lassen was die Sicht beeinträchtigen kann. Man sollte ihn in diesem Fall daher regelmäßig zu Beginn des Winters kontrollieren und wechseln. Viele schwören hier unterstützend auch auf einen Beutel mit Silikagel. Wer keinen hat, der kann auch einen Jutebeutel mit einer Salz- oder Reisfüllung (ungekocht) nehmen. Diese Stoffe ziehen Feuchtigkeit an und bieten so zusätzlichen Schutz davor, dass die Scheiben beschlagen und sich die Sicht verschlechtert. Sie entziehen der Umgebungsluft die Feuchtigkeit und diese kann sich dann auch nicht mehr an die Autoscheibe setzen.

Wo wir gerade in staubigen Umgebungen sind, gerade im Winter wird das Auto schnell dreckig und man ist geneigt es zu waschen. Dies sollte man aber natürlich nicht bei Temperaturen unter 0°C tun. Schnell sind hier Schlösser und Türen durch das gefrierende Wasser festgefroren. Im schlimmsten Fall friert sogar die Bremse fest. Gut wirken gegen Schmutzanhaftungen sind hier eine Behandlung der Lackoberfläche mit Hartwachs bevor die kalte Jahreszeit los geht. Dadurch bekommt die Karosserie-Oberfläche für die Wintermonate den nötigen Schutz vor Staub und Dreck.

Hat man diese Dinge vorab kontrolliert und alles nötige durchgeführt, kann schon fast nichts mehr schief gehen und der Frost und der Schnee können kommen. Wer eine Garage oder eine Standheizung sein Eigen nennen kann, hat hier schon mal einen großen Vorteil, er muss sein Auto morgens nicht von Schnee und Eis befreien. Für alle anderen gilt hier ebenfalls mit den richtigen Mitteln ausgestattet zu sein, um keine bösen Überraschungen zu erleben oder sich das Leben in der kalten Jahreszeit unnötig schwer zu machen. Denn was gibt es schlimmeres als am frühen Morgen raus zu kommen und erst mal sein Auto frei schaufeln und freikratzen zu müssen?

Es bieten sich in diesem Fall übrigens die vielen nützlichen und robusten Helfer der Marke KUNGS an. Die finnische Marke KUNGS kennen wir als Hersteller hochwertiger Artikel rund um das Auto und die Autopflege. KUNGS ist heute im skandinavischen Raum bereits absoluter Marktführer von Winter-Autozubehör. Gerade im hohen Norden Europas ist es nämlich extrem wichtig, sich auf seine Produkte für die kalten Winterverhältnisse verlassen zu können. Ist das Auto also mit einer dicken Schneeschicht bedeckt, holt man je nach Schneemenge entweder seine hoffentlich vorhandenen KUNGS Schneeschaufel mit Teleskopstange, den bis auf 103 cm ausziehbare Schneeschieber, die Max-Is- oder den Tele-Is Schnee­besen mit Eiskratzer raus, um das Auto blitzschnell und ohne Mühe vom Schnee zu befreien.

Während man die Tele-Is Teleskopstange von 77 Zentimeter auf bis zu 101 Zentimetern ausziehen kann und dank der stabilen Konstruktion auch fest gepressten Schnee vom Auto bekommt, bietet der von 67-103 cm ausziehbare Schneeschieber mit den gummierten Rändern eine großzügig große Reichweite um den Schnee von dem Auto zu schieben, ohne dabei ständig um das Auto rennen zu müssen. Und dank den Gummirändern muss man dabei auch keine Angst um den Autolack haben. Das gilt natürlich auch für die Schneebesen von KUNGS. Die robusten Borsten der Schneebürste aus PET-Kunststoff, welches aus recycelten Wasserflaschen gewonnen wird, sind sehr biegsam und sehr gleitfähig, was auch bei häufigem entfernen von nassem, schweren Schnee vom Autodach den Autolack schont.

Trendlupe Winter Auto-Winter Checkliste

Ein weiteres wichtiges Utensil im Winter ist natürlich der von allen geliebte Eiskratzer. Gerade hier ist es wichtig einen zuverlässigen und vor allem stabilen Kratzer dabei zu haben. Auch hier bietet der Hersteller KUNGS nützliche Artikel wie die scharfe, drehbare 10 cm breite Polykarbonat-Schaberklinge, die sich praktischer Weise gleich mit am Schneebesen von KUNGS befindet. Nicht nur dass die Schaberklinge UV- und kälteresistent ist, sie verfügt zum einen auch über drei verschiedene „Klingen“ für das Eis und zum anderen auch noch über eine Furche zum Säubern der Scheibenwischblätter.

Weiter nützliche Infos und Produkte um das Auto jetzt Wintersicher zu machen und die passende Ausrüstung zu finden gibt es bei KUNGS. Allzeit gute Fahrt.