Gillette ProShield – Neue Technologie für eine sanfte Rasur

Dieser Beitrag wird von Gillette unterstützt

Gillette ProShield

Gillette ProShieldDer Gang ins Badezimmer ist bei vielen die erste Handlung nach dem Aufstehen. Duschen, Zähne putzen und sich für den Tag hübsch machen. Bei Männern kommt noch die Rasur hinzu, zur Pflege der Barthaare. Basierend auf Gewohnheiten, spielt man so sein tägliches Programm ab und startet in den Tag. Auch wenn es manchmal lästig erscheint, für ein gepflegtes Äußeres gehören diese Sachen leider dazu. Dank cleveren und fortschrittlichen Helfern gehen diese Aufgaben aber leicht von der Hand.

Gerade für das Rasieren gibt es unzählige Angebote, auf die die Männerwelt zurückgreifen kann. Ein neuer Rasierer mit einer neuen Technologie wurde vor Kurzem eingeführt – der Gillette ProShield – den wir euch hier vorstellen möchten.

Obwohl man mit einem Gillette Rasierer schon mit wenigen Zügen seine Barthaare entfernen kann, lassen es sich manche Männer aber nicht nehmen, zweimal oder sogar dreimal über die gleiche Stelle drüber zu gehen. Selbst dann noch, wenn an diesen Stellen auch schon kein Rasiergel mehr vorhanden ist, der die darunterliegende Haut schützt. Zu dieser Erkenntnis sind die Forscher von Gillette jetzt gekommen und haben gerade dafür den Gillette ProShield entwickelt.

Gillette ProShield

Gillette ProShield sorgt für eine sanftere und gründlichere Rasur

Wenn man überlegt, dass die meisten Männer knapp 120 Züge für ihre Rasur brauchen, kann man sich ausmalen, wie die Haut ohne Rasiergel beansprucht wird. Hautirritationen sind die Folge, mit denen viele dann zu kämpfen haben. Der neue Gillette ProShield beugt dem vor. Zwei extra angebrachte Lubra-Steifen vor und nach den Klingen sorgen für einen besseren Hautschutz, einen besseren Schutz vor Hautirritationen und verbessertes Gleiten mit höherem Komfort. Das Ganze kombiniert mit den altbewährten Technologien von Gillette, wie z. B. die Flexball-Technologie.

Gillette ProShieldDas Klingenelement mit den Lubra-Streifen enthält Gleitstoffe, die die Haut schützen. Diese Streifen sind jetzt deutlich größer und sorgen so für eine bessere Funktion. Auch an schwierigen Stellen wird die Haut damit effektiver geschützt, selbst wenn dort schon kein Rasiergel mehr vorhanden ist. Für den optimalen Hautkontakt kommt dann die Flexball-Technologie zum Einsatz, mit der sich das Klingenelement bei der Rasur seitlich bewegen lässt.

Das sorgt für einen optimalen Kontakt selbst an schwierigen Stellen. Da das Rasiersystem in drei Dimensionen beweglich ist und somit an allen Gesichtspartien sicher anliegt, verteilt sich auch der Druck auf die Haut gleichmäßiger. Das Ergebnis ist eine Rasur, bei der mit jedem Zug praktisch jedes Haar erwischt wird, die dank dem ProShield-Hautschutz vor und nach den Klingen besonders sanft gelingt.

Mehr Informationen zu Gillette findet ihr hier: http://www.gillette.de