Jeep Renegade – Traditionelles Sondermodell

EIN UNGESCHLIFFENER DIAMANT

Jeep Renegade

Jeep, eine Marke, wie sie amerikanischer eigentlich nicht sein kann. Die Fahrzeuge sind groß, auffällig und charakterstark. Die meisten werden beim Marken-Namen zuerst an den Grand Cherokee der 80er und 90er Jahre denken, der mit seiner Kastenform als Sinnbild von Jeep gilt. Daran will der Jeep Renegade anknüpfen, jedoch in einem anderen Format. So teilt sich das SUV im B-Segment die Plattform mit dem Fiat 500 X, was man dem Jubiläumsmodell nicht ansieht. Um seine Attraktivität zu steigern, aber natürlich auch um den Geburtstag der Marke zu feiern, werfen die Amerikaner den Jeep Renegade 75th Anniversary ins Rennen.

Fiat und Chrysler machen gemeinsame Sache – so viel ist bekannt. Dass Jeep auch zu Chrysler gehört, ist jedoch nicht allen bekannt. So kommt es auch nicht von ungefähr, dass sich verschiedene Modelle die Plattformen und Baugruppen teilen – wie beispielsweise der Fiat 500 X und der Jeep Renegade. Letzterer feiert nun das 75-jährige Bestehen der Marke mit dem Sondermodell Renegade 75 Anniversary. 140 Jeep-Händler werden mit dem kleinen SUV ausgerüstet, das in einem auffälligen Trim vorgefahren kommt.

So stellt sich dieser Jeep Renegade durch die Farbe Bronze hervor. Schriftzüge und Elemente am Kühlergrill, an den Nebelscheinwerfern und an der Heckschürze tragen die Farbe der Edel-Metall-Legierung. Außerdem statten die Italo-Amerikaner das SUV mit 18-Zoll-Alufelgen und dem „MySky“-Schiebedach aus.

Im Innenraum kommen ebenfalls bronzefarbene Zierteile zum Einsatz. Die Einfassungen der Luftausströmer und der Lautsprecher ziert die Farbe ebenso, wie die Schaltkulisse. Zudem weisen die Sitze orange Ziernähte auf. Sie heben sich, je nach Wahl entweder Schwarz oder Sand, auffällig von den Polstern ab. Serienmäßig bietet der Jeep Renegade 75th Anniversary zudem das von Fiat bekannte Uconnect LIVE Smarttouch-Infotainment mit, das über eine Navigationsfunktion verfügt. Zudem sind eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Internet-Konnektivität über das Smartphone integriert.

Doch damit nicht genug, was die Serienausstattung anbelangt: Eine Klimaautomatik mit zwei Zonen-Regulierung, eine Einparkhilfe oder ein Lane-Assistent sind ebenfalls mit von der Partie.

Bei den Motoren hat man die Wahl zwischen einem Benziner oder einem Diesel. Der Selbstzünder leistet 140 PS und holt diese Leistung aus 2.0 Litern Hubraum. Kombinieren kann man diese Leistung entweder mit einer serienmäßigen Sechsgang-Schaltung odereiner Neungang-Automatik. Letztere verrichtet ihren Dienst bestens und darf als klare Empfehlung gelten. Sie ist beim Benzinmotor stets mit dabei. Dieser generiert 170 PS aus einem 1.4 Liter Motor und bietet, genauso wie der Diesel, einen serienmäßigen Allradantrieb, der sich situativ zuschaltet.

Preislich startet das Sondermodell bei rund 33.000 Euro für den handgeschalteten Diesel. Eine selbstbewusste Preisgestaltung, trotz der reichhaltigen Sonderausstattung.

Jeep Renegade

Weitere Informationen findet ihr unter www.jeep.de | Fotos © Jeep

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen