Test: Bose SoundSport

Schweiß- und wasserresistent durch Bespannung mit hydrophobem Geweb

Sie sind lila, sitzen perfekt und liefern einen akzeptablen Klang. Die Rede ist von meinen (selbst bezahlten) Bose SoundSport In-Ear Kopfhörern. Warum die seltsame Ausformulierung in den Klammern? Weil ich gerne darauf hinweisen möchte, dass ich diese Kopfhörer nicht geschenkt bekommen habe, sondern mir selbst gekauft und diesen Kauf nie bereut habe. Ein kurzer Bericht über die ersten drei Monate mit meinen neuen In-Ear Kopfhörern.

Ich hatte die Wahl zwischen einem türkis-blau und hier zu sehendem lila. Da meine Schuhe an diesem Tag die Aubergine farbenen Nike waren (ebenso selbst erworben) entschied ich mich für die vielleicht weiblichere aber farblich passendere Variante. Gegenüber den normalen SoundTrue sind diese noch „wasserdicht“. So jedenfalls hat es mir der Verkäufer erklärt, da sie zum Sport machen gedacht sind. Soll heißen, Schweiß oder ähnliche Körpereigene Flüssigkeiten (wie auch Wasser, dass zufällig aus einer Flasche ins Gesicht spritzt) sollen diesen In-Ear Kopfhörern nichts anhaben.

Für, zu diesem Zeitpunkt, 15 Euro mehr, war es mir den Spaß wert damit auch einmal joggen gehen zu können. Für mich primär entscheidend waren der Halt und die Passform. Bereits beim kurzen ausprobieren im Laden fühlten sich meine Ohren damit nur minimal durch ein Gewicht belastet. Der weiche Gummi, der sich dann noch in die Ohrmuschel legt, gibt den Bose SoundSport den perfekten Halt, der während dem Sport von Nöten ist.

Auch nach nunmehr drei Monaten muss ich einfach sagen, dass der Halt der Kaufgrund schlechthin ist. Selbst nach drei Stunden im Videoschnitt-Programm fallen die Kopfhörer nicht negativ auf. Eher noch vergesse ich sie fast, denn ich werde eins mit dem was ich tue. Aus dem einfachen Grund, dass die In-Ear Kopfhörer auch bis zu einem gewissen Grad die Außenwelt ausblenden. Auch wenn sie das laut Verpackung gar nicht können müssen.

Der Sound auf der anderen Seite ist keine volle zehn. Eher eine acht aus zehn, was für mich noch immer ausreicht. Denn im Alltag sind wir gar nicht entspannt genug, um einen Klang zu genießen, der volle zehn Punkte erreichen würde. Einziges Manko für mich ist eben die Grundausrichtung Sport. Zwar gab es im Lieferumfang ein schickes Täschchen (passend zur Farbe der Kopfhörer), welches man sich zum Sport um den Oberarm schnallen kann, dass aber hat ein kurzes Kabel zur Folge. Es gibt zwar eine Verlängerung, die ist dann aber wieder zu übertrieben lang. Schon drei bis fünf Zentimeter mehr Kabel würden ausreichen, dass ich mir mein Abspielgerät in die Hosentasche stecken kann, ohne das dessen Gewicht direkt an meinen Ohren hängt.

Fazit:

Ich habe in meinem kurzen Leben schon einiges an Kopfhörern und Headsets erlebt und verschließen. Noch nie war ich so zufrieden, wie mit diesem poppigen Set. In meinen Augen eine echte Kaufempfehlung, ganz ohne Produktplatzierung.

In-Ear Headphones

Fotos & Text (c) Fabian Meßner

Bose SoundSport

Bose SoundSport
9.3

Musikqualität

9/10

Komfort

10/10

Verarbeitung

10/10

Design

9/10

Preis-/ Leistungsverhältnis

9/10

Pro

  • Sporttauglich
  • auch bei langer Nutzung komfortabel
  • Armband für Smartphone

Contra

  • geringe Farbauswahl

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen