Autonomes Parken – Ohne Fahrer ins Parkhaus

Pilotprojekt von Volkswagen am Hamburger Flughafen

Autonomes Parken - Ohne Fahrer ins Parkhaus

Assistenzsysteme in Fahrzeugen gehören heutzutage schon fast Grundausstattung. Ob Parkwarner, Notbrems-Assistent oder Abstandsregler, viele Sicherheitsfeatures werden, wenn nicht in der Serienausstattung bereits enthalten, als zusätzliche Ausstattungen angeboten. Das führt heutzutage schon dazu, dass autonomes Fahren möglich ist und etliche Versuche und Studien zum autonomen Fahren durchgeführt werden. Auch die deutschen Hersteller sind hier sehr aktiv und treiben diesen Fortschritt voran. Zuletzt gesehen durch ein Projekt der Volkswagen Group am Hamburger Flughafen, bei dem Autos ohne Fahrer automatisch einparken.

Autonomes Parken - Ohne Fahrer ins Parkhaus

Das Szenario ist ziemlich einfach: Man ist auf dem Weg zum Flughafen und bucht mittels Smartphone einen Stellplatz im Parkhaus am Flughafen. Dort angekommen stellt man sein Fahrzeug vor der Parkhausschranke ab, entnimmt seine Koffer, schließt das Auto ab und geht entspannt zum Check-In ins Terminal rüber. Währenddessen fährt das Auto völlig autonom ins Parkhaus und parkt vollautomatisch auf dem ihm zugewiesenen Parkplatz. Ist die Reise beendet, gibt man über das Smartphone einen kurzen Befehl ab und das Auto wartet zur Abreise fertig hinter der Schranke. Bezahlt wird bequem per App, ein lästiger Gang zum Automaten entfällt.

Autos finden selbständig den ihnen zugewiesenen Parkplatz

Keine Zukunftsmusik, denn die Volkswagen Group hat genau dieses Szenario in Hamburg am Hamburger Flughafen vielen Medienvertreten vorgestellt. Sehr eindrucksvoll, denn damit wird der erste Schritt zum autonomen Fahren in Deutschland getätigt und damit ein wichtiger Baustein gelegt. Bislang zwar erst ein Projekt, doch die Aussicht, dass dieses schon in den nächsten Jahren die Serienreife erfährt, ist ziemlich hoch. Die Volkswagen Group will damit einen wichtigen Schritt tätigen und das autonome Fahren in Deutschland weiter vorantreiben. Mit dem Hamburger Flughafen als Kooperationspartner ist hierbei zudem ein attraktiver Partner gefunden, um viele Szenarien unter echten Bedingungen zu testen.

Autonomes Parken - Ohne Fahrer ins Parkhaus

Nach einer erfolgreichen Testphase soll die Einführung des autonomen Parkens stufenweise erfolgen. Zunächst nur in einem für Besucher und Fahrgäste abgeschotteten Bereich, dann aber auch im Mischbetrieb. Entsprechende Sensoren an Autos und im Parkhaus sorgen dabei für einen hoffentlich reibungslosen Ablauf und Steuerung. Die ersten Tests haben allerdings schon einen sehr bleiben Eindruck hinterlassen, sodass wir voller Zuversicht sind, dass es bis zur Einführung nicht mehr lange dauern wird. Ein VW Passat Kombi, ein Audi A7 und ein Porsche Panamera E-Hybrid sind bei der Demonstration zum Einsatz gekommen.

Weitere Informationen findet Ihr hier: https://www.volkswagenag.com/