Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich: Ein unvergessliches Erlebnis für alle Sinne!

Willkommen in den Baumkronen – dem vielfältigsten Lebensraum der Erde.

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Die Begegnung mit der Natur ist ein unvergessliches Erlebnis für alle Sinne und verspricht Entschleunigung in kürzester Zeit. Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich bietet nicht nur Kindern aufregende Stunden. Seit 2011 ist der Nationalpark Hainich Weltnaturerbe der UNESCO. Thiemsburg befindet sich ungefähr zehn Kilometer von Bad Langensalza. Der Nationalpark Hainich ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Dieser vielfältige Lebensraum wird über einen in luftiger Höhe gelegenen Baumkronenpfad entdeckt und schenkt einen unvergesslichen Panoramablick über den Hainich und das Thüringer Becken.

Es ist ein unvergleichliches Erlebnis, den Baumkronenpfad entlang zu gehen – inmitten des größten Urwalds von Deutschlands könnte man leicht vergessen, dass man sich in luftiger Höhe befindet. Es gibt zwei Rundgänge, die jeweils 238 und 308 Meter lang sind und unterschiedliche Stationen beinhalten. Eines der Highlights des Baumkronenpfads ist zweifelsohne der Baumturm auf Plattform 8 mit Ausstellungen, die die Geologie näherbringen. Der Turm ragt mit 44 Metern über die Baumwipfel hinaus. Ein sensationeller Blick und tolle Fotomotive sind damit garantiert.

Führungen bringen den faszinierten Besuchern den vielfältigen Lebensraum für Tiere wie Specht oder Fledermaus auf anschauliche Weise näher. Tatsächlich ist der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich eine hervorragende Möglichkeit, in die Urwaldbaumkronen einzutauchen und die Definition von Begegnung mit der Natur neu zu definieren. Der Buchenurwald übt eine einzigartige Faszination aus und erlaubt dem Nationalpark einerseits aktiv zu forschen und andererseits auch das Umweltbewusstsein der Besucher zu fördern. Tatsächlich ist es ein bedeutender Unterschied, ob man durch einen Wald spaziert oder diesen inspirierenden Baumkronenpfad aus einer völlig anderen Perspektive entdeckt.

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Inmitten eines besonderen Waldbestandes sehen naturinteressierte Besucher alte Bäume aus nächster Nähe. Der Nationalpark Hainich selbst gilt nicht umsonst als Urwald mitten in Deutschland. Der hier vorzufindende Baumbestand erlaubt es den Forschern, ihre Forschungen weiterzutreiben inmitten des Nationalpark Hainich, aber auch gleichzeitig solche Ergebnisse so aufzubereiten, dass sie auch Besuchern, die mit Forschung wenig bis nichts zu tun haben, spannende Aha-Momente zu schenken. Natur pur, Natur pur zu erleben und gleichzeitig neues Wissen zu erfahren bereichert und bietet beim Durchwandern des Baumkronenpfades eindringliche Erfahrungen für alle Sinne.

Interessantes Baumkronenpfad Detail am Rande:

  • 91 Prozent der Gesamtfläche des Nationalparks sind ungenutzt. Frei nach dem Motto „Natur Natur sein lassen“.

Bevor man den Baumkronenpfad erreicht bietet das Nationalparkzentrum zahlreiche Informationen für Wanderer. Die Eintrittskarten für den Baumkronenpfad sind hier ebenso erhältlich wie Wanderkarten, da der Hainich ein herrliches Wandernetz bietet. Die Ranger informieren über die Besonderheiten des Nationalparks. Eine Ausstellung zeigt weitere Geheimnisse und Wissenswertes über den Nationalpark Hainich und den Baumkronenpfad, der nicht umsonst zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Region zählt.

Übrigens, der Baumkronenpfad ist auch barrierefrei zugänglich. Ein Lift ermöglicht es auch Familien, die mit dem Kinderwagen unterwegs sind, sowie Rollstuhlfahrern und älteren Menschen bequem diesen einzigartigen Ausblick über die Baumwipfel alter Buchen zu genießen. Lediglich der Baumturm ist ausschließlich zu Fuß zu erklimmen mit seinen Treppen. Hundebesitzer sollten jedoch beachten, dass ihre Lieblinge nicht auf dem Erkundungstrip des Baumkronenpfads mitgenommen werden dürfen. Für sie gibt es die Möglichkeit, in einer kostenlosen Hundebox untergebracht zu werden.

Der Baumkronenpfad beginnt im unteren Bereich der Baumkronen und führt immer höher. Von der offenen Plattform in einer Höhe von 40 Metern bietet sich ein einzigartiger Blick über das Thüringer Becken und den Hainich. Die typische Baumart für die Region ist die Rotbuche, die bei dem 530 Meter langen Rundgang ebenso vorgestellt wird wie das besondere Klima der Urwaldbaumkronen. Der zweite Rundgang beleuchtet Bedeutung der Baumkronen und Großschutzgebieten sowie die vielfältigen Laubbaumarten.

Für Action ist auch gesorgt, denn der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich verspricht mit zwei Hängebrücken und weiteren Erlebniselementen genug Möglichkeiten, den Puls nach oben zu pushen. Die Urwaldkronen sind ein Lebensraum, der nicht nur in den Tropen relativ unerforscht ist. Dabei tummeln sich hier viele Insekten, aber auch Flechten und Moose sind unverzichtbar, um das Gleichgewicht dieses einzigartigen Mikroklimas zu bewahren. Der Nationalpark Hainich ist die größte bekannte Laubwaldfläche in Deutschland, die unberührt ist und somit der Forschung ein großes Betätigungsfeld für neue Erkenntnisse ermöglicht.

Wie wichtig Totholz für Fledermäuse ist wird auf der ersten Plattform mit 13 Metern Höhe deutlich, während Spechte und ihr Lebensraum auf der 16 Meter hohen zweiten Plattform vorgestellt wird. Die dritte Plattform zeigt strukturreiche Wälder, die den vom Aussterben bedrohten Wildkatzen einen lebenswichtigen Lebensraum bieten.
Bei der Plattform 4 bei 21 Meter Höhe dreht sich alles um den Schillerfalter, der aufgrund der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur in den Baumkronen hervorragende Bedingungen findet. Der Übergang zur Plattform 6 in 24 Metern Höhe zeigt eine anschauliche Darstellung der Photosynthese.

So macht Biologie Spaß! Verschiedene Baumarten im Nationalpark Hainich stehen im Fokus der Aufmerksamkeit, vor allem natürlich die Rotbuche. Zwei Etagen präsentieren auf der Plattform 7 mit Hilfe eines Reliefs von Deutschland verschiedene Großschutzgebiete. Plattform 8 zeigt Methoden zur Forschung und Untersuchung der faszinierenden Baumkronen, während Plattform 9 mit 21 Metern Höhe direkt in die Baumkronen der Rotbuchen führt.

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich

Weitere Infos findet ihr hier: www.nationalpark-hainich.de