BOSE präsentiert Geschichten die hinter erfolgreichen Songs stehen #Listenforyourself

Gesponserter Post

BOSE

Musik schreibt Geschichte und ist manchmal auch aus einer Geschichte entstanden. Doch wohin Sie auch geht und woher sie auch kommt, die wenigsten kennen die eigentlichen Geschichten die hinter den Songs stecken die wir dann irgendwann fertig und stimmig in unserem Radio hören. Warum hat der Künstler sich für diesen Text oder Rhythmus entschieden? Welche Inspirationen sind mit in die Songs eingeflossen? Und was wurde alles getan um ein fertigen Song zu kreieren, der dann ein riesen Erfolg wurde.

Alle die sich für so eine imposante Sicht hinter die Kulissen und Gedanken eine solchen Songs interessieren, sind mit „Behind the Sound“, einem von drei längeren BOSE Clips, genau richtig. Es geht dabei um die eigentliche Entstehung von Liedern. In diesem Fall geht es um Banquet von Bloc Party Listen for Yourself, die 2004 mit dem Song „Banquet“ die Musikszene in Begeisterung versetzte. Dem Zuschauer wird unter anderem in kleinen Gesprächsausschnitten zwischen Kele und Russell, dem Frontsänger und dem Gitarristen der Band auch nahe gebracht, welche anfänglichen Inspirationen nötig waren um auf die verschiedenen Gedankengänge zu kommen bis der Song perfekt war.

Täglich traf man sich im Studio Graceland, um die einzelnen Stufen des Songs bis zuletzt zu verbessern. Alle Geräte und Instrumente wie beispielsweise Schlagzeug oder Gitarren mussten Stück für Stück eingespielt und in den Song eingebunden werden. Das ist zum Teil harte Arbeit. Doch wenn man dann das Ergebnis hört, weiß man warum man stolz auf seine Arbeit sein kann. Der kommerzielle Erfolg von „Banquet“ gab ihnen zudem die Bestätigung wirklich alles Richtig gemacht zu haben.

„Behind the Sound“ ist einer von insgesamt drei „BOSE – Listen For Yourself“-Clips, die sich allesamt um bekannte Songs aus den letzten Jahren widmen. Wirklich ein schönes Stück Musikgeschichte das wir dank dieser Kampagne von BOSE wiedererleben dürfen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen