Torino S und Porto S – Coolpad launcht zwei neue Smartphones für Westeuropa

Zwei neue Modelle im Smartphonemarkt

Torino S und Porto S - Coolpad launch zwei neue Smartphones für Westeuropa

Unser ständiger Begleiter im Alltag ist das Smartphone. Es ist in unserer heutigen Zeit kaum noch wegzudenken und ist hat sich zum besten Freund in allen Lebenssituationen gemausert. Schon früh morgens dient das Smartphone als Wecker, vormittags als Datenträger für die mobilen Flugtickets und zu jeder Zeit als Kommunikationszentrale zu Freunden oder Geschäftskunden. Nur einige Szenarien, die man täglich mit seinem Smartphone so erlebt. Wie man aktuellen Trends entnehmen kann, geht der Weg hin zum Zweit-Smartphone. Die Wahl des „richtigen“ Smartphones ist allerdings nicht immer ganz einfach. Angebote gibt es viele, von Einstiegsmodellen bis hin zur Premiumklasse. Ein neuer Player hat den deutschen Markt erst kürzlich betreten und will nun mit seinen neuen Smartphones die Kunden begeistern. Coolpad nennt sich dieser und hat gleich zwei neue Smartphones für Westeuropa vorgestellt. Torino S und das Porto S heißen die neuen Modelle von Coolpad.

Coolpad launcht Torino S und Porto S für Westeuropa

Torino S und Porto S - Coolpad launch zwei neue Smartphones für WesteuropaDas Coolpad Torino S ist ein 4,7“ großes Curved-Glas LTE-Smartphone mit einem HD-Display, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und LTE Support. Es verfügt über 2 GB RAM und 16 GB ROM, der mithilfe einer MicroSD-Karte erweitert werden kann. Angetrieben wird das Coolpad Torino S von einem Qualcomm Snapdragon 410-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktrate von 1,2 GHz.

Besonders der Fingerabdrucksensor ist mit das Highlight dieses Smartphones. Es hat eine extrem kurze Reaktionszeit und hat eine Zuverlässigkeit von 99,9 %, selbst bei nassen Fingern. Aufgrund einer Dicke von gerade mal 7,9 mm ist das Torino S optisch ein echtes Highlight. Es kommt in einem zeitlosen Design daher, welches sehr ansprechend ist. Hochwertige Materialien sind hier verbaut worden und die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen. Das Torino S verfügt weiterhin über eine 8-MP-Kamera auf der Rückseite mit LED-Blitz und einer 5-MP-Kamera auf der Vorderseite. Der Akku hat eine Kapazität von 1.800 mAh. Das Coolpad Torino S wird in den Farben Weiß und Champagner Gold zu einer UVP von 199.- EUR erhältlich sein.

Torino S und Porto S - Coolpad launch zwei neue Smartphones für WesteuropaDaneben wurde das Coolpad Porto S vorgestellt. Ein 5“ großes Smartphone mit HD-Display. Es unterstützt den aktuellen LTE-Standard und überträgt Daten rasant schnell. Zudem unterstützt es die neue Voice over LTE-Technologie für Telefonate in HD-Qualität. Eine 8 Megapixel Hauptkamera mit LED-Blitz, BSI-Sensor und f/2.4-Blende ist ebenfalls mit an Board. Vorne ist eine 2-MP-Kamera integriert.

Im Inneren des Coolpad Porto S verrichtet ein64 Bit Quad-Core-Prozessor MT6735P von Mediatek, der mit 1 Gigahertz getaktet ist, zuverlässig seine Arbeit. Ihm zur Seite steht ein 1 Gigabyte großer Arbeitsspeicher. Als Gerätespeicher stehen 8 GB bereit. Wer mehr Speicherplatz für Bilder, Videos und Spiele benötigt, kann einfach eine MicroSD-Karte in den zweiten SIM-Karten-Einschub stecken und den Speicher um bis zu 64 GB erweitern. Wird kein Zusatzspeicher benötigt, findet eine zweite SIM-Karte für Reisen ins Ausland oder eine zweite Nummer in dem Slot Platz.
Dank des Akkus mit 2.000 mAh ist eine Gesprächszeit von 8 Stunden möglich, die Standby-Zeit liegt bei 6,5 Tagen und länger, wenn der Batteriesparmodus eingeschaltet ist. Die Abmessungen betragen 143 x 72 x 7,6 mm, das Gewicht liegt bei nur 125 Gramm. Porto S wird in Weiß und Dunkelgrau für eine UVP von 129,- EUR erhältlich sein.

Beide neuen Coolpad Smartphones haben Android als Betriebssystem vorinstalliert. Coolpad verspricht hier eine angemessene Updatepflege, um seinen Benutzern immer den bestand Standard zu garantieren.

Fazit:

Auf den ersten Blick und beim Betrachten der technischen Details zeigen sich beide neuen Smartphones aus dem Hause Coolpad recht selbstbewusst. Auch optisch spielen sie in der oberen Liga mit und müssen sich hinter Konkurrenzprodukten nicht verstecken – eher im Gegenteil. Die sehr dünne Bauweise macht einen super Eindruck, an dem sich andere ein Beispiel nehmen können. Jetzt bleibt nur abzuwarten, wie sich beide Geräte im Praxistest und damit im Alltag schlagen. Der Preis jedenfalls ist bei beiden Geräten unschlagbar!

Mehr Informationen zu Coolpad findet ihr hier: http://www.coolpad.eu/de/

Jens vom Atomlabor Blog hat noch einige weitere interessante Eigenschaften der beiden Geräte veröffentlicht. Schaut mal hier: http://blog.atomlabor.de/2016/01/frischer-wind-im-smartphone-markt.html

1 Trackback / Pingback

  1. KlonBlog auf Tour: Coolpad stellt die beiden niedrigpreisigen Smartphones Porto S und Torino S vor | KlonBlog

Kommentar verfassen