Oakley Airwave – High-Tech-Skibrille mit Heads-up-Display

Werbung

Oakley Airwave

Die neue Ski-Saison geht gerade erst so richtig los und viele stehen schon wartend in den Startlöchern. Die Koffer sind fast gepackt und man kann es kaum noch abwarten sich wieder auf die Skipiste zu begeben. Natürlich sind auch in diesem Jahr wieder einige dabei die sich mehr auf das Aprés Ski freuen als auf das eigentliche Skifahren. Aber egal, in beiden Fällen kommt es natürlich darauf an auf und neben der Piste einen guten Eindruck zu machen und mit den neuesten technischen Highlights zu glänzen.

In diesem Fall wäre die jetzt von Klarmobil.de vorgestellte coole und absolut angesagte Oakley Airwave High-Tech-Skibrille mit Heads-up-Display genau das richtige um Eindruck zu schinden und über alle seine Aktivitäten informiert zu sein. Die Oakley Airwave 1.5 ist unter anderem nämlich mit eingebautem Display, WLAN sowie GPS- und Bluetooth-Sensoren zum Koppeln der Airwave mit kompatiblen Smartphones oder anderen Geräten ausgestattet. Der Vorteil der neuen Technologie gegenüber dem bisherigen Bluetooth ist unter anderem ein schnellerer Datentransfer.

Durch die Kombination der Sensoren werden zahlreiche Informationen gesammelt und verarbeitet, die sich dann zum Beispiel im in der Brille eingebauten Heads-up-Display in der Skibrille anzeigen lassen. Dieses sieht für den Betrachter in etwas so aus,  wie ein etwa 1,5 Meter entfernter 14-Zoll-Bildschirm. Über das eingebaute GPS Modul kann der Skifahrer seine Geschwindigkeit auf der Piste messen, seine gefahrene Weite, Höhe und Flugzeit bei Sprüngen messen wenn der Skifahrer dabei gewisse Werte überschreitet. Der bewältigte Höhenunterschied kann pro Abfahrt und Tag sowie für die gesamte Saison gemessen werden und ausgewertet werden.

Im MIC Extremtest: Oakley Airwave smarte Skibrille

Natürlich kann die Oakley Airwave High-Tech-Skibrille noch viel mehr. So ist die Skibrille über die Verbindung zum mitgeführten Smartphone in der Lage den Eingang von Anrufen und SMS-Nachrichten anzuzeigen. Auch das Abspielen von Musik und jetzt auch den Zugriff auf Musik-Angebote wie Spotify und Pandora wird unterstützt. Und über die Oakley Airwave Snow App lassen sich die sportlichen Erfolge umgehend bei sozialen Netzwerken verbreiten. So können auch Freunde zuhause noch beeindruckt werden. Auch eine umfangreiche Navigationsfunktion ist dabei. Hier wird der eigene Standort genauso wie die Suche nach geeigneten Strecken unterstützt. Wer sich mal verfährt kann dank dem „Lokalisierer“ auch nach seinen Freunden suchen, sofern diese auch über die Brille oder die dazugehörige App auf dem Smartphone verfügen. Die entsprechende App gibt es als iOS- und Android-Version.

Der technische Fortschritt hat also nun auch auf der Skipiste Einzug gehalten. Die Oakley Airwave ist ein super Spaß für die Piste, allerdings auch nicht ganz billig. Wem der Spaß die Kosten wert sind, der hat eine gute Übersicht über seine täglichen Aktivitäten und kann sich abends beim Aprés Ski die Erfolge anschauen.