Werbung | Sony Twilight Fussball in Venedig

Werbung | Sony Twilight Fussball in Venedig
Rialto-Brücke, Venedig

Am 20. September mache ich mich auf die Reise nach Venedig. Als offizieller Sony Twilight Hunter werde ich live für euch vom mega Fussball Event, das an 7 Austragungsorten stattfindet, fleißig per Blog & Twitter berichten. Sony wird bei dem „Twilight Fussball Event“ die Leistungsfähigkeit, bei schwierigen Lichtverhältnissen, die Sony Fototechnologie demonstrieren. Eines dieser atemberaubenden Schauplätze wird Venedig sein. Und bevor ich mich auf die Reise nach Venedig mache, könnt ihr hier einige Tipps & Infos über die Stadt nachlesen.

Venedig ist sicherlich eine der beliebtesten und romantischsten Städte Europas. Im Norden Italiens in der Provinz Venetien am Meer gelegen, ist Venedig schnell über die Alpen zu erreichen. Die beiden Flughäfen Aeroporto di Venezia Marco Polo und Aeroporto di Treviso erleichtern die Anreise. Venedig ist nicht mit dem Auto zu befahren. Am besten ist es, das Auto in einer Garage in Mestre abzustellen, von wo aus Venedig in 10 Minuten mit dem Zug für ca. 1,- Euro zu erreichen ist. Ein Stellplatz kostet ungefähr 5,- Euro je Tag.

In Venedig geht es zu Fuß oder auf dem Wasser voran. Wasser bestimmt die Stadt Venedig und aus diesem Grunde wird das Twilight Fussballspiel auf einem großen schwimmenden Spielfeld stattfinden. Das Spielfeld wird man per Taxiboot und Schiff erreichen können. Eine Travelcard erlaubt unbegrenzte Fahrten mit den Wasserbussen zum günstigen Preis. Sightseeing auf dem Canale Grande ist am besten mit der Linie 1 zu genießen. Wer abends vom Canale Grande aus die hell erleuchteten Paläste sieht, wird sicher begeistert sein. Sehenswert ist Samstags auch der Fisch-, Gemüse- und Andenkenmarkt am Rialto. Am Lido an der Endstation der Linie 1 ist im Sommer Badevergnügen am Strand angesagt und an den Abenden Verweilen am Exelsior. Mit einer Gondelfähre über den Canale Grande ist das venezianische Gondelvergnügen für ungefähr 1,- Euro zu bekommen.

Neben dem Rudern, das sich im öffentlichen Raum in zahlreichen Regatten niederschlägt, wie etwa der Regata storica oder der Voga veneta, dominiert der Fußball.

1907 entstand der Verein Venezia Calcio, genauer die Società Sportiva Calcio Venezia, die in der italienischen Liga vor allem in den 30er und 40er Jahren erfolgreich spielte. 1987 vereinte sie sich mit der Mannschaft aus Mestre, wobei die Vereinsfarben schwarz-grün durch das dortige orange ergänzt wurden. 2005 war der Verein insolvent, doch erfolgte eine Neugründung.[39]

Noch älter als die Fußballvereine ist der erste Basketballverein, Reyer Venezia, der bereits 1872 entstand. Es handelte sich allerdings zunächst eher um einen Gymnastikverein. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Venedig

Ein muss ist natürlich für Gäste der San Marco, an dem das Taubenfüttern besser unterlassen werden sollte, da es bis 500,- Euro Strafe kosten kann. Der Markusdom ist einen Besuch wert. Die tägliche Abendmesse lockt viele Besucher an. Sehenswert ist auch Il Ghetto, das einstige Judenviertel mit Museum und Synagoge. Führungen gibt es durch den Palazzo Ducale, den Dogenpalast. Auch das barocke Opernhaus lohnt den Weg. Die vielen Galerien und Museen ziehen Kunst- und Kulturliebhaber in ihren Bann. Ansonsten bietet Venedig jede Menge Gassen, Brücken, Wege, von denen aus du sensationelle Fotos von venezianische Häuser und Paläste knipsen kannst. Überall laden Cafés zum Verweilen und Träumen ein. Wer shoppen will, findet in San Marco Edles, Schickes und Teures und in Cannaregio Schönes für den schmaleren Geldbeutel. Fischspezialitäten und Risottos gönnen dem Gaumen Freude beim Venedigbesuch. Fegato alla Veneziana con Polenta gilt als Spezialität. Schnell und preiswert bietet das Brek in der Lista di Spagna gutes Essen. Grundsätzlich kostet das Sitzen in Bars und Restaurants eine Servicepauschale. Wer das sparen möchte, trinkt den Kaffee im Stehen.

In Venedig gibt es als Unterkunft neben zahlreichen Hotels auch Appartements mit Küchen zu buchen. Das hat den großen Vorteil, selbst Essen zu kochen. Der Fischmarkt am Rialto bietet sensationelle Fischspezialitäten, die zum Gourmetessen verarbeitet werden können. Beliebt ist als Alternative für Fischspezialitäten das A la Vecia Cavana in Cannaregio nahe des Campo Santi Apostoli. Eine empfehlenswerte Küche bietet auch die Trattoria Antica Mola in Cannaregio in der Fondamenta dei Ormesini Nr. 2800. Hier sitzt der Gast am Kanal und kann Venedig wirklich genießen. Junge Leute treffen sich Abends gerne beim Campo Santa Margherita.

Bald werde ich an dieser stelle die ersten Insider Informationen zum „Twiligt Fussball“ posten. Habt ihr Interesse an diesem mega Event, dann schaut doch mal wieder auf trendlupe.de vorbei.