Vivofit 3 – GarminFitness Tracker im Test

Fitness-Tracker mit 1 Jahr Batterielaufzeit und automatischer Garmin Move IQ ™-Aktivitätserkennung

Vivofit 3 - GarminFitness Tracker im Test

Das Garmin vivofit 3 ist ein einfaches Smartband, welches ewig läuft und alles automatisch macht. Große Möglichkeiten hat der Nutzer nicht, einstellen lässt sich das Armband nur am Smartphone, welches die gesammelten Informationen übersichtlich darstellt. Wer über seinen täglichen (sportiven) Alltag schnell mal den Überblick verliert, findet im vivofit 3 einen verlässlichen, aber auch einfachen Begleiter.

Die Verpackung der vivofit 3* ist übersichtlich. Es liegt bei: nur das Band. Warum? Die Batterie (eine Knopfzelle) soll weit über ein Jahr lang halten. Der Austausch gelingt über ein paar Drehschrauben. Noch einfacher ist der Wechsel der Armbänder, wobei das eigentliche Messgerät nur aus dem Gummiband rausgedrückt wird und in ein anderes eingeschoben werden kann. Über einen langen Druck auf den einzigen Knopf werden die Möglichkeiten Sync, Pair und Training durchgespielt. Eigentlich will die vivofit 3 die Aktivität selbstständig erkennen. Wer sich darauf verlässt, verschenkt ein paar hundert Meter, denn wirklich exakt ist die automatische Erkennung leider nicht.

An sich fasst es die Funktionalität der vivofit 3 schon relativ zusammen. Sie zeichnet nur auf. Schickt die Daten über einen manuellen Sync-Vorgang an das Smartphone. Der kann teilweise schon etwas länger dauern. Dort werden dann Schritte und theoretisch verbannte Kalorien angezeigt. Das Armband ist extrem leicht, fällt dadurch wahrlich nicht ins Gewicht und auch nicht weiter auf. Der Tragekomfort ist dementsprechend gut, der neue Sicherheitsverschluss mit Dreh-Schluss verbessert den Halt noch weiter.

Natürlich kann das Smartband die Uhrzeit wiedergeben, die gelaufene Strecke und dafür benötigen Schritte. Im direkten Vergleich mit einem anderen Armband ergeben sich meist unterschiedliche Werte, die je nach Mondkonstellation mal mehr oder weniger nah beisammen sind. Es ist schwer heute noch ein Armband zu sehen, welches einfach nur „mitschreibt“. Wer nicht mehr benötigt, dem wird das vivofit 3 mehr als genügen. Man sollte sich nur angewöhnen, alle sportlichen Aktivitäten auch aktiv dem Smartband mitzuteilen.

Weitere Infos findet Ihr hier: www.GARMIN.de

Fitness-Tracker mit 1 Jahr Batterielaufzeit und automatischer Garmin Move IQ ™-Aktivitätserkennung*

  • Batterielaufzeit von einem Jahr
  • Zeigt auf dem Display mit Hintergrundbeleuchtung die Anzahl der Schritte, den Kalorienverbrauch, die Distanz, das Datum und die Uhrzeit an und überwacht Deinen Schlaf
  • Move IQ-Aktivitätserkennung zeichnet Aktivitäten auf, auch wenn Du vergisst, den Startknopf zu drücken
  • Ein personalisiertes Tagesziel und Inaktivitätsstatus mit akustischem Alarm motivieren aktiv zu bleiben
  • Automatische Synchronisierung² mit Garmin Connect™ zum Speichern, Planen, Teilen und Auswerten von Fortschritten
  • Wasserdicht bis 5 ATM (50m)4

Fotos & Text (c) Fabian Meßner

Hinweis:

Bei den *Links in diesem Artikel handelt es sich um sog. Partnerlinks. D. h. wenn Ihr über diese Links etwas kauft, erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision. An den Preisen ändert sich für Euch nichts. Auch würde ich niemals Dinge empfehlen, von deren Qualität ich nicht nach div. Praxistests überzeugt wäre.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen