Scheibenwischer künftig überflüssig? – Ultraschall statt Scheibenwischer

McLaren P1 setzt auf neue Maßstäbe

Der McLaren P1 setzt nicht nur in Sachen Sport und Hybrid-Technik neue Maßstäbe. Auch in scheinbar kleinen Dingen soll der P1 mit völlig neuen Details auftrumpfen. Mit der neuesten Kampfjet-Technik sollen die üblichen Scheibenwischer nun verbannt werden und durch eine elektronische Lösung ersetzt werden.

Gerade bei schlechtem Wetter sind gute Scheibenwischer an jedem Auto unersetzlich für eine freie Sicht. Auch wenn sie manche Autofahrer wegen Quietsch-Geräuschen oder Schlieren nerven, zurzeit gibt es keine Alternative zu den gewohnten Scheibenwischern. Doch das soll sich vielleicht schon in wenigen Jahren ändern.

Zurzeit gibt es seitens McLaren noch keine genauen Informationen wie genau diese Technik funktionieren soll. Eventuell wurde man von militärischen Lösungen inspiriert. Die Frage, warum Kampfjets beim Landeanflug bei Regen keine Scheibenwischer brauchen, könnte hier eine Rolle spielen.

Zum einen sei wahrscheinlich eine spezielle Oberflächenbehandlung der Windschutzscheibe im Spiel. Doch auch eine spezielle Ultraschall-Technik könnte genutzt werden, um feinste Vibrationen zu erzeugen und dem Regenwasser und Schmutz damit keine Möglichkeit zu geben sich auf der Windschutzscheibe fest zu setzen.

Die Technik soll für den im nächsten Jahr erwarteten McLaren P1 entwickelt worden sein. Sollte diese Technik dann wirklich im McLaren realisiert werden und sich bewähren, könnte sie als Scheibenwischerersatz auch für den Massenmarkt weiterentwickelt werden. Wir sind gespannt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen