Castrol EDGE: „Titanium Strong Blackout“ mit Ken Block

Hier spricht Ken Block über den Kurs

Black is beautiful! Das oder so etwas in der Art hat sich vielleicht auch der amerikanische Drift- und Stuntkünstler Ken Block gedacht, als er zustimmte beim Titanium Trial von Castrol EDGE: “Titanium Strong Blackout” dabei zu sein. Auf der völlig abgedunkelte Rennstrecke, die mit Lichthindernissen bestückt ist, zeigt Ken Block mit einem 2014 Ford Fiesta ST RX43 gemeinsam mit den anderen Fahrern einmal mehr die Grenzen des außergewöhnlichen Motorsports.

Nicht nur dass die Rennstrecke im wahrsten Sinne des Wortes schon Stockdunkel ist, zudem ohne Scheinwerferlicht ist das Rennen fahren an sich schon ein Wagnis. Die Markierung der Rennstrecke besteht ausschließlich aus Lichtstrahlen und ist die einzige Orientierung die die Fahrer haben.

Die Rennstrecke wird dadurch zu einer Herausforderung die einem Rennfahrer sämtliches Geschick und Können abverlangt. An der Seite von Augusto Farfus (BMW DTM), Mike Rockenfeller (Audi DTM) und Adrian Zaugg (Lamborghini) fährt Ken beim Titanium Trial von Castrol EDGE mit und macht es für die Zuschauer zu einem wirklichen visuellen Spektakel.

Man kennt Ken Block als begnadeten Rennfahrer der hinter dem Lenkrad erst so richtig in Fahrt kommt. Nicht nur im Extreme Freestyle gilt Ken als einer der besten Action-Sportathleten der Welt. Bei etlichen Rennen hat er gezeigt, was ein Auto alles aushält, wenn nur der richtige Fahrer drin sitzt. Und auch bei diesem Event bringt er zusammen mit seinen Team-Kollegen ein neues Niveau auf die Strecke. “Es war eine echte Herausforderung, meinen Wagen in einer völlig dunklen Umgebung ohne Scheinwerfer zu bewegen”, so Ken Block.

Hier spricht Ken über den Kurs:

Castrol selbst kennt man weltweit als Hersteller modernster Motorenöle. Beim Titanium Trials 2014 kann man die Leistungsfähigkeit des neuen Castrol EDGE mit TITANIUM FST unter Beweis stellen und den Zuschauern die nebenbei noch wahnsinnigen Fahrkünste eines schwarzen Lamborghini, BMW M und Audi R8s vorstellen. Das offizielle „Blackout Trial“-Video könnt ihr euch ab 27. Mai 2014 anschauen.

Foto (c) Castrol