Das Dorf Monstein bei Davos in Graubünden

Reisetipps, Trends & News

Wenn du Ferien in Davos machst, darf das Dorf Monstein auf deiner To-see-List nicht fehlen. Ein typisches Walserdorf auf 1620 Meter Seehöhe – viele Häuser wirken noch sehr ursprünglich und sind aus Holz gebaut. Manche sogar ganz traditionell mit einem Dach aus Lärchenschindeln. Besiedelt wurde das Dorf vor mehr als 700 Jahren von Einwanderern aus Wallis.

Monstein, 1620 Meter über Meer auf einer Sonnenterrasse gelegen, weist die unverkennbaren Merkmale eines Walserdorfes auf. Viele Häuser sind aus Holz gebaut, einige sogar noch mit den traditionellen Lärchenschindeln eingedeckt. Das Dorf wurde vor über 700 Jahren von Einwanderern aus dem Wallis besiedelt. Daran erinnern auch die rund 15 Spiicher, die in ähnlicher Bauweise auch in ihrer alten Heimat, dem Wallis, zu sehen sind. Monstein verfügt über eine Schule, zwei Restaurants, eine Brauerei, einen Dorfladen und zwei Kirchen, wobei jene in der Mitte des Dorfes nicht mehr ihre ursprüngliche Funktion erfüllt, sondern ihre Türen für verschiedene Anlässe öffnet. Monstein ist ein lebendiges Dorf mit viel Charakter – wir freuen uns, Sie hier begrüssen zu dürfen!

https://www.davos-monstein.ch/dorf-davos-monstein

Das Walserdorf ist sehenswert und bietet einige Aktivitäten für Groß und Klein. Höhepunkt des Jahres ist das alljährliche Dorffest. Sportlich aktive Gäste wie du freuen sich sicherlich auf die Bergwanderung, die über den Albulapass auf den Igl Compass führt – ein Berg von eindrucksvollen 3015 Metern.

Dorf Monstein – Bergbau und Silberberg im Davoser Land

Im Bergbaumuseum Graubünden erfährst du mehr über die lokale und kantonale Bergbaugeschichte von Davos Monstein. Neben einigen Originalstücken vergangener Bergbautechnik gibt es auch zahlreiche Mineralien und Erze zu entdecken.

Nicht minder interessant ist das Schaubergwerk Silberberg in Davos Platz. Zwar wurde der Betrieb bereits 1848 eingestellt, aber das Interesse am historischen Bergbau in Davos besteht bis heute. Immerhin wurde am Silberberg zwischen 1477 bis 1838 Bergbau betrieben, der auch urkundlich gesichert ist.

Kleiner Exkurs zur Geschichte von Davos Monstein

In den 1880er-Jahren war Davos Platz und Dorf der Kurort schlechthin. Der Ort gewann an Wohlstand durch das Bauholz aus den großen Waldbeständen in der Region und hatte 1890 sogar eine neue Wasserversorgung. Das brachte weitere Neuerungen wie eine Straße nach Glaris, eine Kirche und ein Schulhaus, später folgten eine moderne Sennerei und 1914 sogar Strom.

Heute arbeiten die Monsteiner zwar in Davos Platz oder Dorf, aber wohnen tun sie am liebsten im malerischen Dorf Monstein. Sehr engagiert ist der Verein pro Monstein, der 1999 gegründet wurde, um das Dorf bei allen Zukunftsvisionen aktiv zu unterstützen.

Im Dorfladen von Monstein gibt es vertiefende Literatur wie beispielsweise die „Monsteiner Geschichten und Zeichnungen“ von Hans Thürer. Der vielseitig interessierte Historiker besuchte Monstein bereits im Kindesalter regelmäßig.

Das Dorf Monstein bei Davos in Graubünden
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden