Dyson V11 – Sauber unterwegs!

Camping und Urlaub in Deutschland sind im Sommer 2020 im Trend. Warum Dyson Technologie beim mobilen Reisen eine große Rolle spielen kann.

Eigentlich schon viele Jahre im Wachstum, hat die Camping-Branche gerade in diesem Jahr noch mal einen großen Zulauf erfahren. Der sonst übliche Urlaub mit Flug ins Ausland und rein ins Hotel oder in das Ferienhaus hat sich für viele Urlauber zunächst mal erledigt. Lieber mit dem eigenen Auto oder dem Camper innerhalb Deutschlands Urlaub machen. Hat man dann sein Urlaubsziel erreicht, ist es letztlich ganz egal, ob anschließendes Wandern, Radfahren oder spazieren gehen auf dem Plan steht. Schmutz und Dreck lassen sich natürlich auch hier nicht ganz vermeiden.

Gut wenn man dann beim Campen, wie von Zuhause gewohnt, einen ebenso handlichen wie leistungsstarken Akku-Staubsauger wie den kraftvollen Dyson V11 zur Hand hat. Mit wenigen Handgriffen kann der V11 von Dyson zu einem Handstaubsauger umfunktioniert werden. Mit den richtigen Aufsätzen, die in der Regel im Lieferumfang dabei sind („Absolute“), kann man dann jede denkbare Aufgabe meistern und Autos, Wohnmobile oder auch Busse effektiv bis in die kleinsten Ecken reinigen.

So eignet sich die Fugendüse zum einfachen reinigen von kleinsten Ecken sowie zwischen und unter den Sitzen. Für die Reinigung der Polster, die ja auch gerne mal voller Tierhaare sind, eignet sich prima die Mini-Elektrobürste zum Entfernen von Schmutz und Tierhaaren. Den Rest wie Boden und Fußmatte erledigt man mit der klassischen Bodendüse. Der V11 von Dyson ist für solche Reinigungsarbeiten ideal geeignet, da er über Zyklone verfügt, die unglaublich effizient sind und den Staub in der Maschine halten. Darüber hinaus stellen die Filter und Dichtungen sicher, dass eingesaugter Staub, Bakterien, Pollen oder Hausstaubmilben allergene nicht wieder nach draußen gelangen können.

Der Dyson V11 punktet ebenso mit hochwertiger Verarbeitung sowie einer praktischen Innovation: Das digitale Display auf dem Sauger informiert den Nutzer sekundengenau in Echtzeit darüber, wie lange der Akku im gerade gewählten Modus noch halten wird. So wird man nicht plötzlich von einem leeren Akku überrascht. Die Digitalanzeige zeigt aber nicht nur einen sekundengenauen Timer für die verbleibende Akkulaufzeit an, sondern informiert den Nutzer, auch wenn der Filter gesäubert werden muss.

4,5 Stunden dauert es circa, bis der Akku des V11 komplett geladen ist. Einmal geladen, hat man mit dem Handstaubsauger ein handlich mobiles Gerät in der Hand, um seinen Camper oder Auto mal ordentlich zu reinigen. Nun hat man die Wahl zwischen verschiedenen Saugleistungen. Während man im Eco-Modus bis knapp eine Stunde Staubsaugen kann, hat man im leistungsstarken Boost-Mode wohl nur knapp über zehn Minuten Zeit. In der Regel benötigt man diese Stufe aber eher selten bis gar nicht. Es ist sinnvoller, den Dyson V11 Akku-Staubsauger im Auto-Modus zu betreiben, bei dem der Dyson seine Saugstärke automatisch an den Boden anpasst. Der Akku hält in diesem Modus wesentlich länger durch und man hat je nach Untergrund immer die richtige Saugkraft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trendlupe meint: Wegweisende Akku-Anzeige und hohe Saugkraft

Der Dyson V11 Absolute ist nicht gerade der billigste Handstaubsauger. Mit ungefähr 700 Euro (Je nach Ausstattungsvariante etwas mehr oder etwas weniger) muss man zunächst mal tief in die Taschen greifen. Doch man bekommt dafür aber auch einen absolut hochwertigen, unkomplizierten (Hand-)Staubsauger mit extrem starker Saugkraft und hochmoderner Display-Anzeige. Vielseitig und flexibel einsetzbar, macht der Dyson V11 gerade auf Reisen und sonstigen mobilen Einsätzen eine wirklich gute Figur.

Weitere Informationen findet Ihr hier: www.dyson.de