Im Test: LED Lenser M7RX – Teil 1

LED Lenser M7RX

Jetzt wo die Tage dunkler werden, kann es nicht schaden, eine gute & lichtstarke Taschenlampe bei sich zu tragen, um auch bei wenig Licht noch gut sehen zu können. Die LED Lenser M7RX kann dir dabei helfen, indem sie mit neuester Technologie helles und Energie-effizientes Licht strahlen lässt. In den kommenden Tagen werde ich die aufladbare M7RX Taschenlampe ordentlich testen und hier im Blog über meine gemachten Erfahrungen berichten. Vorab schon einmal ein paar wenige Infos, ein Produktvideo und die ersten Fotos. Falls Ihr Fragen habt könnt Ihr diese im Kommentarfeld eintragen.

Leistungsmerkmale der Taschenlampe:

Die LED Lenser M7RX zeichnet sich durch einen neuen LED-Chip aus, der einen Lichtkegel mit einer Stärke von ca. 600 Lumen und einer maximalen Leuchtweite von ca. 225 Meter erzeugen kann. Das Licht der Taschenlampe ist mit der sogenannten Einhandfokussierung (Speed Focus) in einer Hand fokussierbar, beleuchtet aber auch Objekte, die nicht direkt per Spot fokussiert werden. Dadurch hat man jederzeit einen Überblick von dem, was vor einem im dunklen auftaucht. Unterstützt wird das durch den sehr breiten Abstrahlwinkel, der eine große Leuchtfläche gewährleistet. Zusätzlich zum normalen gleichbleibenden Lichtstrahl verfügt die LED Lenser M7RX über verschiedene Blink-Programme, mit denen du beispielsweise im Strobe-Modus oder im SOS-Modus blinken kannst.

Lieferumfang:

  • LED LENSER M7RX
  • wiederaufladbare Multifunktions-Taschenlampe
  • Koffer
  • Akku
  • Floating Charge System mit Ladehalterung für Wandmontage
  • Intelligent Clip
  • Smart Card

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX

LED Lenser M7RX