Velop-Nodes – Überall mit WLAN versorgt.

Linksys Velop Intelligent Mesh WiFi System

Es gibt viele Wege das Internet in den eigenen vier Wänden zu etablieren. Zu den gängigsten gehört bis heute die direkte Verbindung von Endgerät zum Router. Doch hier stößt man natürlich schnell auf diverse Probleme. Steht der Router nicht im selben Raum wie das Endgerät, müssen lange Kabel zwischen den Geräten gelegt werden oder man fängt an mittels D-Lan die hauseigene Stromleitung für die Verbindung zu nutzen. Daher nutzen heute fast alle Nutzer das beliebte WLAN. Die Kabellose Verbindung ist in der Regel schnell eingerichtet und bietet bis zu einem gewissen Abstand jedem Endgerät einen Internetzugang, ganz unabhängig vom Standort des Routers.

Kämpft man aber hier und da trotzdem mit Empfangsschwächen im eigenen WLAN, nutzen viele Nutzer Geräte wie Repeater und ähnliche Zwischenlösungen. Wer aber wirklich von einem stabilen und weitreichendem WLAN-Empfang profitieren möchte, der sollte sich die Intelligent-Mesh-Familie von Linksys anschauen und sich damit ein Mesh-System in den eigenen vier Wänden aufbauen. Das geht am praktischsten mit der Tri-Band 3-Pack Variante des beliebten Mesh-Systems. Hier hat man gleich drei Geräte auf einmal um sich eine weitreichende und starke WLAN Versorgung im Heimbereich einzurichten.

Einmal ausgepackt, muss man sich zu Beginn der Installation erst mal um die gewünschten Standorte der drei kompakten „Velop-Nodes“ (je 78x78x140 mm) Gedanken machen. An diesen Standorten benötigt man dann lediglich eine Stromversorgung. Eines der Geräte mit dem eleganten Design wird direkt in der Nähe des Routers platziert, da die „Basis“ per Ethernet-Kabel direkt mit dem Router verbunden wird. Die Einrichtung erfolgt dann ganz schnell und simpel mit Hilfe der Linksys-App.

Mit der App können unter anderem ein neues WLAN eingerichtet werden. Dazu nur einen gewünschten Namen und ein Kennwort vergeben. Die App gibt es wie gewohnt im Apple App Store (Kompatibel mit Apple iOS 9.0 und höher) oder auch im Google Play Store (Kompatibel mit Android 4.1 und höher). Die Linksys-App kann aber nur genutzt werden, wenn ein Linksys Smart Wi-Fi Router oder Linksys Velop zur Verfügung steht und ein Linksys Cloud Konto eingerichtet ist.

Ist die WLAN Einrichtung über die App dann geschafft und die Velop-Nodes erkannt, wird der Node ganz automatisch zum Mesh-System hinzugefügt. Das gilt übrigens auch für jedes weitere Velop-Node dass man in sein Mesh-System hinzufügen möchte. Nach der Aufstellung und Einbindung in das System wird vom Gerät noch mehr oder weniger schnell die neuste Firmware aufgespielt, fertig. Legt man sich zur App auch ein Linksys-Konto an, kann auch auf alle Daten und Funktionen von außerhalb des eigenen Netzwerks zugegriffen werden.

Sobald das WLAN-Mesh-System eingerichtet ist, starten die Geräte die Intelligent Mesh-Technologie und passt das vorhandene Velop-System automatisch an die eigene Wohnung bzw. Haus an. Das Velop Mesh-WLAN-System sorgt dann für genau die Performance, die man für den schnellsten Weg ins Internet braucht.

Die WLAN-Frequenzbänder der Velop-Nodes arbeiten mit simultanem Tri-Band (2,4 GHz + 5 GHz + 5 GHz) und bieten jeweils zwei WAN/LAN-Gigabit-Ethernetanschlüsse mit automatischer Erkennung. Die 4 GB Flash und 512 MB RAM sowie die standardmäßige WPA2 Personal Wireless-Verschlüsselung liefern genug Power für ein stabiles, sicheres und schnelles WLAN-Netz.
Die Nodes selbst sind darüber hinaus mit 716-MHz-Vierkernprozessoren und sechs internen Antennen und Hochleistungsendstufen ausgestattet.

Die meisten Informationen und Einstellungen der Velop-Nodes des Mesh-Systems von Linksys werden dann über die zugehörige Linksys-App abgerufen und durchgeführt. Solche Informationen sind dann beispielsweise die Liste mit WLAN-Name und wie viele Geräte gerade mit dem WLAN verbunden sind. Hier kann man auch diverse Details zu Namen, IP-Adresse, Hersteller und Co. einsehen.

Die WLAN-Einstellungen gehen sogar soweit, dass man neben der Möglichkeit Änderungen vorzunehmen auch erweiterte Optionen abrufen kann, um zum Beispiel Sicherheitstyp, WLAN-Modus, Port-Weiterleitungen oder Port-Bereiche konfigurieren.

Hat man viele Geräte im WLAN-Netz und wohnt zudem vielleicht in einem stark bewohntem Bereich mit vielen Nachbarn, kann der gewählte Kanal für das eigene WLAN schnell überlastet sein, was zu einer deutlichen Verlangsamung der WLAN-Geschwindigkeit führen kann. In einem solch intensiv genutzten WLAN-Netzwerk kann Velop idealer Weise den besten Kanal für die eigenen Geräte auswählen. Man kann die Einstellungen aber auch so wählen, dass das System selbst auch hin und wieder eine Kanalsuche startet und so immer automatisch den besten Kanal für das eigene WLAN auswählt.

Mit diversen Schnellfunktionen kann man darüber hinaus auch sehr einfach und schnell beispielsweise die Kinderschutzfunktionen aktivieren, die Geräte-Priorisierung steuern oder auch ein separates, kennwortgeschütztes WLAN-Netzwerk für bis zu 50 Gäste (Gastnetzwerk) einrichten. Diese Funktionen sind unter anderem für kurze Besucher im eigenen WLAN sinnvoll. Auch eine Einbindung von Alexa ist möglich. Mit Alexa kann man dann auch per Sprachbefehl das Gast-WLAN ein- und ausschalten oder das Gast-WLAN-Passwort erfragen.

Der besondere Clou an dem Mesh-System von Linksys ist, dass sich jedes Gerät das sich im WLAN-Netz des Systems befindet, automatisch mit dem Node verbunden wird, der die beste Verbindungsqualität liefert. So hat jedes Gerät die bestmöglich Anbindung zum WLAN-System, egal wo man ist oder von welchem Raum man in den nächsten wechselt. Des weiteren ergibt sich mit der Mesh-Familie von Linksys ein weiterer großer Vorteil der WLAN-Nutzung. Sollte mal eines der Velop-Nodes ausfallen, sei es wegen eines Defektes oder weil mal jemand aus Versehen den Stecker eines Nodes herausgezogen hat, springen die anderen Nodes automatisch ein und überbrücken diesen Ausfall. Perfekt um immer mit dem WLAN-Netz verbunden zu bleiben.

Trendlupe Kaufempfehlung!

Fazit:

Das Linksys Velop System ist in der Regel die beste Wahl für ein zuverlässiges WLAN in den eigenen vier Wänden. Im Gegenteil, es ist genau das was man braucht, wenn man weitläufiges Gebiet mit stabilem, zuverlässigem WLAN-Netz ausstatten möchte. Dafür sorgen zum einen die sehr schnelle und einfache Aufstellung und Einrichtung des Systems und die kinderleicht bedienbare App für iOS und Android mit ihren vielen individuellen Optionen.

Eine beiliegende, gut aussagekräftige Anleitung sorgt ebenfalls dafür, dass man von Anfang an Spaß beim Aufstellen und Einrichten hat, selbst wenn man kein Technik-Experte ist. Ist das System dann gestartet, arbeitet es sehr zuverlässig und bietet an jedem Platz im Haus schnelle Datendurchsätze.

Hat man sich für das moderne Linksys Velop WLAN-System entschieden und sich auch gleich für das Tri-Band 3-Pack entschieden, steht dem stabilen Heimnetz nichts mehr im Wege. Der Hersteller bietet seinen Nutzern sogar 3 Jahre telefonischen, technischen Support und auch begrenzte Herstellergarantie.

Die Velop-Nodes können wahlweise in Schwarz oder Weiß erworben werden und es gibt optionale Wandhalterungen. Somit dürften sie in jeder Umgebung einen Platz finden.

‎Linksys
‎Linksys
Preis: Kostenlos+
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot
  • ‎Linksys Screenshot

Weitere Infos findet ihr hier: www.linksys.com