SEAT Leon Eurocup 2016 – Niels Langeveld ist Champion des SEAT Leon Eurocup

Niels Langeveld behält beim Saisonfinale in Barcelona die Nerven und ist Champion des SEAT Leon Eurocup 2016

SEAT Leon Eurocup 2016

Das große Saisonfinale ist gelaufen und der SEAT Leon Eurocup 2016 ist entschieden. Nachdem bereits in Estoril, Silverstone, Le Castellet, Mugello, auf dem Red-Bull-Ring und dem Nürburgring gefahren wurde, ist nun auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya die letzte Entscheidung des Jahres gefallen und der Gesamtsieger ermittelt. Waren es vor dem Wochenende mit Niels Langeveld (Baporo Motorsport), Stian Paulsen (Stian Paulsen Racing und Mikel Azcona (PCR Sport) noch drei Fahrer die die Gesamtwertung für sich hätten entscheiden können, steht der Sieger nach dem letzten rasanten Renn-Wochenende fest.

Insgesamt waren 22 Fahrer für das Saisonfinale gemeldet. Die große Spannung blieb dabei bis zuletzt erhalten, da der Sieger des Tages in insgesamt zwei Läufen ermittelt wurde. Das erste Rennen auf dem 4,6 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs in Katalonien fand am Samstag (5. November) statt. Am Sonntag (6. November) starteten die Fahrer im für die Meisterschaft entscheidenden Lauf dann in umgekehrter Reihenfolge, was Spannung bis zur letzten Sekunde garantierte.

SEAT Leon Eurocup 2016

Es wurde das erwartet spannende Rennen mit vielen Überholmanövern und Positionswechsel. Den Sieg im letzten Saisonrennen sicherte sich Mikel Azcona (PCR Sport). Der Spanier und Lokalmatador wurde durch den Sieg auch zweiter in der Meisterschaft. Der Franzose Julien Briche (JSB Competition) belegte im Rennen am Sonntag den zweiten Platz vor dem Portugiesen Lourenco Beirao (PCR Sport), der Dritter wurde.

Gesamtsieger Niels Langeveld Gesamtsieger des SEAT Leon Eurocup 2016 wurde vor mehr als 12.000 Fans auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya nach einem tollen Rennen und Platz Fünf der Niederländer Niels Langeveld (Baporo Motorsport), der am Ende der Meisterschaft nicht mehr von der Konkurrenz eingeholt werden konnte. Langeveld profitierte zum einen von seinen bereits ausreichend gesammelten Punkten in den vorangegangenen Rennen der Saison, zum anderen aber auch vom Ausfall des ärgsten Meisterschaftsrivalen Stian Paulsen (Stian Paulsen Racing), der nach einem Unfall bereits in der ersten Kurve ausgeschieden ist.

Insgesamt war die gesamte Meisterschaft und speziell das große Finale in Barcelona ein toller und großartiger Erfolg, dies gilt sowohl für die Teams und Fahrer, aber auch für die zahlreichen Zuschauer. Das Rennen wurde zur großen Party mit einem riesigen Rahmenprogramm und vielen Aktionen für die ganze Familie. Kein Wunder also, dass sich viele Zuschauer schon auf weitere spannende und umkämpfte Rennen der Serie freuen.

Weitere Informationen findet ihr unter http://www.seat.de/ueber-seat/seat-sport/seat-leon-eurocup.html

1 Trackback / Pingback

  1. SEAT Euro Cup Finale 2016 in Barcelona, mit Paddock Walk - HYYPERLIC.com

Kommentar verfassen