Test: Mute BT Over-Ear-Kopfhörer von Teufel

Geräuschunterdrückung und lange Laufzeit überzeugen

Teufel MUTE BT – Demnächst bei uns im Test

Guter und vor allem geliebter Musik lauschen, das ist schon etwas Schönes. Beispielsweise wenn man viel und lange unterwegs ist und die Reise sich länger gestaltet als gedacht, mit seiner Lieblingsmusik dabei ist es alles halb so schlimm. Doch es kommt neben dem passenden Song natürlich auch auf die Qualität der Stücke und vor allem auch auf die Qualität der Kopfhörer an. In diesem Segment hat sich die Marke Teufel mittlerweile einen großen Namen gemacht. Hier punktet man vor allem mit qualitativ hochwertigen Produkten zu einem gerechtfertigten Preis.

Mit dem neuen Mute BT hat Teufel nun einen Noise-Cancelling-Kopfhörer im Angebot, der erwartungsgemäß sowohl in Klang und Technik überzeugen kann, aber unter vielen weiteren Dingen auch im Preis attraktiv ist. Der Mute BT Over-Ear-Hörer von Teufel wurde nun ausgiebig getestet und auf die aktive Geräuschunterdrückung gehen wir natürlich auch noch ein. Der Kombination aus Bluetooth-Kopfhörer und elektronischem Noise-Cancelling zur Unterdrückung von störenden Umgebungsgeräuschen gehört definitiv die Zukunft.

Man ist so dank kabellosem Hör-Vergnügen relativ ungebunden und kann gleichzeitig seinen wirklich guten Sound genießen. Der Teufel Mute BT gehört trotz wirklich guter Qualität, guter Klangleistung und Geräuschunterdrückung noch zu den günstigsten seiner Klasse. Der nur 259 Gramm schwere Teufel Mute BT erfüllt den Sound mit ausreichendem Bass, ohne aber zu kräftig zu werden. Wer hier auf wirklich tiefste Tiefen steht, sollte das Gerät vorher ausgiebig testen um nicht enttäuscht zu sein. Auch die Höhen bringt der Mute BT von Teufel erstklassisch rüber, ohne aber auch hier zu übertreiben. Ich würde sagen ein ausgeglichener Punkt in beide Richtungen.

Die Geräuschunterdrückung „Noice Cancelling“ ist für viele Musikliebhaber ein absolutes „Must Have“ bei einem Over-Ear-Kopfhörer. Aber auch Musikliebhaber die diese Funktion nicht wünschen können beim Teufel Mute BT* zugreifen, denn diese Funktion kann man auf Wunsch auch ausschalten. Das ist in eh leisen Umgebungen sehr sinnvoll und man spart zudem auch noch etwas Akkuleistung. Wo wir gerade bei der Akkuleistung sind, Punkten muss so ein Kopfhörer natürlich auch gerade bei der Akkulaufzeit. Wenn man hier nicht überzeugen kann, nutzt auch der beste Sound nichts. Was nützt mir denn ein Top-Sound, wenn ich ihn gerade mal bis zur nächsten Ecke genießen kann?

Doch auch hier verspricht Teufel eine ansprechende Leistung. So sitzen im Mute BT bis zu satten 28 Stunden Bluetooth-Betrieb drin. Und das trotz großer Treiber mit kräftigen Neodym-Magneten, der aktivierten Geräuschunterdrückung, integrierter Freisprechfunktion oder Bedientasten an der Ohrmuschel, über die sich die Kopfhörer steuern lassen. Ein ordentlicher Wert, der mit einem austauschbaren Akku auch noch erweitert werden kann. Ansonsten kann man sich bei geleertem Akku (660 mAh) aber auch das mitgelieferte Kabel zu nutzen machen und zum Musikhören per Miniklinke an die entsprechenden Quellen wie zum Beispiel dem Smartphone anschließen. Zuhause oder auch anders wo kann der Mute BT dann wie gewohnt per Micro-USB aufgeladen werden.

Die Kopfhörer bzw. Hörmuscheln sind wie bereits erwähnt für die Bedienung der Lautsprecher mit Bedientasten (drei an der Zahl) ausgestattet. Damit kann man beispielsweise den eingehenden Anruf entgegen nehmen, die Lautstärke regeln oder aber den nächsten Titel anwählen. Einmal aufgesetzt muss man sich an die Lage der Knöpfe kurz gewöhnen, kann dann aber relativ zügig und einfach alles bedienen.

Die Kopfhörer sind zudem nicht gerade, sondern in einer leichten Schrägposition an den Tragebügel angebracht. Sie ist auch leicht drehbar, was sie definitiv variabel und auch etwas bequemer sitzen lässt als gerade angebrachte Hörmuscheln.

Mein Fazit:

Die Qualität ist beim Mute BT von Teufel wie gewohnt solide. Der Kopfhörer ist zudem auch nicht zu schwer um ihn auch mal für einige Stunden am Stück zu tragen um so die eine oder andere Platte mehr zu hören. Ebenso lässt sich der Over-Ear-Kopfhörer recht simpel bedienen, wenn man sich nach kurzer Zeit an die Lage der Bedienungsknöpfe gewohnt hat.

Der Sound ist ebenfalls absolut gut und für den höherwertigen Musikgenuss absolut ausreichend. Wer hier auf extrem fette Bässe und spitze Höhen steht, sollte die Kopfhörer vorher testen, da sie eher für den angenehmen Mittelweg stehen. Hier aber spielen sie die große Qualität aus und bieten zu einem guten Preis bis zu 28 Stunden angenehmen Sound* aus der Hörmuschel.

Alle Fakten in Kürze:
  • Geschlossener HD-Bluetooth-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung
  • Aktives Real Time Noise Cancelling und passive Isolation für bestmögliche Lärmreduktion
  • Bluetooth 4.0 mit apt-X® für kabellose Übertragung in CD-Qualität
  • 40-mm-Linear-HD-Treiber & Neodym-Magneten für sehr detaillierten, leicht bassbetonten Klang
  • Dank Freisprechfunktion kabellos per Telefon, Skype, Facetime oder Whatsapp telefonieren
  • Bedientasten an der Ohrmuschel für Musiksteuerung, Lautstärke und Telefonfunktionen
  • Längste Laufzeit in dieser Klasse: 28 Stunden im Bluetooth-Betrieb mit Geräuschunterdrückung
  • Wechselbarer Akku, Schnelllade-Funktion
  • Warnung bei niedriger Ladung (LED und Signalton)
  • Betrieb als passiver Kopfhörer über mitgeliefertes Kabel auch bei leerem Akku möglich
  • Inklusive Akku, stabiler Transportbox, Anschlusskabel und Flugzeugadapter

Weitere Informationen zu den Teufell-Produkten findet ihr hier: www.teufel.de

Hinweis:

Bei den *Links in diesem Artikel handelt es sich um sog. Partnerlinks. D. h. wenn Ihr über diese Links etwas kauft, erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision. An den Preisen ändert sich für Euch nichts. Auch würde ich niemals Dinge empfehlen, von deren Qualität ich nicht nach div. Praxistests überzeugt wäre.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen