Unbekannt und authentisch: Die 50 schönsten Dörfer der Schweiz gekürt

Tipps, Trends & News

Bremgarten Dorf Schweiz

„More than meets the eye“, wie die Engländer sagen würden: Die Schweiz, das Land der kleinen Dörfer mit großem Auftritt. Bei Gästen immer beliebter ist das Kleine und Feine, Orte fernab der berühmten Sehenswürdigkeiten. Genau hier bieten Schweiz Tourismus (ST) und das Bundesamt für Kultur (BAK) mit einer außergewöhnlichen Liste einen inspirierenden Überblick.
MySwitzerland.com/schoene-orte

Hemberg ist das eigentliche Tor zum Toggenburg; Hermance am Genfersee wartet mit einem herrlichen Strandbad wie aus dem Bilderbuch auf; Soazza in Südbünden überrascht mit seiner malerischen Pfarrkirche – alle drei sind außergewöhnliche Schweizer Ortschaften, die bis dato auf kaum einer Reiseliste standen. Sie alle gehören zum Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung (ISOS) und sind damit jederzeit einen Besuch wert. 50 dieser ISOS-Orte sind im von Schweiz Tourismus und vom BAK initiierten Projekt „Verliebt in schöne Orte“ aufgelistet. Sie zeichnen sich durch ihre Geschichte, Bauweise und Architektur besonders aus, sind touristisch wertvoll und bilden in typischer Weise ihre Region ab.

Die Orte präsentieren sich Interessierten und Gästen mit aktuellen Bildern, einer Beschreibung und teilweise auch Videos auf MySwitzerland.com/schoene-orte. Zudem gibt es einen Bildband über die 50 Ortschaften, in dem auf über 300 Seiten alle „schönen Orte“ vorgestellt und gewürdigt werden – und zwar in den Landes­sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geheimtipp-Hopping auf der Grand Tour of Switzerland
Die 50 Ortschaften lassen sich bequem entlang der Grand Tour of Switzerland entdecken. Sie ergänzen den Roadtrip durch die Schweiz mit attraktiven Stopps, die sich nicht auf große Besucherströme ausrichten.