Werbung | Unterhaltung auf hohem Niveau – der O2PMP von Cowon im Test

Werbung | Unterhaltung auf hohem Niveau – der O2PMP von Cowon im Test
Bild: Cowon O2PMP

Die Tatsache das Mediaplayer nach wie vor hoch im Kurs stehen zeigt, wie vielseitig man diese kleinen Begleiter heute einsetzen kann. Mit der Video- und Audio-Wiedergabe auf diesen Geräten wird man unterwegs bestens unterhalten.

Einen weiteren Spezialisten auf diesem Gebiet ist der O2PMP von Cowon. Der flashbasierte Entertainer wird mit verschiedenen Speichergrößen angeboten. Wir haben mal die 16GB-Version getestet.

Die Verarbeitung wirkt gelungen und der O2PMP bringt dabei nur ein Gewicht von 202 Gramm auf die Waage. Er passt dank Abmessungen von 12,0 x 7,4 x 1,8 Zentimetern fast in alle Hosentaschen.

Das Touchscreen funktioniert einwandfrei. Am 4,3-Zoll-Display, welches eine Diagonale von umgerechnet 10,9 Zentimetern aufweisen kann, werden sämtliche Eingaben des Nutzers schnell umgesetzt. Der Bildschirm ist kontrast- und leuchtstark und stellt über 16 Millionen Farbnuancen dar.

Die einzige Taste neben der Lautstärkewippe findet sich an der rechten Gehäuse-Seite in Form eines Schiebeschalters zum Ein- und Ausschalten des MP3-Players. Gleichzeitig dient er als mechanische Tastensperre.

Auch mit Anschlussmöglichkeiten ist der Cowon gut ausgestattet. Da wären zum Beispiel der Mini-USB-Anschluss zum Kontakt mit dem PC oder zum Aufladen des internen und nicht austauschbaren Akkus. Oder wie wäre es mit einem separatem Netzteil, mit dem der MP3-Player beim Aufladen des Akkus unabhängig vom Rechner ist.

Am Klang und Bild des O2PMP von Cowon ist nichts auszusetzen. Der Ton ist klar und deutlich, das Bild scharf und farbenfroh. Hier werden zudem fast alle Formate ohne probleme abgespielt. Nahezu sämtliche Dateien die auf der Festplatte des Rechners liegen lassen sich ohne nervenaufreibende Konvertierung auf das Gerät übertragen und sofort abspielen.

Der O2PMP bietet die Möglichkeit den Speicher mittels Speicherkarten des Typs SD, SDHC und MMC zu erweitern. Dies bietet zum Beispiel Möglichkeiten für Fotografen unterwegs den Inhalt der Speicherkarte schnell auf dem Cowon-Player zwischenzuspeichern, um wieder Platz für neue Aufnahmen zu erhalten. Das Gerät kann Speicherkarten sowohl beschreiben als auch auslesen.

Fazit

Der O2PMP ist wie schon von Cowon gewohnt ein gut verarbeiteter Wegbegleiter für die Video- und Audio-Wiedergabe. Seine Stärken liegen eindeutig im tollen Klang, gutem Bild und einer sehr hohen Anzahl an unterstützten Formaten. Er lässt bewusst das Drumherum wie WLAN, Bluetooth oder die Möglichkeit der Video-Aufzeichnung Aussen vor um sich auf das Wesentliche eines MP3-Players zu konzentrieren.

Weitere Infos zum O2PMP von Cowon gibt es unter cowon-germany.com

Werbung | Unterhaltung auf hohem Niveau – der O2PMP von Cowon im Test