Das Schwergewicht: Canon EOS 5D Mark IV

Canon EOS 5D MARK IV Digitalkamera (30,4 MP, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display mit Touchscreen, WLAN mit NFC)

Das Schwergewicht: Canon EOS 5D Mark IV

Wenn perfekt nicht gut genug ist, muss etwas her, was noch darüber hinaus funktioniert. Die neue Mark IV der beliebten Canon EOS 5D ist eine solche Kamera. Gegenüber der Mark III hat man bei Canon in der Entwicklung die Grenze zur 1D nochmal etwas dünner gezogen.

Ein erster Index ist die höhere Auflösung von nun 30,4 MP statt bisher 22,3 Megapixel in der Mark III. Die Neuerung als solches ist aber die Fähigkeit 4K-Videos mit 25 oder 30p aufzunehmen. Auch die Full-HD Werte wurden von 25/30p auf 50/60p verbessert. Aber auch die typischen Faktoren einer DSLR sind geblieben. Mit 7 Bildern pro Sekunde löst die 5D Mark IV* noch einmal schneller aus als der Vorgänger.

Die Menüstruktur ist bekannt von Canon und auch von den Vorgängern. Die Bilder sind gestochen scharf und als solches eignet sich das Schwergewicht vor allem für Sportfotografen. Die Einstellungsvielfalten sind dem Profi ein willkommenes Extra. Gerade im High-ISO-Bereich sind die erstellten Bilder noch immer für Großaufnahmen verwendbar. Was die Kamera bei wenig Licht noch darstellt ist beeindruckend.

Zum 4K-Video findet sich bereits einige Kritik im Netz. Dabei verwendet Canon eher „überholte“ Technik, die als solches aber keinesfalls schlecht ist. Die Aufnahmen sind brillant und Kino-reif. Gerade der automatische Fokus (verfolgend) macht einen guten Job in der höchsten Auflösung. Gibt es Kameras, die ein noch besseres Bild zu einem teilweise günstigeren Preis darstellen? Ja, diese gibt es. Doch nur zum filmen eignen sich auch andere Kameras besser. Zwar kann die 5D Mark IV mit vielen Extras versehen werden, da sie über zahlreiche Anschlüsse inklusive Wlan und NFC verfügt. Doch in der Grundausführung ist der festinstallierte Bildschirm – trotz hoher Helligkeit und gutem Kontrast – bei starken Lichteinfällen ein Hindernis.

Im Bereich der hochpreisigen DSLR Geräte fällt es der Konkurrenz aber nach wie vor schwer mit Canon mitzuhalten. Mit der Mark IV hat man sich wieder vor allem auf die Profi-Fotografen konzentriert und bietet diesen ein vollwertiges Arbeitsgerät ohne Kompromisse.*

Hinweis:

Bei den *Links in diesem Artikel handelt es sich um sog. Partnerlinks. D. h. wenn Ihr über diese Links etwas kauft, erhalte ich von Amazon ein paar Cent Provision. An den Preisen ändert sich für Euch nichts. Auch würde ich niemals Dinge empfehlen, von deren Qualität ich nicht nach div. Praxistests überzeugt wäre.

Text & Fotos (c) Fabian Meßner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen