Der kleine Helfer mit Power – Dyson 360 Eye Roboter-Staubsauger

Hausarbeit macht ja keiner so wirklich gerne. Immer wieder Staub wischen, Wäsche waschen oder Staubsaugen sind für die meisten eher ein Gräuel als netter Zeitvertreib. Um so schöner dass es die Hersteller mittlerweile geschafft haben uns immer bessere und Leistungsfähigere Geräte zu entwickeln und uns so die lästigen Dinge des Tages abzunehmen.

Besonders das Staubsaugen ist da auch keine Ausnahme. Wer hat schon Lust nach seinem Feierabend oder an seinem freien Tag mit Staubsaugen zu verbringen? Wohl eher die wenigsten. Gut dass es  Technologieunternehmen wie beispielsweise Dyson gibt, die den Markt schon lange mit immer wieder innovativen Produkten erfreuen. So auch jetzt wieder mit dem frisch angekündigten neuen Dyson 360 Eye Staubsauger.

Der Dyson 360 Eye Roboter-Staubsauger besitzt ein einzigartiges 360 Grad Vision System, mit dem er seine Umgebung erkennen kann. Dadurch ist der Dyson 360 Eye in der Lage sich einen detaillierten Grundrissplan zur genauen Positionsbestimmung und zum navigieren im Raum zu erstellen. Wofür das ganze? Natürlich damit der Dyson uns die lästige Arbeit abnehmen kann. Denn der Dyson 360 Eye ist ein intelligenter Roboterstaubsauger, der mit einem starken Motor und noch mehr Saugkraft als jeder andere die Zimmer reinigt.

Zum reinigen besitzt der 360 Eye Staubsauger eine effektive Elektrobürste, die über die komplette breite des Gerätes verläuft. Zudem verfügt der Dyson-Staubsauger statt Räder auch über einen Kettenantrieb. Dadurch kann der Staubsauger auch kleinere Stufen und Kanten überwinden und deshalb auch bestimmt keine Ecke vergessen.

Über eine App lässt sich am Dyson ganz bequem einstellen, zu welcher Uhrzeit der kleine Roboter auf Staubfang gehen soll oder wieder ganz von alleine in seine Ladestation zu fahren hat. Der Dyson Staubsauger schickt dem Herren oder der Dame des Hauses natürlich auch einen Sauberkeitsbericht auf Smartphone.

Rekrutierung: Dyson beschäftigt weltweit 2.000 Ingenieure und Wissenschaftler. 300 weitere Ingenieure kommen bis Ende 2014 hinzu.

Patente: Weltweit bestehen 420 Patente und Patentanträge bezüglich der Technologie, die im Dyson 360 Eye Roboter verwendet wird, einschließlich Patenten bezüglich Dysons digitalem Motor V2.

Fassungsvermögen und Gewicht: Das Gerät nimmt bis zu 0,4 Liter Schmutz und Staub auf und wiegt 2,37kg.

Betriebs- und Ladezeit: Dockt sich selbständig an und lädt sich auf, sobald der Ladestand des Akkus niedrig ist. Der Lithium-Ionen-Akku ermöglicht eine Betriebszeit von 20 Minuten ohne Leistungsabfall.

Verfügbarkeit: 2015