Werbung | Kraftvolles Soundpacket im WLAN – Logitech Squeezebox Boom

Werbung | Kraftvolles Soundpacket im WLAN – Logitech Squeezebox Boom
Bild: Logitech Squeezbox Boom

Die Squeezebox Boom von Logitech ist eine ziemlich gelungene Mischung aus MiniStereoanlage, InternetRadio und Ghettoblaster. Einfach Software installieren, Netzstecker anschließen und den Powerknopf drücken. Und dann gehts auch schon los. Mit diesen wenigen Handgriffen hat der Nutzer Zugang zu der gesamten Musiksammlung auf seinem PC sowie zu unzähligen Internet-Radiostationen. Dazu nimmt die Squeezebox Boom kabellosen Kontakt über das WLAN-Netzwerk zum Rechner auf.

Dabei macht schon das Gewicht auf sich aufmerksam. Knappe 2,5 Kg bei einer Abmessung von gerade mal (BxTxH): 33 x 12,7 x 8 cm sind stark verarbeitet und lassen darauf schließen, das es sich hier nicht um Ramsch geht. Hauptgrund hierfür ist der aktive Verstärker der Squeezebox sowie die integrierten Lautsprecher. Die Squeezebox wirkt in Design und Verarbeitung sehr gut und macht auch sonst einen guten ersten Eindruck. Und für die bequeme Bedienung von der Couch aus ist eine kleine Fernbedienung dabei.

Der Netzwerkplayer steht auf vier gummierten Standfüßen um störende Resonanzen auf glatten Oberflächen zu verhindern. Das grün-blau beleuchtete Display ist mit einem Lichtsensor ausgestattet, der automatisch die Displaybeleuchtung der Raumhelligkeit anpasst. So ist das Display bei jeder Tageszeit auch aus einer Entfernung vom mehreren Metern sehr gut ablesbar. Neben dem großen Drehknopf sind 15 weitere Tasten angebracht, um zum Beispiel die Lieblings-Internetradiostationen zu speichern.

Auf der Rückseite ist ein analoger Line-In-Anschluss angebracht. Er bietet die Möglichkeit externe Quellen wie einen MP3-Player anzuschließen. Die Squeezebox kann über WLAN aber auch über ein Ethernet-Kabel ins Netzwerk eingebunden werden, der Anschluss dafür findet sich ebenfalls auf der Rückseite. Auch an einen Kopfhörer-Eingang hat Logitech gedacht.

Die Einbindung an das vorhandene WLAN ging recht reibungslos von der Bühne.  Nach dem ersten Einschalten führt ein Menü durch die Installationsschritte. Zunächst wird die Art der Internetverbindung (kabelgebunden über Ethernet oder drahtlos über WLAN) angegeben und anschließend noch ein Kennwort eingegeben (falls vorhanden). Die grundlegenden Einstellungen sind damit abgeschlossen und man kann auf das Squeeze-Netzwerk zugreifen.

Anschließend wird eine große Auswahl an bereits voreingestellten Internetradiostationen angeboten. Gefällt eine Radiostation besonders gut, genügt ein längerer Druck auf einer der sechs Tasten unterhalb des Displays und der Sender landet dauerhaft in den Favoriten. Eine weitere Funktion ist das Streamen der auf einem PC abgespeicherten Musiksammlung.

Um beispielsweise im Bad die Musik vom Rechner im Büro wiedergeben zu können, muss noch das Squeeze-Center installiert werden. Gleichzeitig kann man dann nach der Installation sämtliche Einstellungen, angefangen von Wiedergabelisten über die Display-Helligkeit bis hin zu Weckzeiten, bequem über ein Browser-Fenster eingeben.

Die Squeezebox Boom kommt mit den meisten Musikformaten klar die sich auf dem Rechner befinden: MP3, AAC, WMA, OGG, FLAC, WAV und AIFF. Allerdings ist die fehlende DRM-Unterstützung (Kopierschutz) auf gekauften Musikdateien noch verbesserungswürdig.

Der Sound des kleinen Gerätes ist auf jeden Fall prima. Der digitale 30-Watt-Verstärker leistet ganze Arbeit.

Die Boom-Box kann aber auch als außergewöhnlicher High-Tech-Wecker herhalten. Einfach die gewünschte Uhrzeit einstellen, die Art des Wecktons wählen und abspeichern. Morgens erwacht der Nutzer dann wahlweise mit dem sanften Plätschern eines Bachlaufes, dem Lieblingssong vom Rechner oder mit Rock von der Internetradio-Station.

Fazit:

Mit Logitechs Squeezebox Boom kann man echt guten Sound in die Wohnung zaubern. Die Fernbedienung hat ihren festen Platz hinter der Weckertaste und wird mittels eines versteckten Magneten an der Squeezebox festgehalten. Man kann weitere Squeezeboxen zusammenschalten um so eine Multi-Room-Audiolösung zu schaffen. Mehrere Räume können so synchronisiert die gleiche oder verschiedene Musik abspielen.

Die Logitech Squeezebox Boom vereint eine extrem druckvolle Kompaktanlage, Internetradio und Wecker in einem gut verarbeiteten Gerät und ist damit als Netzwerk-Audio-Player absolut spitze wie ich finde. Vielleicht ist ja bald mal ein kleiner Bruder in Planung, der mobiler ist und kein Stromanschluss braucht. Damit könnte man dann überall Netzradio hören, wo ein WLAN-Anschluss verfügbar ist.

Weitere Infos gibts hier bei Logitech.de 

Werbung | Kraftvolles Soundpacket im WLAN – Logitech Squeezebox Boom