Nomad Rugged Keychain Case für den AirTag – Schnelle Anbringung und bester Schutz

Vorstellung / Review / Details

Wohl jeder von uns kennt diese Situation, wenn man etwas sucht und dann letztlich doch feststellt, dass das gesuchte Stück wohl doch irgendwo und irgendwann verloren gegangen sein muss. Das können ja die verschiedensten Dinge sein. Angefangen beim Rucksack, Tasche oder gar der Schlüsselbund, was ja schon schlimm genug ist. Noch schlimmer ist aber für alle wohl die Geldbörse, in der neben dem Geld auch noch Bankkarten, Ausweis und Führerschein drin sind.

Kurz zur Info noch vorweg: Wir haben ein Nomad Rugged Keychain Case für diesen Test / Vorstellung zur Verfügung gestellt bekommen. Die Bereitstellung des Testgerätes beeinflusst natürlich in keiner Weise meine Meinung. Die Basis für qualitative Berichte und Tests sind Unabhängigkeit und eine freie Meinung. Für mich steht deshalb euer Vertrauen immer an erster Stelle!

Damit man in einem solchen Unglücksfall nicht sofort in Panik geraten muss und vielleicht noch eine gute Chance hat, die Sache wohlbehalten zurückzubekommen, braucht man eine Möglichkeit, diese Sache ohne großen Aufwand zu markieren. Genau so eine Sache ist beispielsweise der beliebte AirTag von Apple. Er bietet eine leichte und schnelle Möglichkeit, Sachen die besser nicht verloren gehen sollen, im Blick zu behalten.

Ein AirTag ist ein sehr kompaktes Gerät, das dir schnell helfen kann, verlorenen Gegenstände aufzuspüren. Das AirTag wird dafür einfach mit einem iPhone, iPad und/oder iPod Touch verbunden. Das geschieht einfach, indem man das AirTag in die Nähe eines iPhone hält, das wars. Schon in wenigen Sekunden also ist man mit dem AirTag verbunden. Der AirTag sendet allzeit ein sicheres Bluetoothsignal aus, das Geräte aus dem von Apple bekannten „Wo ist?“-Netzwerk erkennen können, wenn sie in der Nähe sind.

Diese Geräte schicken dann den Standort des eigenen AirTag an die Apple-iCloud und man selbst siehst ihn in seiner „Wo ist?“-App auf einer Karte. Durch die Ultra­breitband-Technologie sieht man dabei die Entfernung zum AirTag und sogar die Richtung, in die man gehen muss. Wenn der AirTag dann wieder in der Nähe ist, kann das iPhone oder iPad den Besitzer wieder direkt zum verlorenen Gegenstand führen.

Dazu muss man in der „Wo ist?“-App einfach auf „Objekte“ gehen oder wenn eingestellt auch einfach „Hey Siri, wo ist meine Brieftasche?“ sagen. Wenn sie in der Nähe ist, muss man nur noch dem Ton folgen und schon hat man es wieder.

Der gesamte Prozess ist dabei selbstverständlich absolut anonym und verschlüsselt, um die eigene Privatsphäre zu schützen.

Der AirTag ist nicht nur sehr kompakt (Maße: 5,12 x 4,3 x 1,02 Zentimeter), sondern auch die Batterie ist derart leistungsstark, dass ein Wechsel erst nach ca. einem Jahr nötig ist. Bleibt also nur noch die Frage nach der Befestigung eines AirTag an einem Schlüsselbund. Hier kommt beispielsweise der Nomad Rugged Keychain für AirTag ins Spiel. Der kleine Schlüsselanhänger, in dem der AirTag verstaut wird, besteht aus einem Rahmen aus Polycarbonat sowie einer TPU-Ummantelung. Dadurch ist der AirTag jederzeit gut geschützt.

Nomad Rugged Keychain

Nomad Rugged Keychain für AirTag wird in zwei nützlichen Varianten bzw. mit zwei Abdeckungen geliefert. Eine Abdeckung ist mit und eine ohne Lautsprecheröffnung. Die Abdeckung ohne Lautsprecheröffnung bietet dank IP-67-Zertifizierung einen absolut staub- und wasserdichten Schutz bis einen Meter Wassertiefe. Fällt der Nomad Rugged Keychain mit dem AirTag also mal in eine Pfütze oder etwas wird direkt darüber verschüttet, kein Problem.

Mit dem robusten Nomad Rugged Keychain kann man seinen AirTag also ganz leicht an einem Schlüsselbund, an oder in Taschen oder auch Reisegepäck hängen. Ja, selbst am Halsband des geliebten Haustieres wie Hund oder Katze kann man ihn befestigen. So ist man immer darüber informiert, wo sich das Tier gerade aufhält, wenn es mal ausbüchsen sollte.

  • Robustes Case für die AirTags mit Schlüsselring 
  • Gefertigt aus einem Polycarbonat-Rahmen und einer TPU-Ummantelung
  • Zwei verschiedene Abdeckungen: Eine mit und eine ohne Lautsprecheröffnung
  • Case ohne Lautsprecheröffnung ist IP67-zertifiziert: Staubdicht und wasserdicht bis zu einer Tiefe von maximal einem Meter
  • AirTags können mit dem Schlüsselanhänger bequem am Gepäck, Schlüsselbund oder Halsband des Haustiers befestigt werden
  • Maße: 5,12 x 4,3 x 1,02 Zentimeter

Nomad Rugged Keychain Case Fazit:

Das robuste Nomad Rugged Keychain Case für die AirTags ist mit Schlüsselring ausgestattet und kann nahezu überall befestigt werden. Die Variante ohne Lautsprecheröffnung ist sogar IP67-zertifiziert und macht den AirTag staubdicht und wasserdicht bis zu einer Tiefe von maximal einem Meter.

Um den AirTag in dem Case zu befestigen, muss man diesen lediglich mittels einer viertel Umdrehung öffnen, der AirTag hineinlegen und dann durch Zudrehen wieder sicher schließen. Schon kann man seine gewünschten Sachen besser vor dem Verlust schützen.

Gefertigt aus einem Polycarbonat-Rahmen und einer TPU-Ummantelung kann man ihn in Schwarz oder Weiß bestellen.