Rallye-Profi Ken Block lässt in Budapest die Reifen qualmen

Wir hatten euch ja letzten Monat über das Gewinnspiel von GQ informiert, beim dem es ein exklusives Fahrerlebnis mit Rallye-Profi und Gymkhana-Legende Ken Block in Budapest zu gewinnen gab. Nun war der Rallye-Profi Ken Block aus Kalifornien zusammen mit dem neuen Ford Fiesta ST und mit seinen Fans in Budapest unterwegs und hat dabei in der ungarischen Metropole im handelsüblichen Fiesta ST gezeigt was man auch mit diesem Wagen alles machen kann.

Die große Frage bei diesem heißen Event war dabei, wie sich ein alter Drift-Meister erster Klasse, der normalerweise in seinem Rennboliden, den 650 PS starken Gymkhana-Fiesta, die Rennpisten der Welt unsicher macht, sich nun in einem Serienmodell des Ford Fiesta mit "nur" 180 PS und Frontantrieb so schlägt. Mit etwas Übung und gekonntem Handling mit der Handbremse war Ken Block aber schnell drin im Geschehen und blieb den Fans und Kameras nichts schuldig. Er lieferte unter anderem einige spektakuläre Tricks aus diversen bekannten Gymkhana-Streifen. Und natürlich mussten bei der Show von Ken Block auch einige Pylonen dran glauben.

Große Augen und viel Spaß an der Sache hatten offensichtlich auch die
Fans und Beifahrer, die den Champion des Drifts direkt und hautnah
erleben konnten. Für alle Motorsport begeisterte Fans dürfte es ein
unvergesslicher Moment gewesen sein, ein paar Stunden mit Rallye-Profi
und Gymkhana-Legende Ken Block in Budapest zu verbringen und sein Können
unter die Lupe zu nehmen.