Smappee – Stromverbrauch sichtbar machen und Geld sparen

Messen Sie Ihren Stromverbrauch und Ihre Stromproduktion

Smappee

Der allgemeine Energieverbrauch wächst ständig an und leider steigen die Strompreise ebenfalls immer schneller. Auch in den eigenen vier Wänden ist man hier und da noch von wahren Stromfressern umgeben. Kühlschränke und Gefriertruhen, Waschmaschinen und Wäschetrockner. Gerade Geräte älteren Jahrgangs sind hier nicht sehr sparsam und sind dennoch fast täglich im Einsatz. Ab wann lohnt sich eine Neuanschaffung und was kostet mich das alte Gerät zurzeit an Strom? Fragen die man sich heute mehr denn je zu Recht stellen sollte.

Um einem alten Kühlschrank mit schlechter Energieeffizienz oder einem Fernseher mit hohem Standby-Verbrauch auf die Schliche zu kommen gibt es Geräte wie den intelligenten Smappee Energie-Monitor. Die gleichnamige Herstellerfirma Smappee,  2012 von Stefan Grosjean, einem Experten aus dem Bereich Energiemanagement gegründet, will seinen Kunden mit diesem Gerät ein benutzerfreundliches, preisgünstiges und vor allem effizientes Mittel bieten, weniger Energie zu verbrauchen ohne dabei an gewohntem Komfort sparen zu müssen.

Der Smappee Energie-Monitor lässt sich ohne großen Aufwand einfach an den Sicherungskasten klemmen und erkennt so jedes elektrische Gerät im Haushalt. Dazu wird ein Sensor in Form einer Kabelschelle um das Stromkabel vom Sicherungskasten zum Stromzähler geklemmt. Alle Stromverbraucher im Haushalt werden dann anhand ihrer eigenen Energie-Signaturen erkannt und erfasst. Über eine entsprechende App für das Tablet oder das Smartphone kann man sich dann ganz genau anzeigen lassen, welches Gerät wie viel Strom verbraucht.

Erwähnenswert ist aber dennoch: Die vom Stromversorger kommenden Leitungen stehen auch bei abgeschalteter Stromversorgung vor der Hauptsicherung unter Strom. Gerade wenn man sich nicht hundert prozentig auskennt, sollte man die Installation doch eher von einem Fachmann durchführen lassen. Denn je nach dem wo das Gerät installiert wird,  muss gegebenenfalls der Sicherungskasten geöffnet und die Leitung freigelegt werden. Wer sich dabei unsicher ist oder nicht auskennt greift vielleicht schnell mal an die falsche Stelle und riskiert einen lebensgefährlichen Stromschlag.

Smappee_Smartphone

Aber der Reihe nach: Nachdem man das Gerät an eine Steckdose gesteckt und in das heimische WLAN eingebunden hat, erfolgt nun die Installation zwischen dem Zähler und dem Sicherungskasten. Hier kann zwischen Einphasige und dreiphasige Installation, sowie der Installation mit einer Solaranlage gewählt werden. Nachdem dann die Stromklemmen angeschlossen und der Smappee wieder eingeschaltet ist, startet das Gerät seinen Dienst und man kann seine App starten um den aktuellen Stromverbrauch zu begutachten. Doch das Gerät kann noch viel mehr!

Nicht nur dass man sich mit Smappee seinen aktuellen Verbrauch über die App oder das Online Portal anzeigen lassen kann, auch kann man sich nun auf die Suche nach Geräten im Haushalt machen, die vielleicht als großer Stromverbraucher bisher so nicht bekannt waren. Jedes im Stromnetz angeschlossene Gerät wird mit der Zeit vom Smappee erkannt und bekommt eine individuelle “Gerätenummer”. Dieses Gerät kann und sollte dann auch vom Nutzer selbst mit beispielsweise „Kühlschrank“ benannt werden.

Das macht insofern Sinn, dass in der App oder der Internetseite nicht lediglich „Gerät 1“ bis „Gerät X“ aufgelistet wird und man sich deshalb die Gerätenummern merken muss, sondern die Smappee-App ganz bequem und lesbar anzeigt ob gerade die „Kaffeemaschine“ oder das „Bügeleisen“ Strom zieht.

Die App bzw. der Smappee erkennt anschließend ganz selbstständig wann sich der Kühlschrank ein- und wieder ausschaltet. So lässt sich für jedes Gerät perfekt der Energieverbrauch für einen Tag, eine Woche, ein Monat oder ein ganzes Jahr überwachen und berechnen, wie viel Strom das Gerät verbraucht bzw. ob sich nicht doch die Anschaffung eines neuen, energieeffizienteren Gerätes lohnt.

Installiert man vor einem seiner verschiedenen Geräte die im Lieferumfang enthaltene Funk-Steckdose “Comfort Plug”, kann man das entsprechende Gerät sogar über die App steuern. Nach dem verbinden ist das “Comfort Plug” dann einfach über die App Ein- und Ausschalt bar, das klappt dank der Verbindung über die Smappee-Server sogar problemlos selbst von unterwegs, also wenn man nicht im heimischen WLAN ist. So kann man beispielsweise die Kaffeemaschine einschalten wenn man kurz davor ist heimzukehren. Für weitere Steckdosen kann man sich natürlich noch weitere „Comfort Plugs“ zulegen.

Fazit

Der Smappee Energie-Monitor ist ein gelungenes Stromanalyse-Gerät mit zusätzlichen und nützlichen Features. Die Hardware lässt sich relativ einfach und schnell installieren, die Einrichtung geht schnell und ist sehr einfach durchzuführen. Mittels App oder der Smappee-Internetseite hat man jederzeit und von überall her Zugriff auf die heimischen Daten und Geräte. Über eine spezielle Variante von Smappee für Solarstromanlagen kann man darüber hinaus bequem den Ertrag seiner Solaranlage messen.

Man hat alle nötigen Stromfresser-Daten für eine ausführliche und genaue Strom-Analyse im Blick und kann dank Fernzugriff auch Geräte steuern. Das bringt eine Übersicht des Verbrauchs und damit auch der zu bezahlenden Stromkosten. Fernseher, Receiver oder der Computer verbrauchen gerade im Standby-Betrieb relativ viel Strom. Mit dem Smappee werden solche versteckten Kosten sichtbar und man kann sehen ob sich das richtige Abschalten der Steckdose nicht doch lohnt. Das macht besonders viel Sinn wenn man eh nicht zuhause ist.

Gerade der „Abwesenheitsverbrauch“ ist bei vielen Haushalten ein großes und unentdecktes Problem. Wenn niemand zu Hause ist und man vermeintlich alle Verbraucher ausgeschaltet hat, solche heimliche Standby-Verbraucher sind dank Smappee schnell sichtbar gemacht.

Solche Geräte wie der in Belgien hergestellte Smappee Energie-Monitor sind zukunftsorientiert und werden daher auch in Zukunft in immer mehr Haushalte einziehen. Sind die Geräte erst mal erkannt, ist der Energie-Monitor eine sinnvolle Ergänzung im Haushalt. Je nach Anzahl und Alter der Verbraucher hat man die Investitionskosten damit schnell wieder wett gemacht.

Weitere Informationen findet ihr hier:  www.smappee.com / Fotos (c) Smappee

1 Trackback / Pingback

  1. Komfort-Stecker von Smappee - Funksteckdosen

Kommentar verfassen