Mazda CX-3 2018 Facelift

Mazda verpasst seinem CX-3 ein kleines optisches und ein technisches Facelift.

Der japanische Automobilhersteller Mazda präsentierte nun sein neu überarbeitetes SUV-Modell CX-3. Der Mazda CX-3 2018 Facelift ist Innen wie Außen das Ergebnis der nochmals weiterentwickelten Mazda KODO Designsprache. Darauf machen nicht zuletzt die nochmals überarbeiteten Beleuchtungselemente mit Matrix-LED-Scheinwerfern, die neue Frontpartie mit Lamellenstruktur im Kühlergrill oder das Lüftungsgitter im unteren Bereich der Frontschürze doch recht konsequent aufmerksam.

Darüber hinaus können sich die Mazda-Liebhaber und die, die es nach dem Anblick des Autos sicher werden wollen, unter anderem auch auf eine Sonderlackierung und völlig neue und imposante 18-Zoll-Aluräder am Kompakt-SUV freuen. Für neuen und zusätzlichen Komfort sorgt beispielsweise auch eine weitere Armlehne mit Getränkehaltern für die Passagiere im Fond. Beim Mazda CX-3 2018 zeigt es sich also auch beim neu überarbeiteten Modell wieder, dass Kompakt durchaus gleichzeitig bequem und modern ausgestattet mit ausreichend Platz heißen kann.

Doch auch was die gerade aktuelle Diskussion um Abgasnormen angeht ist der überarbeitete Mazda CX-3 auf der sicheren Seite. Hat Mazda sich doch im Rahmen der Modellpflege auch gleich mal die Motoren des CX-3 zur Brust genommen, sind nun alle Motoren mit der neuesten EURO Norm unterwegs, mit der Euro6d temp. So basiert der im Mazda CX-3 2018 Facelift zum Einsatz kommende modifizierte SKYACTIV-D Dieselmotor auf dem bislang eingesetzten Triebwerk und wartet zusätzlich mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Er erfüllt wie bereits erwähnt nun selbst die strengsten Anforderungen der zukünftig geltenden Abgasnorm Euro 6d-temp. Natürlich beinhaltet dies die Anforderung gemäß dem Real-Driving-Emissions-Test (RDE) auf der Straße.

Realisieren dieser umweltfreundlichen Verbesserungen konnte Mazda durch eine Hubraumvergrößerung des Vierzylinders, wodurch die maximalen Verbrennungsdrücke und somit die Temperatur im Brennraum sinken. Die Temperatur wird zudem durch die kombinierte Hoch- und Niederdruck-Abgasrückführung noch weiter abgesenkt. Im Zusammenspiel mit zahlreichen Verbesserungen des neuen SKYACTIV-D Motorinnenbereiches kann Mazda durch die niedrigere Verbrennungstemperatur die NOX-Rohemission nochmal deutlich reduzieren. Die restlichen verbleibenden Stickoxid-Anteile im Abgas bleiben nahezu im neuen NOX-Speicherkat des Mazda CX-3 2018.

Selbstverständlich erhalten auch die SKYACTIV-G Benzinmotoren des Mazda CX-3 2018 weitreichende Verbesserungen. Die Reibungsverluste im Motor wurden weiter verringert und das Kühlsystem nochmal verbessert, was zu einem nochmal niedrigeren Praxisverbrauch führt. Selbst die bei Benzin-Direkteinspritzern oftmals kritischen Partikel-Emissionen konnten unter anderem durch eine neue Kolbenform, einen weiter erhöhten Einspritzdruck, modernster Mehrfacheinspritzung so wie nochmals optimierter Strömungsverhältnisse im Brennraum weiter stark verringert werden. So ausgerüstet, erfüllen nun auch die SKYACTIV-G Benziner von Mazda die strengeren Anforderungen der Euro 6d-TEMP-Norm und den anspruchsvollen RDE-Test auf der Straße.

Der kompakte Mazda CX-3 2018 lehnt sich natürlich gerade was Ausstattung und Technik angeht weiterhin stark an dem großen Bruder, dem Mazda CX-5 an. Der Innenraum des überarbeiteten Mazda CX-3 2018 ist gewohnt abgestimmt und lädt durchaus zum längeren verweilen ein. Gerade das schlichte aber hochwertige Cockpit wirkt dank der modernen Technik, wie dem Touchscreen in der Mittelkonsole, sehr elegant. Nichts an überflüssigen Knöpfen oder Schaltern lenken den Fahrer von der Straße ab. Verschiedene Ausstattungslinien mit unterschiedlichen Highlights, wie zum Beispiel ein elektrisch verstellbarer Fahrersitz, sorgen darüber hinaus für weitere hilfreiche Ausstattungsmerkmale zum wohl fühlen, ganz nach Wunsch des Kunden. Wohl fühlen tut man sich in der Regel aber auch durch moderne und zuverlässige Sicherheits- und Assistenssysteme.

Auch hier kann der populäre Kompakt-SUV von Mazda überzeugen. So regelt beispielsweise die neue G-Vectoring Control Technologie das Drehmoment bei jeder Lenkbewegung des Fahrers, um so das Einlenkverhalten zu verbessern. Eine minimale Korrektur des Drehmoments sorgt dabei dafür, dass sich die Radlasten minimal verschieben, was das Lenkverhalten verbessert. Eine in der Front verbaute, hochauflösende Kamera ist in der Lage Verkehrsschilder zu erkennen, um dem Fahrer damit zu einem sichereren Fahren zu verhelfen. Auch der Bremsassistent ist dank der verbesserten Kameratechnik nun in der Lage bis zu einem Tempo von 80 km/h zu reagieren. So ist man auch außerhalb von 50er Zonen noch sicherer unterwegs.

Für Liebhaber von Tempomaten gibt es beim Mazda CX-3 den radargestützten Tempomat, der bis zu 200 km/h den Abstand und die Geschwindigkeit halten kann. Darüber hinaus sorgt die radargestützte Distanzregelung im Zusammenspiel mit den ebenso wichtigen Spurhalte- und Spurwechselassistenten für verbesserte Übersicht beim Fahren. Im modernen Head-Up-Display des Mazda lassen sich darüber hinaus zu den üblichen Hinweisen in Form von Navigationspfeilen und Geschwindigkeitsangaben jetzt auch Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie Spurhaltehinweise anzeigen, was ebenfalls für ein sichereres Fahren sorgt.

Weitere Ausstattungshighlights im überarbeiteten CX-3 sind die serienmäßigen Reifendruckkontrollsysteme, die Warnblinkaktivierung bei Notbremsungen, ein neuer Stau-Assistent (in Kombination mit dem SKYACTIV-Drive Automatikgetriebe), Start/Stoppsystem oder der City-Notbremsassistent. Da der CX-3 ja trotz seiner kompakten Größe dennoch ein SUV ist, braucht er natürlich auch einen zuverlässigen Berganfahrassistenten. Dieser sorgt dank elektronischer Parkbremse und automatischer Anfahrhilfe selbst an Steigungen für einen guten Start. Ein ungewolltes Zurückrollen an Steigungen kann man also getrost vergessen und muss sich keine Sorgen um den Hintermann machen.

Um bei langen Reisen und Autofahrten nicht von lästigen Außengeräuschen und Fahrgeräuschen genervt zu werden, wurde im Mazda CX-3 2018 zusätzlich die Geräuschdämmung verbessert. Dadurch kommt auch das Multimedia- und Kommunikationssystem des CX-3 noch besser zur Geltung, da keine Nebengeräusche den Klang stören. Das Multimedia- und Kommunikationssystem wird wahlweise über das sieben Zoll große Touchdisplay bedient, kann aber auch mithilfe eines Drehreglers und einiger Tasten in der Mittelkonsole bedient werden. Auch ein Navigationssystem kann im CX-3 natürlich genutzt werden. Die Routenberechnung, die Berechnung alternativer Routen beim Verlassen der aktuellen Route sowie die korrekte Darstellung der Route sind im Display ideal abgebildet und führen den Fahrer sicher ans Ziel.

  • Sportlich-robustes Außendesign und hochwertige Anmutung im Innenraum
  • Erweiterte Technik- und Sicherheitsausstattung
  • Ohne aufwendige Abgasreinigung: Alle Motoren erfüllen die neue Abgasnorm Euro 6d-TEMP

Fazit:

Auch bei dem neuesten Facelift des Erfolgsmodells CX-3 hat Mazda wieder an den richtigen Schrauben gedreht und ist die wichtigen Dinge wie Abgasnorm und Komfort angegangen.

Gerade das Abgasthema ist besonders populär und wichtig. Hier zeigt Mazda wie es gehen kann und erreicht mit dem Mazda-Diesel gute Werte um die Abgasnorm Euro6d-temp zu halten. Eine vergleichsweise geringe Verdichtung bringt eine bedeutend geringere Temperatur im Brennraum, was für weniger Stickoxide im Rohabgas sorgt. Mazda dürfte so einer der wenigen Hersteller sein, der die Grenzwerte der Abgasnorm Euro 6d-temp auch im RDE (Real-Driving-Emissions-Test) allein mit einem Speicherkat schafft.

Kleine aber feine Änderungen an Front und Heck, ein frisches Rot (Sonderlackierung) und neu gestaltete 18-Zoll-Felgen bringen frischen Look in das Modell. Eine Mittelarmlehne serienmäßig und in Verbindung mit dem Automatikgetriebe gibt es nun auch einen Stau-Assistenten. Neu ist im CX-3 auch Matrix-LED-Licht. Bisher wurde es nur im größeren CX-5 angeboten. In Deutschland kommt die überarbeitete Version des CX-3 im Sommer auf den Markt.

Weitere Informationen findet ihr unter www.mazda.de