Volvo Trucks – Starker LKW, starker Typ

Magnus Samuelsson – 'The Giant Swede'

Volvo Trucks

LKW und Trendlupe? Passt das zusammen? Klar, besonders im aktuellen Fall. Volvo Trucks bietet ein neues Getriebe für den stärksten Truck der Welt an, das mit Kriechgängen besonders viel Grip aufbauen soll. In einem spektakulären Versuch demonstrierten die Schweden, wieviel Knowhow im Getriebe steckt und wie kraftvoll die 750 PS des Volvo FH 16 tatsächlich sind. So stark, dass nur einer sie bezwingen kann: Strongman Magnus Samuelsson.

Der Hüne, der seinerzeit den Titel „Stärkster Mann der Welt“ trug, passt mit seiner Power natürlich bestens zum gigantischen Projekt, dass die Schweden auf die Beine gestellt haben. Volvo Trucks können bis etwa 325 Tonnen Gewicht ziehen, doch in diesem Versuch geht es um mehr als das Doppelte. 750 Tonnen wollen bewegt werden. Der Zug, der aus Aufliegern besteht, die doppelt mit Containern beladen wurden, ist mehr als 300 Meter lang – Da braucht es schon einen Experten.

Volvo Trucks

Aber eignet sich Samuelsson überhaupt dafür? Das fragte sich auch der LKW-Journalist Brian Weatherly und erntete eine selbstbewusste Antwort: „Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen. Da gab es viele Zugmaschinen. Also: Wenn etwas ein Lenkrad hat, dann kann ich es auch fahren!“, gibt sich Magnus Samuelsson bescheiden.

Magnus Samuelsson (* 21. Dezember 1969) ist ein schwedischer Schauspieler und Strongman und gewann 1998 in Marokko den Titel World’s Strongest Man. Er ist außerdem sechsfacher Träger des Titels Sweden’s Strongest Man.

Doch der starke Schwede stößt auf schwierige Bedingungen: Der Hafen von Göteborg, an dem das Ereignis stattfand, war nass. Keine guten Voraussetzungen also für guten Grip. Doch den Versuch zu unterlassen stellte keine Option dar, also bestiegen Samuelsson und Weatherly das Führerhaus und starteten den ersten Versuch – der fast schiefging. Der Strongman startete den Volvo FH 16 und machte mit der Zugmaschinen einen Hochstarter, der sich sehen lassen konnte. Nur die Last bewegte sich keinen Millimeter. Waren die 100 Meter, die die 750 Tonnen gezogen werden mussten, doch zu viel des Guten?

Wie sich herausstellte, blockierten die Bremsen bei einem der Auflieger: Kein Wunder, arbeiten sie mit Druckluft, die über einen Weg von 300 Metern aufrechterhalten werden wollte. Nachdem dieses Problem gefixt war, kam Schnee hinzu, der die Bedingungen nochmals erschwerte.

Doch Samuelsson lies sich nicht abschrecken und versuchte es erneut. Mit einem der Kriechgänge des neuen I-Shift-Getriebes schaffte es der Schwede schließlich die Last in Gang zu bringen – fast schon ein Wunder. Immerhin gleicht das Gewicht dem von 350 Volvo XC 90. Doch das Getriebe trägt einen entscheidenden Teil zum Erfolg des Versuchs bei, indem es die enorme Motorkraft von 750 PS geschickt in Grip und fein dosierbare Geschwindigkeiten von bis zu 0,5 km/h umwandelt. So gab es ab Hafen von Göteborg ein Happy End.

Weitere Informationen findet ihr unter www.volvo.de | Fotos © Volvo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen