Zero FXS – Elektromotorrad für Fahrspaß pur

Zero FXS – Elektromotorrad für Fahrspaß pur

Jeder Motorradfahrer kennt das Gefühl von Freiheit und Lebensfreude, bei der Fahrt durch Kurven und endlosen Straßen. Diesen speziellen Duft von Gummi, Öl und Benzin, der dabei in der Nase liegt und das einzigartige Gefühl auf der Haut, von Sonne, Wind und Regen, welches man beim Motorradfahren spürt. Ja, der Ritt auf zwei Rädern ist schon etwas Besonderes. Würde der Fahrspaß getrübt, wenn es sich nun um ein Elektromotorrad handelt? Wir sind dem auf die Spur gegangen und haben dafür ein Elektromotorrad von Zero Motorcycles – das Elektrobike Zero FXS – getestet.

Schon beim Start der Zero FXS ist der Unterschied deutlich hörbar – man hört nämlich nix. Kein Gluckern, kein Schnäuzen, kein Kettenschlagen, einfach nix. Daran muss man sich anfangs etwas gewöhnen, denn auch während der Fahrt bleiben die Motorengeräusche aus. Jetzt fragen sich sicherlich viele, ob das Einfluss auf den Fahrspaß hat? Diese Frage lässt sich kurz und knackig beantworten – Nein! Im Gegenteil sogar, denn die Power und die vorhandene Leistung lassen dies schnell in den Hintergrund rücken.

Power ohne Ende – die Zero FXS

Zero FXS – Elektromotorrad für Fahrspaß pur
106 Nm treiben das Elektromotorrad Zero FXS nach vorne. So erreicht man in wenigen Sekunden die 100 km/h Grenze und rauscht fast lautlos allen davon. 44 PS Leistung sorgen dabei für eine Höchstgeschwindigkeit von 132 km/h. Stufenlos, d. h. ohne Gangwechsel, erreicht man die volle Höchstgeschwindigkeit. Keine gefährlichen Lastwechsel trüben dieses Fahrvergnügen.

Wie bei allen Elektrofahrzeugen ist die Reichweite von enormer Bedeutung. Die Zero FXS schafft eine Reichweite von 145 km bei Fahrten in der Stadt mit geringen Geschwindigkeiten. Bei Autobahn und Vollspeed hingegen verliert der Akku seine Kraft schon nach 60 km. Dies wäre auch der einzige Nachteil, den man hier Betrachten muss. Vorteil dabei allerdings, an jeder Haushaltsüblichen Steckdose kann die Zero FXS, sowie alle anderen Modelle von Zero Motorcycles geladen werden. Dies dauert zwar seine Zeit, aber so muss man keine spezielle Steckdose zum Aufladen aufsuchen. Mit einem Schnelllader kann der Ladevorgang natürlich beschleunigt werden.

Aufladen, aufstiegen und losfahren


Weitere Vorteile, die bei der Zero FXS auf der Hand liegen, sind die geringen Verschleißteile. Wohingegen ein Verbrennungsmotor gepflegt und gewartet werden muss, so ist die Zero FXS fast wartungsarm. Man muss z. B. kein Motoröl wechseln, keine Benzinschläuche prüfen, keine Zündkerzen wechseln und und und. Die Liste kann noch deutlich weitergeführt werden mit all den Dingen, die bei der Zero FXS entfallen. Das hält die Unterhaltungskosten schön übersichtlich und damit natürlich im Griff.

Merkmale der Zero FXS:

  • Revolutionärer Z-Force® Motor
  • Einfach und Überall laden
  • Rahmen und Karosserie aus Flugzeugaluminium
  • Showa-Federung
  • Antiblockierbremssystem (ABS) von Bosch
  • Reifen von Pirelli
  • Kupplungsfreier Direktantrieb
  • Cockpit und Display mit allen notwendigen Informationen
  • Zero Motorcycles App zum individuellen einstellen

Ein schönes Gimmick der Zero FX ist die dazu kostenlos erhältliche Smartphone App. Mit diese kann man sein Elektromotorrad so einstellen, wie man es möchte. Im Grunde stehe drei Modi zur Verfügung – „Eco“, „Sport“ und „Costum“. Der „Costum“ Modus wird mithelfe der App gesteuert. Dort hat man Einfluss auf z.B. das freigegebene Drehmoment oder die Hochgeschwindigkeit und man bekommt wichtige Informationen wie Ladestatus bzw. Reichweite angezeigt. Auch das Cockpit liefert während der Fahrt wichtige Informationen für den Fahrer. So lässt sich jederzeit die Restreichweite anzeigen, die aktuelle Geschwindigkeit oder die Drehzahl. Alles Anpassbar um den eigenen Wünschen gerecht zu werden.

Sportliches ansprechendes Design

Zero FXS – Elektromotorrad für Fahrspaß pur
Das Design der Zero FXS ist natürlich etwas anders als von herkömmlichen Motorrädern. So fehlen beispielsweise ein Auspuffrohr am Heck sowie der Kupplungsgriff am Lenker. Nichtsdestotrotz ist das Design sehr ansprechend und macht einen super Eindruck. Die Zero FXS ist komplett in schwarz gehalten und sorgt so für einen sportlichen Look. Sie ist sehr schmal gebaut, da ja kein klotziger Tank verbaut ist, bietet aber einen enormen Sitzkomfort an.


Fazit:
Das Elektromotorrad Zero FXS ist eine Spaßmaschine schlechthin. Ob in der Stadt oder der Strecke, die Vorzüge dieser Maschine lernt man schnell zu schätzen. Eine unglaubliche Beschleunigung zaubert ein Lächeln auf die Lippen. Die Reichweite muss natürlich stets im Auge behalten werden, dafür ist das Laden an jeder Steckdose aber vom Vorteil. Fürs tägliche Pendeln oder einen Kurztrip ist die Zero FXS optimal geeignet. Lädt man das Bike nachts, so kann man jeden Morgen mit einem vollgeladenen Akku starten.

Die Zero FXS ist ab einem Preis von 12.190,00 € erhältlich.

Weitere Informationen zur Zero FXS und allen weiteren Modellen von Zero Motorcycles findet ihr hier: http://www.zeromotorcycles.com/de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen