Cinebar Lux Soundbar von Teufel – 3D-Sound im edlen Design

Teufel Cinebar Lux – Leistung, Design und 3D-Klang

Guter Sound ist in der Regel das wichtigste, wenn es um Musik hören oder auch das Kinoerlebnis am Fernseher geht. Schließlich möchte man manchmal auch regelrecht „eintauchen“ in den Sound von Songs und Film. Für viele ist dann auf jeden Fall der Teufel aus Berlin gefragt. Der Hersteller Teufel, für den schon seit der Gründung guter Sound stets an erster Stelle steht, ist Europas größter Direktversender von qualitativ hochwertigen Audio-Produkten.

Teufel deckt halt ein riesiges Sortiment aus nahezu allen Sparten wie beispielsweise Heimkino-Systeme, TV-Soundlösungen, Multimedia-Systeme, klassisches Hi-Fi, Kopfhörer, oder Bluetooth- und Multiroom-Lautsprecher ab.

Auch die Soundbar Cinebar Lux macht dem Namen Teufel alle Ehre und besticht neben dem schlanken und edlen Look vor allem auch durch eine TV-, Musik-, und Gaming-Wiedergabe auf sehr hohem Niveau. Das besondere an der Cinebar Lux ist die Tatsache, dass man ihr absolut nicht anmerkt, dass sie ohne separaten Subwoofer beste und absolut überzeugende Bass-Leistung liefert.

Möglich macht dies ein integrierter Subwoofer, der neben den vier passiven Bassmembranen sowie zwölf High-Performance-Töner und neun Endstufen ein unglaubliches und stimmiges Bassfundament und gleichzeitig angenehm hohe Pegel erzeugt. Jeder Töner ist hoch belastbar und verfügt darüber hinaus über einen enormen Hub. Mit einer Grenzfrequenz von 45 Hz (-3 dB) setzt die Cinebar Lux wirksame Maßstäbe für diese Produktgruppe. In Räumen bis 30 m² ist man so auf jeden Fall mehr als ausreichend mit gutem Sound versorgt.

Durch die von Teufel eigens entwickelte Klangerweiterungen Dynamore Ultra und Dynamore 3D wird der Klang der Soundbar durch seitlich abstrahlende Töner in der Horizontalen und durch an die Decke abstrahlende Töner auch in der Vertikalen erweitert (upward-firing- und side-firing-Speaker). Dadurch kann sich der Hörer auf einen einhüllenden, dreidimensionalen Klang freuen, der aus allen Richtungen auf den Hörer einwirkt. Speziell angepasste passive Basstreiber ermöglichen es zudem einen starken, druckvollen Sound zu generieren.

Als Quelle für den Soundgenuss mit besonders klaren Höhen, natürlichen Mitten und präzisen Bässen bleiben keine relevanten Anschlüsse außen vor. Neben den umfangreichen Streaming-Möglichkeiten mit der Raumfeld Technologie (verlustfrei, High Resolution Audio, Multiroom) und Bluetooth sowie Spotify Connect stehen ein HDMI-CEC-Ausgang für Bedienung mit TV-Fernbedienung, ARC für Ein-Kabel-Anschluss am TV-Gerät, zusätzlicher HDMI-Eingang, 4K-Pass-Through zur Verfügung.

Wird die Cinebar Lux Soundbar über ein HDMI-Kabel am TV-Gerät angeschlossen, lässt sich die Soundbar sogar ganz einfach mit der Fernbedienung des TV-Gerätes steuern (vorausgesetzt das TV-Gerät unterstützt HDMI ARC). Ein externer Subwoofer kann ebenfalls angeschlossen werden, ist aber dank dem integrierten Subwoofer nicht wirklich nötig.

Über die integrierte, aktuelle Bluetooth-Schnittstelle der Teufel Cinebar Lux kann anschließend ganz einfach alles von iPhone, iPad oder iPod gestreamt werden. Wer möchte, kann sogar sein Mac OS, PC und Linux-Rechner für kabelloses Musik- und Videoton streamen nutzen. Auch alle Android-Smartphones und -Tablets können spielend leicht für die Übertragung der eigenen Songs einrichtet werden.

Natürlich lassen sich alle Teufel Streaming Systeme dank der integrierten Raumfeld-Technologie auch untereinander vernetzen. Im Multiroom kann man so auf mehreren Speakern synchron gleiche oder in jedem Raum unterschiedliche Musik wiedergeben. Über die Teufel Raumfeld App wird dazu wahlweise ein Raum oder gruppierte einzelne Multiroom-Lautsprecher zu einem Verbund zusammengestellt. Mit der App lassen sich auch individuelle Playlisten erstellen oder die Lautstärke und den Klang per Equalizer pro Raum separat einstellen.

Wer bereits eines der beliebten Sprachsteuerungsgeräte wie beispielsweise Amazon Alexa oder Google Home besitzt, kann diese auch dazu nutzen, seine Musik per Sprachsteuerung noch bequemer auszuwählen und zu genießen. Einfach die Teufel Soundbar mit Bluetooth optional mit einem Gerät aus der Amazon Echo Serie oder Google Home Gerät erweitern.

Egal für welchen Anschluss oder welche Einstellung man sich letztlich entscheidet, alle wichtigen Einstellungen und häufig benötigte Funktionen wie Quellenwahl und Musiksteuerung lassen sich mittels Tasten direkt auf der Oberseite der Cinebar Lux einstellen.

Weitere Einstellungen können darüber hinaus über die kompakte, edle Metallfernbedienung vorgenommen werden. Ein großes, dimmbares Dot-Matrix Display auf der Gerätefront sowie das On-Screen-Display auf dem Fernseher geben alle wichtigen Informationen wieder.

  • Schlanke Soundbar der Spitzenklasse für eine TV-, Musik-, und Gaming-Wiedergabe auf hohem Niveau
  • Integrierter Subwoofer, es muss kein externer Subwoofer gestellt werden, die Soundbar passt einfach aufs Sideboard oder an die Wand
  • Vier passive Bassmembrane erzeugen ein stimmiges Bassfundament ohne aufdringlich zu wirken
  • Zwölf High-Performance-Töner und neun Endstufen für hohe Pegel in Räumen bis 30 m²
  • Dynamore® Ultra und Dynamore® 3D mit upward-firing- und side-firing-Speaker für einhüllenden, cineastischen 3D-Klang, extra Center-Speaker für bestmögliche Sprachverständlichkeit
  • Umfangreiche Streaming-Möglichkeiten mit der Raumfeld Technologie (verlustfrei, High Resolution Audio, Multiroom) und Bluetooth sowie Spotify
  • 1 HDMI-CEC-Ausgang für Bedienung mit TV-Fernbedienung, ARC für Ein-Kabel-Anschluss am TV-Gerät, HDMI-Eingang, 4K-Pass-Through, Subwoofer anschließbar
  • Echter Surround Sound mit optionalen Effekt Speaker möglich, integrierte Wandanbringung, Line-In, Digitaleingang, Klanganpassungen, Nachtmodus

Fazit:

Die Teufel Cinebar Lux bietet einen absolut packenden, einhüllenden 3D-Sound gepaart mit einem schlanken, hochwertigen Gehäuse und überzeugender Bass-Leistung. Selbst aus einfachem Stereo-Sound lässt sich der 3D-Sound ohne Klangverfärbungen generieren.

Die Soundbar bietet einen überaus kraftvollen Sound, der einem normalen 5.1-Heimkinosystem in kaum etwas nachsteht. Das Ganze ist ohne separaten Subwoofer möglich, was zusätzlichen Raum spart. Sie fügt sich dadurch mit ihrer schlanken Bauweise absolut unauffällig in jeden modernen Wohnraum ein.

Die Soundbar passt durch die edle und schlanke Bauform einfach aufs Sideboard oder kann unter dem Fernseher an der Wand platziert werden. Die Cinebar Lux kommt dafür mit integrierter Wandhalterung. Schnell zwei Löcher in die Wand bohren, Wandhalterung festschrauben und die Soundbar einhängen, schon steht dem sauberen Hörgenuss nichts mehr im Wege.

Sei es die integrierte Wandanbringung, das Line-In, der Digitaleingang, die Klanganpassungen oder der Nachtmodus, die Cinebar Lux von Teufel bietet alles was man für einen hochwertigen 3D-Hörgenuss benötigt. Die Soundbar einfach mit einem HDMI-Kabel verbinden, fertig. Weiteres anschließen ist jederzeit möglich.

Die Teufel Cinebar Lux ist ab sofort zum Preis von 799,99 Euro auf www.teufel.de und in allen Teufel-Stores erhältlich.

Weitere Informationen zu Teufel findet ihr hier: www.teufel.de

Über die Lautsprecher Teufel GmbH

Teufel ist Europas größter Direktversender von Audio-Produkten Das breite Sortiment umfasst Heimkino-Systeme, TV-Soundlösungen, Multimedia-Systeme, klassisches Hi-Fi, Kopfhörer, Bluetooth-und Multiroom-Lautsprecher mit der hauseigenen Raumfeld-Streaming-Technologie. Das Unternehmen begann 1979 in Berlin mit der Entwicklung von Lautsprecher-Bausätzen und ist mittlerweile in Europa und China eine renommierte Consumer Electronics Brand.

Seit der Gründung steht guter Sound bei Teufel stets an erster Stelle. Zahllose Auszeichnungen von Verbrauchern, der Presse und Online-Medien belegen den Erfolg. Teufel gibt es nur bei Teufel, die Produkte sind ausschließlich im Direktvertrieb im Teufel Webshop, auf Online Marktplätzen, in der Hotline und den Teufel Brand Stores erhältlich.