Das Nokia Lumia 820 im Test

Anfang November 2012 präsentierte der finnische Mobilfunkhersteller Nokia das Lumia 920, das erste Smartphone mit Windows 8. Mittlerweile ist auch das Lumia 820 als preiswerte Alternative im Handel erhältlich und bei diversen Netzbetreibern verfügbar. Seit einigen Tagen sind auch wir Besitzer eines Lumia 820 und wollen es hier im Trendlupe.de Blog für euch vorstellen.

Smartphone mit Windows 8 – absolutes Neuland für uns, daher war die Spannung und Erwartung im Vorfeld recht hoch. Endlich ausgepackt war zunächst aber mal die erste Überraschung gelüftet, denn wir haben ein schwarzes Testgerät bekommen. Es ist nämlich neben Schwarz auch in den Farben rot, gelb, blau, weiß und lila erhältlich. Der erste Eindruck hat schon mal überzeugen können, denn schwarz wertet das Gerät optisch sehr auf und lässt es nicht wie ein Spielzeug wirken.

Das Nokia Lumia 820 hat am gesamten Gehäuse abgerundete Kanten und Ecken, wodurch es sehr gut in der Hand liegt. Auffällig ist dabei allerdings das Gewicht von knapp 160 Gramm. Kein Leichtgewicht, dennoch absolut in Ordnung. Die hintere Abdeckung lässt sich wie bei den älteren Nokia Handys bekannt austauschen und beispielsweise durch farbige Cover ersetzen. Dieser Vorgang ist allerdings etwas knifflig, da sich die Schale nur schwer vom Rest des Gehäuses lösen lässt. Doch um die SIM-Karte einlegen zu können, kommt man leider nicht drum herum. Mit etwas Geschick und einem Blick in die Bedienungsanleitung alles kein Problem. Trotz Plastik-Cover macht das Lumia 820 einen sehr stabilen Eindruck und fühlt sich daher auch solide und stabil an.

Nokia Lumia 820

Das Display ist 10,9 cm (4,3 Zoll) groß und besitzt einen ClearBlack OLED Touchscreen-Bildschirm mit einer Auflösung von 480×800 Pixeln. Das führt zu einer Pixeldichte von 217ppi. Farben wirken auf diesem Display frisch, hell und natürlich. Auch die Farbe schwarz wird sehr beeindruckend dargestellt, tief und satt. Der 1,5 GHz DualCore Prozessor mit 1 GB RAM-Speicher sorgt für schnelles Öffnen und schließen von Funktionen und Apps. Das erleichtert das Arbeiten enorm und sorgt für einen flüssigen Wechsel zwischen den einzelnen Programmen. Windows 8 liefert da mit Sicherheit seinen Beitrag zu. Die Kacheln auf dem Startbildschirm lassen sich problemlos löschen, verkleinern, vergrößern oder verschieben. Ganz nach dem eigenen Geschmack. So lässt sich das Lumia 820 ganz nach den persönlichen Bedürfnissen und Anforderungen spielerisch umgestalten und personalisieren. Jedes Programm, jede Website, Kontakt usw. lässt sich als Kachel auf dem Startbildschirm einbinden und direkt aufrufen. Mit einem Wisch nach rechts kommt man ins Menü, wo alle Apps aufgelistet und Einstellungen zu finden sind. Farbe, Töne usw. lassen sich da problemlos einstellen. Windows 8 ist wirklich selbsterklärend was gerade auch Neueinsteigern die Arbeit sehr erleichtert. Das Personalisieren ist hier besonders hervorzuheben, denn dadurch macht man das Lumia 820 zu seinem persönlichen Begleiter im Alltag.

Nokia Lumia 820

Vorinstalliert sind auf dem Lumia 820 bereits einige Apps von Nokia wie beispielsweise der Nokia City-Kompass, Nokia Karten und Nokia Musik. Diese drei Apps sind besonders hervorzuheben, denn ihre Funktionen sind toll. Der Nokia City-Kompass z. B. zeigt alle Geschäfte, Hotels, Unternehmen etc. in der Nähe an, wo man sich gerade befindet. Mit der Nokia Musik App lassen sich unzählige Mixe aus den unterschiedlichen Musikbereichen kostenlos aufs Smartphone streamen und die Nokia Karten App liefert ein kostenloses Navigationsprogramm, mit der man sich in 3D Darstellung von Ort zu Ort navigieren lassen kann, auch offline. Super Programme, die in unserem Test einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnten. Neben diesen vorinstallierten Programmen lassen sich selbstverständlich unzählige Apps wie Facebook, Twitter oder Whatsapp aus dem Windows Store herunterladen. Kostenlose aber auch kostenpflichtige Apps sind hier zu finden. Ob Spiele oder Anwendungen, diese Apps füllen das Smartphone mit Leben und verleihen ihm dadurch nochmals eine persönliche Note.

Das Lumia 820 hat eine respektable 8-Megapixel Carl Zeiss Kamera. Mit dieser gelingen spielend Tageslichtaufnahmen und dank integriertem Blitz auch Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen. Mit zusätzlichen Apps können z. B. Panorama oder HDR-Aufnahmen gemacht werden. Alle Fotoaufnahmen wirken sehr natürlich und detailreich.

Telefonieren mit dem Lumia 820 ist eine wahre Freude, denn die Klangqualität ist sehr klar und dementsprechend gut. Auch in der Freisprech-Funktion machen die eingebauten Lautsprecher einen guten Job, welche sich auch beim Musikhören bemerkbar machen.

Nokia Lumia 820

Die Facts:

  • 10,9 cm (4,3 Zoll) ClearBlack OLED Touchscreen-Display mit einer Auflösung von 480×800 Pixeln
  • Windows Phone 8 Betriebssystem
  • 8-Megapixel-Kamera mit Optik von Carl Zeiss, Autofokus und Dual-LED-Blitzlicht
  • 8 GB interner Speicher, erweiterbar über microSD-Speicherkartenslot
  • LTE-fähig
  • NFC-Technik für ein schnelles Koppeln von kompatiblem Zubehör und dem Austausch von Dateien, Kontakten, Fotos und mehr über Bluetooth
  • Lieferumfang: Nokia Lumia 820 Smartphone, 1650 mAh Akku, Micro-USB-Schnellladegerät, Micro-USB-Lade- und Datenkabel, Stereo-Headset WH-208 (farblich abgestimmt auf das Smartphone Cover)

Fazit:

Vom neuen Nokia Lumia 820 sind wir positiv überrascht und unsere Erwartungen sind weitaus übertroffen worden. Es macht Spaß das Lumia in der Hand zu halten und damit zu arbeiten. Es läuft schnell und flüssig. Windows 8 bringt das Lumia 820 auf den neuesten Stand und macht es dank seiner Benutzeroberfläche zu einem interaktiven Gegenstand, mit dem man sich gerne auseinandersetzt. Die Bedienung ist einfach und es lässt sich unproblematisch auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse einrichten. Der Windows Store kommt allmählich mit den Apps hinterher, sodass auch angesagte und neue Spiele bzw. Anwendungen dort zu finden sind.