Der neue Audi SQ7 TDI

Mit 320 kW (435 PS) Leistung und 900 Nm Drehmoment ist der neue Audi SQ7 TDI der stärkste Diesel-SUV auf dem Markt.

Der neue Audi SQ7 TDI

Mit dem neuen Audi SQ7 TDI präsentiert der Autobauer und VW-Tochter Audi das neue Oberhaupt für die Quattros. Der starke SQ7 mit fünf oder sieben Sitzen verfügt über satte 435 PS und ist ein betont sportliches Modell mit modernem Dieselmotor. Der größte SUV von Audis Q-Reihe ist wohl ohne zu übertreiben das neue Flaggschiff in der SUV-Klasse und ist ab diesem Sommer bei den Audi-Händlern zu haben. Preislich dürfte sich das ganze rund um die 90.000EURO abspielen, was das Auto wohl nicht gerade günstig erscheinen lässt.

Doch man bekommt auch jede Menge SUV für das Geld. Immerhin nutzt der neue 5,07 Meter lange und gut 2,3 Tonnen schwere, hoch-motorisierte Fünftürer im SQ7 schon jetzt viele neue Technologien und kommt zudem mit einem sehr starken Vierliter-Achtzylinder Motor mit dreifacher Aufladung daher. Die Kombination der drei Lader überlassen dem V8 ein Spitzendrehmoment von beachtlichen 900 Newtonmeter. Das katapultiert den neuen SUV-Riesen von Audi in beachtlichen 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bringt dem Fahrer 250 km/h Höchstgeschwindigkeit. Der Tankinhalt wurde zudem noch mal vergrößert. So kommt man auf stolze 85 Liter Tankvolumen, die laut Audi immerhin für mehr als 1100 Kilometer Reichweite sorgen sollen. So kommt man mit 435 PS und 900 Newtonmetern Kraft spielend und weit über den Asphalt.

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue elektrisch angetriebene Verdichter, den es bislang ausschließlich im neuen Audi SQ7 zu finden gibt, sorgt dabei für durchgängigen Turbospaß bei wirklich jeder Geschwindigkeit. So kann es das von herkömmlichen Turbomotoren bekannte und manchmal auch störende Turboloch in den unteren Drehzahlbereichen schließen. Erreicht wird das ganze durch Audi´s EAV System, das von einem kompakten Elektromotor angetrieben wird und so einen separat installiertes System mit Schaufelrad antreibt, das mit bis zu 70.000 Umdrehungen pro Minute gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten bzw. Drehzahlen aktiv wird und in Bruchteilen von Sekunden die vom Motor ersehnte zusätzliche Frischluft in die acht Zylinder drückt, um den Druck im Lader ausreichend zu erhöhen. Das Ergebnis ist ein bei jeder Drehzahl durchzugsstarker Motor, der den nicht gerade leichten SUV SQ7 TDI von Audi rasant die Sporen zeigt und beschleunigt.

Für ausreichend Energie im neuen SQ7 sorgt neuerdings auch ein zusätzlich installiertes 48-Volt Netz mit eigener Lithium-Ionen-Batterie, die das System zusätzlich mit 470 Wh Energieinhalt versorgt. Über einen entsprechenden Spannungswandler wird diese dann mit dem regulären 12-Volt-Bordnetz verknüpft. Damit können alle wichtigen Systeme und Elektromotoren mit genügend Energie versorgt werden. Unter anderem auch die neue und nicht weniger aufwendige Wankstabilisierung. Sie sorgt dafür, dass die Fliehkraft der Stabilität nichts anhaben kann und damit die Seitenneigung des SQ7 auch bei schnell gefahrenen Kurven deutlich reduziert wird. Zudem sorgt die perfekte Luftfederung mit elektronisch geregeltem Dämpfersystem dafür, dass man selbst beim Fahren über eine holprige Buckelpiste eine relativ unaufgeregte und leise Fahrt genießen kann.

Dominanz in einer neuen Dimension: Mit 320 kW (435 PS) Leistung und 900 Nm Drehmoment ist der neue Audi SQ7 TDI der stärkste Diesel-SUV auf dem Markt. In 4,8 Sekunden sprintet er von 0 auf 100 km/h und weiter auf bis zu 250 km/h. Auch das Exterieur beeindruckt – zahlreiche Designmerkmale verleihen dem SQ7 TDI ein ausdrucksstarkes Äußeres. Das großzügige Interieur lädt zum Wohlfühlen ein – je nach Wunsch für fünf oder sieben Personen.

Der neue König der Quattros mit Allradantrieb hat 24 elektronische Assistenzsysteme an Bord, so viel wie kein anderes Serienmodell. Dabei sind zum Beispiel der Stauassistent, der schon heute bei zähfließendem Verkehr bis 65 km/h auf gut ausgebauten Straßen die Lenkarbeit übernehmen kann. Weitere Systeme bieten hilfreiche Unterstützung beim Halten der Spur, beim bremsen in gefährlichen Situationen, beim vorausschauenden beobachten des Gegenverkehrs beim Linksabbiegen oder auch beim erkennen von Fußgängern und Tieren bei Nacht.

Diese vielen Hilfen bieten mit den unterschiedlichen Paketen, wie beispielsweise dem Dynamikpaket mit Allradlenkung, das das Einparken erleichtert und eine noch höhere Kurvengeschwindigkeit ermöglicht, indem es die Hinterräder dabei um bis zu fünf Grad einschlägt, einen wirklich dynamischen und sicheren Fahrspaß ohne Kompromisse. Ein zentrales Steuergerät sorgt für die Vernetzung und Kommunikation all dieser Komponenten, zu denen natürlich auch die serienmäßige Luftfederung, geregelte Dämpfer und ein Sportdifferential gehören.

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Ansonsten bietet das neue SUV-Flaggschiff sowohl Innen auch als Außen eine ganze Menge fürs Geld. Das immer noch schicke 8,3-Zoll-Monitor und das volldigitale Audi Virtual Cockpit mit dem 12,3 Zoll großen Farbdisplay, in dem man selbst die Wahl hat ob man sich den Tachometer oder doch lieber das Navigationsgerät im Cockpit anzeigen lassen möchte, ist eben so nett anzuschauen wie die serienmäßigen LED-Scheinwerfer. Sie bieten auf der Straße ein einzigartiges Design mit dynamischem Blinklicht Heck, einer präzisen Seiten-, Vorfeld- und Fernausleuchtung sowie darüber hinaus auch eine hohe Lebensdauer. Das neuartige Matrix-LED mit den 30 einzelnen Leuchtdioden pro Scheinwerfer kosten aber leider Aufpreis. Für die Sicherheit und das Entertainment bekommt man im neuen und stärksten Diesel-SUV SQ7 natürlich auch was geboten. Um den Audi SQ7 von dem regulären Q7 zu unterscheiden, gibt es für den neuen SUV SQ7 unter anderem ein neues Kühlergitter, andere Spiegelkappen und vier eckige Endrohre für die Abgasanlage.

So kann der Fahrer des SQ7 das ausgefeilte Infotainmentsystem mit großem Touchpad sogar per Freitextsuche und alltäglichen Sprachbefehlen bedienen. Will man zum Beispiel seinen Freund Thomas Mustermann anrufen, reicht es ganz einfach aus den Befehl „Ich will mit Thomas Mustermann telefonieren“ zu sagen. Den Rest erledigt das komfortable Infotainmentsystem von alleine. Das mach das Fahren im SQ7 nicht nur sehr komfortabel, sondern auch extrem sicher zugleich. Neben den üblichen Infotainment-Optionen besitzt das Audi SQ7 auch das „Audi Connect Notruf & Service“, das unter anderem die Fernverriegelung und Statusabfrage per Smartphone erlaubt. Auch eine feste Internetverbindung via LTE-Modul mit fest im Auto verbauter SIM-Karte und dafür benötigter Daten-Flatrate sind zu haben. So können Dienste wie Parkplatz- und Verkehrsinfos getwittert werden.

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Egal auf welchem Platz man im Audi SQ7 letztlich platz nimmt, hinter dem Lenkrad, auf dem Beifahrersitz oder auf der äußerst geräumigen Rückbank, der neue SQ7 von Audi ist ein echtes Auto mit hohem Wohlfühlfaktor. Er bietet ein modernes und großzügiges Raumangebot und gibt nicht zuletzt durch sein für einen Blick auf den freien Himmel optional erhältliches Panorama-Glasdach, das sogar bis zur dritten Sitzreihe reicht, ein Gefühl von Freiheit.

Die Sportsitze selbst sind im Audi SQ 7 serienmäßig dabei. Wer möchte kann sich darüber hinaus auch noch die optionale Sportsitz plus-Ausstattung bestellen. Der SUV ist entweder als Fünf- oder Siebensitzer lieferbar, wobei die optional erhältliche dritte Sitzreihe sich ganz elegant elektrisch aufstellen und versenken lässt. Elektronische Hilfen wie zum Beispiel Abstandsradar mit Staufolge-Funktion oder ein Soundsystem mit bis zu 23 Lautsprechern von Bang & Olufsen sind zudem natürlich auch zu bekommen, aber in der Preisliste noch nicht beziffert. Welche Sicherheits- oder Entertainment-Elemente man sich dann auch immer zusammen stellt, der sechsstellige Bereich dürfte wohl spielerisch geknackt werden können.

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Der neue Audi SQ7 TDI

Weitere Informationen findet ihr unter www.audi.de

1 Trackback / Pingback

  1. Neuwagen der Woche: Der Audi SQ7 TDI! – Lea Abts WordPress Blog

Kommentar verfassen