Der neue SEAT Ibiza mit modernster Technologie

Neue effiziente Motoren mit drei oder vier Zylindern

Der neue SEAT Ibiza

Er ist hier in Deutschland so bekannt und beliebt wie der berühmte bunte Hund. Gemeint ist der SEAT Ibiza. Das Erfolgsmodell des wohl größten Personenwagenhersteller Spaniens gehört heute zum deutschen Volkswagen-Konzern. Das einst 1950 gegründete spanische Unternehmen zur Automobilherstellung bietet bis heute erfolgreiche SEAT-Modelle aus nahezu allen PKW-Klassen und Transportern.

Einer der auch in Deutschland erfolgreichsten Modelle ist der beliebte SEAT Ibiza. Der Kleinwagen mit Fließheck hat sich schnell eine große Fan-Gemeinde erobert und ist auch heute noch der Star der SEAT-Modelle. Nun präsentiert SEAT dem beliebten Ibiza ein weiteres Facelift mit neuem Fahrwerk, einer überarbeiteten Motorenpalette und ein großes Paket an neuen, innovativen Technologien.

So kann man das neue Fahrwerk zukünftig auch optional mit DCC, der adaptiven Fahrwerksregelung bestellen. So steht den ganz individuellen Fahreigenschaften wie normal, sportlich oder komfortabel nichts mehr im Wege. Die Auswahl der Einstellung erfolgt bequem über Knopfdruck. Schon passt sich im Ibiza die Dämpfung des Fahrwerks ebenso an wie die elektromechanische Servolenkung. Sportlich straff oder lieber gemütlich weich fährt der Fahrer so über die Straßen.

Besser motorisiert kommt der neue SEAT Ibiza auch. So findet man in der Auswahl neben dem neuen Einstiegsbenziner, dem 1.0 Liter Dreizylinder mit 75 PS (in mehreren Ausbaustufen wie beispielsweise dem 1.0 EcoTSI verfügbar) auch den eine Nummer größeren 1.2 TSI mit 90 PS. Der 1.4 TDI ECOMOTIVE mit 55 kW (75 PS) bietet den Start der Diesel-Motoren. Die große Variante liefert dann der 1.4 TDI 77 kW mit 105 PS. Mit diesen sparsamen Motoren schont man nicht nur die Umwelt, sondern vor allem auch das eigene Portemonnaie.

Äußerlich wirkt der neue SEAT Ibiza nach wie vor top aktuell. Hier wurden neue Scheinwerfer mit LED Tagfahrlicht, neue Räder mit 16 und 17 Zoll Bereifung sowie neue Lackfarben in Moonstone Grau und Chilli Rot mit ins Programm genommen. Den größten Teil des neuen Facelift bietet der SEAT Ibiza aber wohl im Innenraum. Hier kann man sich über viele neue Technologien und noch hochwertigere Materialien im kompakten Spanier freuen, die einem das Reisen noch angenehmer und sicherer machen. Zahlreiche weitere aktive und passive Assistenz- und Sicherheitssysteme lassen ebenfalls kaum Wünsche übrig um sicher ans Ziel zu kommen.

Die neuen Sicherheitssysteme bieten im SEAT Ibiza jetzt unter anderem auch die neue Müdigkeitswarnung. Immer noch die Ursache für viele und schwere Unfälle ist gerade Müdigkeit beim Autofahren sehr gefährlich. Die Müdigkeitswarnung erkennt eine nachlassende Konzentration des Fahrers an Abweichungen von seinem normalen Fahr- und Lenkverhalten und warnt rechtzeitig vor den möglichen Gefahren bzw. rät dazu eine Pause einzulegen. Ist doch mal etwas passiert, greift die neue Multikollisionsbremse ein. Nach einer Kollision verlangsamt sie das Fahrzeug automatisch, um die restliche Bewegungsenergie abzubauen. Wurde bei einem Unfall der Airbag ausgelöst, wird das Fahrzeug automatisch durch die elektronische Stabilitätskontrolle abgebremst und die Warnlichtfunktion eingeschaltet.

Mit dem Licht-und-Sicht-Paket bietet der SEAT Ibiza seinen Besitzern zudem einen automatisch abblendenden Innenspiegel, einen Regensensor, elektrisch anklappbare Außenspiegel und die Coming-Home-Funktion. Diese erleichtert das Erkennen des Umfelds beim Aussteigen im Dunkeln. Der Fahrer stellt den Lichtschalter in der Position für das Abblendlicht. Verlässt und Verriegelt man seinen Ibiza nun über die Funkfernbedienung, leuchten die Scheinwerfer noch ca. zwei Minuten nach und sorgen damit für eine hell erleuchtete Fläche rund um das Fahrzeug. Da fühlt man sich gerade in der dunklen Jahreszeit wesentlich sicherer beim Verlassen des Fahrzeugs. Besonders clever ist hierbei auch, dass eine leere Batterie durch vergessen das Licht abzuschalten dank der Coming-Home-Funktion der Vergangenheit angehört.

Dem überarbeiteten Seat Ibiza wurde neben dem deutlich aufgewerteten Interieur auch ein neues Multifunktionslenkrad eingesetzt und auch das neu gestaltete Cockpit mit neuen Rundinstrumenten und der optimalen Anordnung aller Elemente fällt sofort ins Auge. Die größere Multifunktionsanzeige (MFA) mit dem 6,5’’ großen Farb-Touchscreen, das Navigationssystem mit optionaler Full Link-Funktion und das Seat Media System bieten jetzt ein Infotainment-Angebot vom Allerfeinsten. Das moderne Digitalradio DAB+ ist ab Sommer bei sämtlichen SEAT Modellen mit serienmäßig verbautem Radiosystem enthalten. Das Sound System bietet außerdem die Möglichkeit, Geräte wie iPod, MP3-Player oder eine SD-Karte direkt anzuschließen. Auch über Bluetooth können die Geräte wie beispielsweise das Smartphone verbunden werden. So hat man seine Lieblingsmusik auch währen der Autofahrt immer bei sich oder kann ganz unkompliziert über die Freisprechfunktion telefonieren.

Der neue SEAT Ibiza

Das tolle und vor allem riesige Panorama-Glas-Hubdach laden ja schon von sich aus zum Einsteigen und Fahren ein. Es bietet dem Fahrer und Beifahrern auf allen Plätzen einen angenehm hellen Innenraum und sorgt bei eventuell sehr starker Sonneneinstrahlung dank der Sonnenschutzjalousie trotzdem dafür, dass sich der Innenraum nicht allzu stark aufheizt. Dadurch dass das Panorama-Glas-Hubdach im Ibiza zudem auch am hinteren Dachteil aufgestellt werden kann, ist auch für eine zugfreie Belüftung gesorgt.

Die Full Link-Funktion bietet dem Fahrer die perfekte Integration zwischen einem Smartphone und dem Car Infotainment System des SEAT Ibiza. So lassen sich die Funktionen von Smartphone und zahlreichen Apps auf sichere Weise im Fahrzeug bedienen. Die von SEAT exklusiv entwickelte SEAT Drive App gibt es für alle verbreiteten Smartphone-Systeme und kann zum Beispiel über die Sprachwiedergabe eingehende Nachrichten während der Fahrt vorlesen. Den absoluten Durchblick behält man im SEAT Ibiza auch dank der Rückfahrkamera. Im Rückwärtsgang überträgt eine Kamera in der Heckklappe das Bild auf das Farbdisplay und man bekommt so eine optische Unterstützung beim Ein- und Ausparken. So ist das Parken auch der kleinsten Parklücke kein Problem mehr.

Besser hätte SEAT es wohl nicht machen können. Nicht nur die umfangreichen Sicherheitsmerkmale, auch eine höhere Individualisierung des Wagens nach persönlichem Stil werden durch ein umfangreiches Angebot an Farben, Optionen und Zubehör ermöglicht. Durch verschiedene Color Packs beispielsweise sind Aussenfarbe und Innenraum ganz nach individuellen Vorlieben zu bestellen. So können zum Beispiel farbig abgesetzte Streifen auf den Sitzen, die Rahmen der Luftdüsen oder die Spangen im Lenkrad und am Schalthebel farblich zum jeweiligen Farbpaket gewählt werden. Zusammenstellend kann man nur festhalten, mit den frei wählbaren Karosserieformen, den ganz individuellen Ausstattungslinien und der möglichen Auswahl an Motoren und optionalen Ausstattungen gibt es mit dem neuen überarbeiteten SEAT Ibiza wirklich für jeden Anspruch den perfekten Ibiza. Sicherer und individueller ist man heute dank dem neuen, überarbeiteten SEAT Ibiza wohl mit kaum einem anderen Auto unterwegs.

Foto: Seat

1 Trackback / Pingback

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 16.06.2015 › "Auto .. geil"

Kommentar verfassen