Dritte Mazda 6 Generation präsentiert sich als echte Alternative im Mittelklasse-Segment

Das Mittelklasse-Highlight des japanischen Automobilherstellers Mazda ist der Mazda 6. Mit dem neuen überarbeiteten Facelift und der dadurch sehr ansprechenden äußeren Erscheinung dürften dem Mazda 6 dank der neuen Designlinie Kodo auch in der dritten Generation viele Komplimente sicher sein. Die Mittelklasse-Limousine sieht aber nicht nur gut aus, sie hat auch ordentlich was zu bieten.Neben einem modernen Chassis bietet der Sechser von Mazda auch viel Sicherheit und brandneue Motoren mit neuer Skyactiv-Technologie. Rund 100 Kilogramm leichter als der Vorgänger, wurden auch die Karosserie, das Fahrwerk sowie Motor und Getriebe von Grund auf neu entwickelt und aufeinander abgestimmt. Zusammen mit dem neuen Energierückgewinnungssystem i-ELOOP, bei dem die Energie die durch Bremsen oder Gas weg nehmen entsteht in einem Kondensator gespeichert wird und den elektrischen Systemen im Fahrzeug (beispielsweise für die Lichtanlage, Radio usw.) als zusätzliche Stromquelle unmittelbar wieder zur Verfügung gestellt wird, ergibt sich eine Spritersparnis von bis zu 10 Prozent.

Dritte Mazda 6 Generation

Dritte Mazda 6 Generation

Dritte Mazda 6 Generation

Dritte Mazda 6 Generation

Innen hat man bei Mazda die Vernunft vor überflüssigen Schnick-Schnack
gestellt. Eine klare Linie und einfach gehaltene Instrumentenanordnung
sorgen dafür dass es keine überflüssige Suche nach Knöpfen gibt. Es ist
alles sauber verarbeitet und wirkt hochwertig, etwas mehr vom äußeren
Schwung hätte man sich hier aber durchaus zutrauen können.

Die Ausstattung im „nackten“ Mazda-6-Basismodell hat unter anderem eine
Start-Stopp-Automatik, ein komplettes Sicherheitspaket, Klima, Radio,
17-Zoll-Aluräder, schlüsselloses Startsystem und elektrische
Außenspiegel. Der Sechser ist in der Basisversion 145 PS stark und
schafft Tempo 100 in knapp 9,6 Sekunden bei ca. 208 km/h Spitze.

Kurzfazit:

Wer eine Alternative im Mittelklassewagen-Segment sucht, der sollte sich
den Mazda 6 ruhig mal näher anschauen. Ein anmutendes Design und gute
Funktionalität prägen die dritte Generation des Mazda 6.

Hier die wichtigsten Daten des Einstiegsbenziners im Überblick:

  • Modell: Mazda 6 2.0 l SKYACTIVE-G
  • Motor: 2,0 Liter Vierzylinder-Benziner
  • Getriebe: Sechsgang manuell
  • Leistung: 145 PS
  • 0 – 100 km/h: ca. 9,6 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit: ca. 208 km/h
  • Länge x Breite x Höhe: 4,87 m x 1,84 m x 1,45 m
  • Kofferraumvolumen: 489 Liter

5 Kommentare

  1. Mazda CX-5 & Mazda6 in den Blogs Mazda CX-5 – kompakt und gut Dritte Mazda 6 Generation präsentiert sich als echte Alternative im Mittelklasse-Segment CX-5 von Mazda – Sport Utility Vehicle mittl[..]

  2. Am 17.07.2013 bei anderen Auto Bloggern publiziert, für erwähnenswert befunden und warum in Stichworten: Mein erstes Formel 1 Rennen: 1983 British Grand Prix in Silverstone – Interessiert soviel wi[..]

  3. Am 17.07.2013 bei anderen Auto Bloggern publiziert, für erwähnenswert befunden und warum in Stichworten: Mein erstes Formel 1 Rennen: 1983 British Grand Prix in Silverstone – Interessiert soviel wi[..]

  4. Wenn ich einen Soundtrack zum Mazda6 wählen müsste, wäre es tatsächlich ein Lied von DÖF aus den 80er Jahren. Warum? Weil Mazda das Design “KODO” nennt. Codo aus der Ferne? Passt irgendwie, h[..]

Kommentar verfassen