Nur heizen wenn es Sinn macht – mit EWE smart living „warm-und-spar“

„warm-und-spar“ – EWE „smart home“ bringt noch mehr Komfort ins Haus

Ein smartes und intelligentes Zuhause ist für viele schon heute nicht mehr nur Utopie oder Zukunftsmusik. Es lassen sich mittlerweile viele Geräte und Beleuchtungseinrichtungen ganz bequem zum Beispiel vom Smartphone oder Tablet steuern oder auch so einstellen, dass sie zu bestimmten Zeiten die gewünschten Aufgaben und Befehle angehen. Auch ein Fernsteuern der Heimgeräte von unterwegs aus ist heute schon gängige Praxis und wird von vielen Nutzern praktiziert.

Ganz gleich ob es die Beleuchtung ist, die sich zum Schutz vor Einbrechern automatisch einschaltet sobald es draußen dunkel wird oder sich die Heizung im Wohnzimmer automatisch einschaltet kurz bevor man nach Hause kommt, heute gibt es unzählige intelligente Lösungen für alle erdenklichen Vorlieben und Lebenssituationen. Doch eines haben sie wohl alle gemeinsam, die smarten Geräte sollen unser Leben und Wohnen bequemer und auch sicherer machen. So sind auch die EWE Pakete „einfach und sicher“, „hell und schnell“ und „warm und spar“ optimal geeignet, um das eigene Heim komfortabler zu machen und es gleichzeitig in ein smartes und intelligentes Zuhause zu verwandeln.

Das EWE smart living Paket „warm und spar“ bietet den Nutzern beispielsweise eine intelligente Heizungssteuerung, mit der sich jeder Raum optimal auf die jeweiligen Heizungs-Vorlieben einstellen lässt und man so auch noch seine Heizkosten senken kann. Es wird ganz einfach im heimischen Netzwerk integriert und kann so jederzeit von überall gesteuert und kontrolliert werden. Alles was man für einen ersten Start dafür benötigt enthält das „warm und spar“-Paket natürlich bereits.

So gehören zum Paket „warm und spar“ sowohl zwei Heizkörperthermostate wie auch zwei Tür-/Fensterkontakte. Diese sind im Zusammenspiel mit den Heizkörperthermostaten sehr nützlich, da das System so automatisch erkennen kann, ob ein Fenster im Raum geöffnet wurde und dann eigenständig die Heizung ausstellen kann. So wird vom EWE smart living Paket „warm und spar“ ganz automatisch dafür gesorgt, dass man nicht unnötig heizt, wenn gleichzeitig das Fenster geöffnet ist.

Die Installation und der Aufbau sind eigentlich ziemlich selbsterklärend. Hat man sich zum Beispiel für das „warm und spar“-Paket entschieden, wird zunächst die „EWE smart living Basis“, welche die Zentrale des ganzen Systems darstellt, Zuhause an einem passenden Plätzchen aufgestellt und installiert. Die „EWE smart living Basis“ ist ein Netzwerk-Adapter mit Powerline-Technik und wird mit dem im Lieferumfang beiliegenden LAN-Kabel an das bestehende Heimnetzwerk angeschlossen.

Über den jeweiligen Status der einzelnen Komponenten wird der Nutzer dann über zwei LEDs an der Vorderseite informiert. Die Zentrale ist so zu sagen die Seele des Systems und sorgt für die ungestörte Kommunikation und das Zusammenspiel zwischen allen installierten System-Komponenten. Sie ist zuständig für die Steuerung der Geräte Zuhause und ermöglicht darüber hinaus auch über ein Tablet oder Smartphone den Zugriff von Unterwegs aus, mit einfacher und ortsunabhängiger Bedienung per App.

Auf das Smartphone oder Tablet wird nun aus dem jeweiligen App-Store die EWE smart living-App, sowohl für iOS als auch für Android verfügbar, installiert. Hat man nun die benötigten Angaben wie Name, E-Mail und persönliches Passwort eingegeben, sendet das EWE-System eine E-Mail die man nur noch bestätigen muss. Sind nun alle Geräte am System angemeldet und gestartet kann es auch schon los gehen mit dem intelligenten Zuhause. Denn ab sofort regelt das System nach eigenen Vorgaben die Heizung und stellt die Räume perfekt auf die vorgegebenen Temperaturen ein.

Die gewünschten Vorgaben werden ganz bequem per App eingegeben. Das EWE smart living Paket „warm und spar“ sorgt nun dafür, das nie wieder gleichzeitig gelüftet und geheizt wird. Möchte man tagsüber weniger heizen, wenn man eh unterwegs ist, zum Heimkommen aber ein warmes Wohnzimmer vorfinden, kann man dies ganz einfach vorher festlegen. Das System fährt die Heizung abends pünktlich hoch und bringt sie auf „Betriebstemperatur“. So spart man wahres Geld und schont die Umwelt.

Auch für die Sicherheit ist nebenbei bemerkt noch gesorgt. Denn sobald der Tür-/Fensterkontakt im Haus erkennt, dass ein Fenster im Haus geöffnet wird, wird man via App benachrichtigt. Ebenso kann man sich bei längerer Abwesenheit darüber informieren lassen, das in einem festgelegten Zeitraum der Tür-/Fensterkontakt keine Bewegung erkennen konnte. Hat man einen Verwandten oder Freund mit Lüften des Hauses beauftragt, kann man ihn so noch mal dezent darauf hinweisen.

Trendlupe Kaufempfehlung!

Fazit:

Die einzelnen System-Bausteine und Module sind hochwertig und sind sehr einfach in das EWE-System zu integrieren. Ein großes Plus des EWE smart living ist es, dass die Heimautomatisierung über die zugehörige App eine komfortable und vor allem auch ortsunabhängige Kontrolle und Steuerung des „Smart Homes“ ermöglicht. Das EWE Smart Living System setzt dafür eine Systemzentrale voraus, welche im Lieferumfang enthalten ist und die man samt Applikation und Sync gegen eine monatliche Gebühr buchen kann.

Die komfortable App mit leicht bedienbarer Benutzeroberfläche ist schnell eingerichtet und zeigt übersichtlich alle Geräte die man im System integriert hat. Einzelne Räume lassen sich separat mit den dazugehörigen Geräten und Szenarien einrichten. Es können hier zwischen Beispielszenarien gewählt werden oder natürlich auch eigene Szenarien nach dem Wenn-Dann-Prinzip erstellt werden. Das EWE Smart Living System „warm und spar“ bietet dank automatisierter Heizungssteuerung somit jederzeit ein smartes Zuhause mit Geldspar-Potenzial.

Weitere Infos findet Ihr hier –> www.ewe.de

Hier findet man bei offenen Fragen weitere Hilfen und entsprechende Einrichtungsvideos.