Ford Vans gewinnen den „Arctic Van Test 2014“

Fahrer im neuen Ford Transit Connect und auch im neuen Ford Transit freuen sich über den Gewinn

Der Arctic Van Test 2014 am finnischen Polarkreis ist wohl keine Veranstaltung wie jede andere. Im skandinavischen Winter werden dabei Menschen und Maschinen bis an ihre absoluten Grenzen gebracht. Die mittlerweile über 20-jährige Geschichte des winterlichen Extrem-Wettbewerbs für Vans und Nutzfahrzeuge hat wieder mal für kalte Nasen und dazu auch neue Sieger hervor gebracht.

Seit mehr als zwanzig Jahren werden bei dieser fünftägigen Herausforderung unter schwersten Bedingungen auch die großen Fahrzeuge der Straße getestet. Unter eisigen Temperaturen von bis zu minus 50°Celsius werden dabei Dinge wie extreme Kaltstarts bei tiefsten Temperaturen am Morgen, Fahreigenschaften und Slalomfahrten auf einem zugefrorenen Flugplatz oder auch eine 700 Kilometer lange Ausdauerfahrt absolviert. Nur die Fahrzeuge und Fahrer die alles meisterlich absolvieren und den eisigen Temperaturen trotzen haben bei diesem Event eine Chance auf den Sieg.

In diesem Jahr konnten sich die Fahrer des neuen Ford Transit Connect und auch des neuen Ford Transit über den Gewinn in der jeweiligen Nutzlastklasse freuen. Der Ford Transit Connect und Ford Transit punkteten bei den sehr rutschigen Bedingungen dabei vor allem in den Kategorien Kraftstoffeffizienz, Nutzlast und Handling.

„Ein Ford Transit Connect und ein Ford Transit müssen bei jedem Wetter funktionieren“. Dafür wird bei Ford offensichtlich alles getan. Dazu wurden die beiden neuen Ford Transit-Modelle im Laufe der Entwicklung in den härtesten Klimazonen der Welt getestet. Das Ergebnis und der Lohn sind der jeweilige erste Platz beim Arctic Van Test 2014. Für den Ford Transit Connect war es zudem nicht die erste Auszeichnung. Er wurde bereits im vergangenen Jahr mit der Auszeichnung „International Van of The Year 2014“ ausgezeichnet.

Nähere Infos unter www.ford.de Foto: Ford-Werke GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen