Werbung | Interview – Sony Twilight Gewinner Stefan Zeitler

Werbung | Interview – Sony Twilight Gewinner Stefan ZeitlerHallo Stefan,

du bist einer der glücklichen Sieger der es in die deutsche Twilight Mannschaft geschafft hat und die Reise nach Venedig zu einem großartigen Event antreten wird. Wie fühlt man sich so als Gewinner.

-Hallo Milos!

Man fühlt sich wie im „siebten Himmel“. Der Moment, als ich erfahren habe,dass ich in Venedig dabei bin, war einfach unglaublich und unbeschreiblich zugleich. Es war der 19.August, ich bekam eine eMail, in der mir gesagt wurde, dass ich von Thomas Helmer als einer von 5 „Bild.de“-Teilnehmern als Twilight Spieler nach Venedig eingeladen werde…..ich hab´ erst mal das ganze Haus „zusammengeschrieen“ und meine Mutter, meinen Vater und meinen Bruder vor den Bildschirm geholt, um dann wild mit dem Finger auf den Monitor zu zeigen (Wörter habe ich da kaum rausgebracht-nur Gestotter;-)) um Ihnen alles zu zeigen. Sie haben sich riesig für mich gefreut.

Mit deinen 18 Jahren bist du schon viel rumgekommen in Sachen Fußball, was waren so deine Highlights in deiner bisherigen Fußball Laufbahn. Und hast du schon an etwas vergleichbaren wie die Sony Twilight Veranstaltung teilgenommen.

-Ja, das stimmt, ich habe dem Fussball SEHR VIEL zu verdanken:

Durch ihn habe ich schon sehr viele tolle (natürlich auch mal bittere;-)) Momente erlebt.2007 wurde ich zum „Predator vs. F50 Finale“ von adidas nach Spanien eingeladen, dort durften 300 Kicker aus der ganzen Welt, ein dreitägiges Trainingslager mit Weltstars wie Zinedine Zidane, David Beckham, Philip Lahm, Adebayor und vielen weiteres Stars absolvieren. Wir haben drei Tage mit den Profi-Spielern in einem Luxus Hotel gelebt. Vormittags haben wir mit Ihnen auf dem Platz verschiedene Einheiten absolvieren dürfen (wir wurden unter anderem vom aktuellen Chelsea Coach Carlo Ancelotti oder vom aktuellen spanischen Nationaltrainer Vicente Del Bosque trainiert) und am Abend waren wir mit den Stars gemütlich beisammen gesessen und haben uns die spanische Küche schmecken lassen oder haben am Kicker Tisch spannende Duelle ausgetragen.Dieses Erlebnis war natürlich für mich der absoluter „Hammer“ und ich denke heute noch gerne an diese unglaubliche Zeit zurück.

Auch bei meinem Lieblingsclub (ich hoffe, ich mache mir jetzt nicht alle Gunst deiner Leser zu nichte mit dieser Aussage!:-)), dem FC Bayern München, durfte ich schon einen unglaublichen Tag verbringen, als ich als T-Home Fanreporter einen Tag die Stars des FCB begleiten durfte und sie etwas näher kennenlernen durfte. Das Treffen war insofern sehr lustig, da ich ja zb FCB Spieler Philip Lahm aus Spanien schon kannte, als ich mit Ihm gemeinsam auf dem Platz stand…

Diese zwei Veranstaltungen waren natürlich „prägend“ für mein Fussballer-Leben…und ich bin Thomas Helmer, Sony und „Bild.de“ überaus dankbar, dass ein weiteres großes Event nun auf mich zukommt!

Man sieht, ich habe, wie anfangs schon gesagt, dem Fussball sehr viel zu verdanken!

Fußball ist ein Sport mit vielen Emotionen da geht es mal hoch hinaus und hin und wieder verliert man auch, kannst du dich noch an deine heftigste Niederlage erinnern.

– Und ob! Man muss dazu wissen, dass ich schon seit meiner Kindheit einen unglaublichen Ehrgeiz, vorallem im Sport habe. (Auch wenn meine Mutter immer sagt, dass ihr dieser Ehrgeiz in Schulischen Angelegenheiten lieber wäre….^^)

Schon als kleiner Junge war es für mich immer eine ganz üble Sache, einzusehen, dass der Gegner heute stärker war und der Tag war dann auch für mich UND meine Eltern gelaufen. Das darf man jetzt natürlich nicht falsch verstehen, ich war nie ausfällig gegenüber meinen Gegnern, aber innerlich habe ich doch immer sehr mit mir gehadert, auch wenn es nur das „Kumpel-Spiel“ auf unserem Stamm-Bolzplatz war- ich wollte und will JEDES Spiel gewinnen!

Nun zu deiner Frage: Es war ein Spiel, das wirklich unbeschreiblich war. Ich hatte damals einen lupenreinen Hattrick für meine Mannschaft erziehlt – und trotzdem haben wir 4:3 verloren, waren drei mal vorne, JEDES mal habe wir den Ausgleich bekommen und das 4:3 für den Gegner- es war ein Elfmeter in der Nachspielzeit gegen uns…..obendrauf war es das Finale der Stadtmeisterschaft- ich weiß nur noch, dass ich das Wochenende gebraucht habe , um wieder „auf die Beine zu kommen“ und am Montag haben mich noch alle in der Schule gefragt, was den los sei, ich muss echt einen sehr abwesenden Eindruck gemacht haben….ein GANZ bitterer Moment damals für mich.

Die Reise nach Venedig trittst du nicht an um zu verlieren sondern willst bestimmt als Gewinner den Platz verlassen. Wie bereitest du dich auf so ein Event vor, bist du locker oder eher nervös und welche Tipps kannst du deinen Teamkollegen auf dem Platz geben?

– Natürlich will ich mit meiner Mannschaft in Venedig als Sieger den Platz verlassen! Vorbereitung muss natürlich auch sein, bei so einem großen Event. Die letzten 9 Wochen war ich zwei mal die Woche im Kraftraum, war joggen und Radfahren und habe mich in dem Fussball-Fanclub meines ehemaligen Fahrlehrers „fitgehalten“. Es war nicht immer nur „Spaß“ und ich musste oft meinen innerern „Schweinehund“ überwinden, aber genau das ist es ja, was mir den Antrieb gibt: ich will immer ein Stück besser werden. Vorbereitung ist für mich immer sehr wichtig, weil ich einfach will, dass ich voll austrainiert in Venedig ankomme,weil mir natürlich meine Gegenspieler nicht davonlaufen sollten. Bei so einem Spiel kann es auf eine Sekunde ankommen, wer hat in den vergangenen Tagen mehr für den Erfolg getan- da will ich mir nachher nichts vorwerfen lassen!:-)

Zu nervös bin ich denke ich nicht, eine gesunde Anspannung muss natürlich immer vorhanden sein. Und viel Tipps braucht man dieser Mannschaft nicht geben, wenn ich mir anschaue, wer alles dabei ist- mit dem Domi haben wir sogar den „deutschen Meister im freestyle“ in unseren Reihen! Und als „Mann der großen Tipps“ sehe ich mich auch nicht, ich will mich in meine Mannschaft einfügen und mit ihnen alles  geben, die Antworten will ich auf dem Platz geben, um diese Zeit erfolgreich zu bestreiten, die Jungs haben alle genug Erfahrung, Tipps brauchen die nicht!:-))

Habe erfahren das dein Lieblingsverein Bayern München ist und meiner der BVB ich gratuliere dir zum 5:1 🙁 Warum ausgerechnet FC. Bayern Fan? Gehörst du zu den Fans die so oft, wie möglich ins Stadion pilgern?

– Vielen Dank!:-) Du scheinst ein fairer Sportsmann zu sein! Ja, warum ausgerechnet der FCB ?(ist mir natürlich klar, dass so eine Frage NUR ein BVB Fan stellen kann!;-)) Nein, im ernst, das ist  ganz einfach: Das habe ich wortwörtlich in die Wiege gelegt bekommen: mein Pate ist absoluter Bayern Fan und dank seiner Unterstützung habe ich in FCB Bettwäsche geschlafen und FCB Strampler als Kind getragen, so hat sich das alles ergeben und ich bin sehr froh darüber!^^ Und ja, natürlich ist die Allianz Arena mein „zweites“ Wohnzimmer.Da München jetzt nicht unbedingt „um die Ecke“ bei mir liegt,kann ich natrülich nicht immer unten sein, man muss natürlich auch erst einmal eine Karte bekommen- aber ich versuche natürlich so oft wie möglich bei meinen Bayern zu sein und sie zu unterstützen!;-)

P.S. Ich möchte allerdings noch sagen , dass ich Jürgen Klopp für einen der besten Trainer der Liga halte und er schon sehr viel beim BVB aufgebaut hat und auch in den kommenden Jahren Erfolg haben wird, wenn man ihm Zeit gibt!

Bist du schon einmal in Venedig gewesen? Falls ja, was hat dir am besten gefallen und falls nicht was willst du dort unbedingt alles sehen?

– Nein, in Venedig war ich bis jetzt noch nicht. Aber natürlich freue ich mich riesig,  in so einer berühmten Stadt zu Gast zu sein. Gerade erst waren ja dort die Filmfestspiele. Natürlich ist hier wohl  „Canale Grande“ das Schlagwort, ich habe, auch gehört, dass wir ganz in der Nähe untergebracht sind, natürlich werde ich mal einen Blick darauf werfen, sollte ich die Zeit finden, auch ist eine weitere große Leidenschaft von mir das Essen, deswegen freue ich mich natürlich auf die vielen kulinarischen Köstlichkeiten:-)), aber in erster Linie bin ich natürlich dort, um erfolgreich Fussball zu spielen!:-)

Das deutsche Twilight-Fußballteam kommt am 15.09.09 nach Wolfsburg zum Champions-League-Spiel zusammen. Dein Tipp für das Spiel?

– Tolle geste von Sony, ja! ich freue mich schon riesig auf morgen!National habe ich natürlich meinen Favoriten, aber international drücke ich natürlich ALLEN deutschen Mannschaften die Daumen! Und ich habe riesen Respekt davor, was im letzten Jahr alles beim VFL auf die Beine gestellt wurde! Auch wenn  Wolfsburg die letzten beiden Spielen verloren hat, habe gehört, dass ZSKA Moskau letzte Woche den Trainer überraschend entlassen hat, wenn der Vfl konzentriert auftritt und die Russen mit neuem Trainer noch etwas „ungeordnet“ sind, ist  ein 2:1 für den Meister drin!:-) Ich drücke die Daumen!

Was beschäftigt dich zurzeit am meisten?

– ..Ob Anzug und Hemd noch passen, die ich am Anreise Tag nach Venedig tragen werde, weil ich sonst im Moment wirklich noch keinen Plan B habe! 😉

Eine Frage, die Du Dir gewünscht hättest …?

– Super Moderator, genauso interessante Fragen – ich bin „wunschlos“ glücklich! 🙂

Vielen Dank, für Deine Teilnahme am Interview und viel Erfolg in Venedig.

Ich habe zu danken! Mach weiter so, diese Seite kann man nur weiterempfehlen! Ich hoffe, du machst viele tolle Bilder in Venedig, ich werde mir natürlich, sobald ich wieder in Deutschland bin, ALLE  neuen Infos auf deiner Seite holen! Ich hoffe auch, du „schreist“ uns in Venedig nach vorne!

Wir sehen uns morgen im Stadion! 🙂

Ciao ciao!