Säumerwanderung Via Valtellina

Säumerwanderung Via Valtellina

Wieder einmal bin ich unterwegs in den Schweizer Bergen. Diesmal auf einer ganz besonderen Tour, der Säumerwanderung Via Valtellina. Für begeisterte Wanderer wie mich, aber auch für die Einheimischen und Touristen, die folgen, ist diese mehrtägige Wanderung über 131,5 Kilometern Länge ein sehr eindrucksvolles, uriges Erlebnis. Es geht über die alte Saumpfade, die jetzt als Bergwanderwege genutzt werden.

Die beliebte Wanderung ist ein alljährliches Highlight, auf der die Verbundenheit und Begegnung mit Natur, Kultur, Mensch und Tier im Mittelpunkt steht. Manchmal würde man gern länger verweilen oder Pause machen, aber die einzigartige Berglandschaft und das Wandern durch diese spektakuläre Landschaft lassen vieles der Strapazen vergessen. Von Klosters aus startet die Wanderung bis nach Tirano.

Die sechstägige Weitwanderung führt über den Scalettapass, das Engadin bis über den Berninapass ins Puschlav, bis man in Italien – eben in Tirano – landet. Schon bald erfasst dich die Abenteuerlust, denn es gilt, die alten Schmugglerpässe zu bezwingen. Die Begleitung durch die Säumer mit ihrem Saumtieren weckt die Sehnsucht nach alten Geschichten dieser Region, sodass man trotz anstrengender Passagen ins Schwärmen gerät. Du fühlst dich nicht dabei, du bist mittendrin. 

Weinliebhaber freuen sich doppelt, denn die Via Valtellina ist ein alter Weinweg. Das motiviert, die nächsten Kilometer auf der Säumerwanderung zu bewältigen und sich nach der Etappe mit kulinarischen Spezialitäten verwöhnen zu lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ablauf der Säumerwandung

Am ersten Tag werden die Saumtiere vorbereitet und es gibt einen kleinen Präsentationsumzug. Abschließend findet ein Säumerabend statt. Am nächsten Morgen beginnt die Wanderung von Klosters über Davos bis nach Dürrboden.

Am dritten Tag führt die Säumerwanderung über den Scalettapass und das Alp Funtauna nach Zuoz. Tag 4: Das heutige Etappenziel lautet Morteratsch, aber zuvor führt der Weg von Zuoz über Samedan. Der vorletzte Tag führt über den Berniapass, die Alp Grüm, Gavaglia bis nach Poschiavo.

Der letzte Wandertag führt dann über Brusio und Campologno nach Tirano, wo man am nächsten Tag mit der Rhätischen Bahn nach Klosters zurückfährt. Voll mit einzigartigen Augenblicken, die man nicht vergessen wird. Die Säumerwanderung ist eine klare Empfehlung für alle, die Lust auf unmittelbare Natur und Kultur genießen möchten.

Folge mir doch gerne während meiner Wanderung auf der Säumerwanderung Via Valtellina auf meinen Social-Media Accounts :
Facebook
Instagram
Youtube